Neuseeland - immer noch so überlaufen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ja, es ist immer noch so überlaufen. Ich war gerade vor zwei Monaten dort und zuletzt 2006, damals war es wesentlich angenehmer. Das nächste Mal werde ich außerhalb der Haupttourismuszeit hinreisen, denn auch dann soll das Wetter noch angenehm sein, aber alles nicht so überfüllt. Ich dachte an den Spätherbst, wenn auch das Laub auf der Südinsel sich herrlich bunt verfärbt.

Ich denke dass v.a. in touristischen Orten (Rotorua, Queenstown etc.) der Tourismus immer noch sehr pulsierend ist. (nach den Erzählungen von anderen)

Aufgrund der ständig wachsenden Bevölkerung und den Hobbit-Filmen glaube ich auch nicht dass es weniger werden wird.

Aber ich denke wenn man will, kann man dem ganzen Trubel auch gut entfliehen. Vielleicht wart Ihr ja an den falsche Orten?

Es gibt in Neuseeland z.B. auch viele andere tolle, dafür unbekanntere und einsame Wanderwege und auf der Südinsel soll es richtig einsam sein. Dann kommt es natürlich auch auf die Saison an.

Als "überlaufen" würde ich Neuseeland trotzdem nicht bezeichnen. Sicher gibt es viele Backpacker da unten und sicher auch Touris, aber wie gesagt - man kann denen gut entgehen wenn man auch mal abseits der Touripfade wandelt.

Nur weil in Deutschland das Oktoberfest überlaufen ist, gilt das ja auch nicht für das ganze Land. ;)

Wenn man Neuseeland von früher kennt, empfindet man es heutzutage einfach als ziemlich quitschig.. überfüllt. Auch was die Unterkünfte angeht. Im Voraus buchen? Das gabs vorher nicht ;)))

Und ja, abseits der ausgelatschten Pfade ist es noch schön und einsam ;)..

Danke für Deine Antwort!

0

Was möchtest Du wissen?