Neuwagen - EU Re-Import Ja oder Nein? Was sagt Ihr?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

die Preise innerhalb der EU nähern sich immer mehr an. Es muss sich schon um einen teureren Wagen handeln, wenn es überhaupt noch sinnvoll sein sollte. Aber dann gibt es hier in Deutschland auch schon saftige Rabatte. Was Qualität und Garantie angeht, sind da keine unterschiede.

Laut diesem Anbieter sind die EU-Fahrzeuge bis zu 34,6% billiger: http://www.neuwagen-guenstiger.de/
Wenn es alles so stimmt, dann gibt es gegen eine Ersparnis von über einem Drittel des Kaufpreises kein Argument.

Wenn Du damit Geld sparen kannst, solltest Du es machen. Aber die Goldgräberzeiten dürften da schon längst vorbei sein. Mitlerweile kriegst DU auch in Deutschland die Autos mit soviel Rabatt das sich ein Eu-Wagen nur noch schwerlich lohnt. Und wenn Dein Ortshändler Dir sagt er kann nicht weiter runter gehen zeig Ihm einfach ein Konkurenzangebot. Das klappt bei den meisten Händlern ganz gut.

Auf jeden Fall EU Import Wagen. Sind sehr viel günstiger, oft Ausstattung sogar umfangreicher. Nachteile gibt es damit heutzutage nicht mehr. Früher gabs da mal Probleme mit Werkstätten, ist heute nicht mehr der Fall. Oft spart man 25-30% damit.

Wenn der Preis stimmt , immer ja! Der Fahrzeugpark unserer Familie besteht aus 5 PKW , davon 1 Italiener (Audi A4 Avant) , 1 Däne (VW Passat Kombi) und 1 Portugiese ( 1 Toyota Yaris) Die Ersparnisse lagen zwischen 25 und 33% vom Listenpreis.

Spricht meiner Meinung nach nichts dagegen. Meist fehlt es etwas ander Ausstattung (also Extra-Ausstattung), aber die Autos sind trotzdem nicht schlechter

Mein Skoda Oktavia ist Lette bin zufrieden

Mein Polo ist Italiener.Ich bin zufrieden.

Was möchtest Du wissen?