Neurologische Schäden durch Hyperventilieren und anschließendes mehrmaliges Luftanhalten?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

du bist nicht mal ohnmächtig geworden. woher sollte da ein schaden kommen? dein gehirn hatte so viel saft, dass es das licht nicht ausmachen musste.

Tut mir leid, Dir das jetzt sagen zu müssen, aber es löst schwerste Folgeschäden aus. Die ennen sich Hypochondrie profundis. Nimm's nicht so schwer.

5

Ich weiß dass ich manchmal übertreibe aber diesmal mache ich mir wirklich sorgen :(

0

Macht Ihr diese Spielchen mit Luftabdrücken bis fast zur Ohnmacht?

5

Nein natürlich nicht

0

Ist ersticken und Luftanhalten das selbe?

Hi leute

Angenommen ich kann 3 Minuten die Luft anhalten. Würde ich dann in 3 Minuten ersticken? Also wenn ich über den 3 Minuten keine Luft kriege

Sorry für die Dumme frage.

...zur Frage

Wie lange dauert es ungefähr, bis man vor dem Erstickungstod in Ohnmacht fällt?

Ich weiß, dass es 5-8 Minuten dauert, bis man durch Sauerstoffmangel stirbt. Aber ich denke man wird ja vorher schon bewusstlos oder? Wie lange muss ein Durchschnittsmensch, der nicht im Luftanhalten trainiert ist, ungefähr leiden, bis er "endlich" ohnmächtig wird?

...zur Frage

Wie viele Tote gibt es jährlich beim Tauchen aufgrund von keinem Druckausgleich?

Moin,

da ich ein kleines Projekt am laufen habe und absolut nichts finde, versuche ich es mal auf diesem Wege. Es geht um eine grobe Statistik wie viele Leute jährlich beim Tauchen sterben, da kein Druckausgleich vorgenommen wird oder sie hyperventilieren?

Ich hoffe mir kann dort jemand helfen.

Danke vorab und liebe Grüße

...zur Frage

Was ist die Ursache meiner Hyperventilation??

Vor 3 Wochen hatte ich Biologie in der Schule, ich war fit mir ging es gut. Plötzlich bin ich aus dem Unterricht gegangen habe die Tür aufgerissen und nach frischer Luft geschnappt. Ich hatte Atemnot mein Blutdruck steigt innerhalb weniger Sekunden so hoch wie noch nie, mein Herz fing an zu rasen. Ich fing an zu hyperventilieren, ich wurde in die Stabile Seitenlage gelegt. Ich habe mindestens 50 Minuten lang hyperventiliert, meine Hände verkrampften, zwischen durch verlor ich immer mal wieder das Bewusstsein für 1-2 Minuten. Auf Ansprachen reagierte ich nicht mehr. Dann kam der Notarzt, im Krankenhaus würde es dann langsam besser.
Das weiß ich alles nur aus Erzählungen den ich kann mich an nichts mehr erinnern.

Jetzt die Frage wie kann so etwas passieren? Ich bin topfit! Die Ärzte haben alle möglichen Tests gemacht, doch immer mit dem Ergebnis negativ. Seit dem habe ich immer mal wieder Anfälle in denen ich hyperventiliere. Ich war in so vielen Kliniken (Dortmund, Düsseldorf, Köln, München und Stuttgart) niemand wusste woran es liegt. Und an Stress liegt es nicht! Zu 100%.

Kann mir jemand sagen woran das liegt oder wie ich mich verhalten kann wenn die Anfälle kommen. Ich bin ratlos und all meine Ärzte auch.

...zur Frage

Luftanhalten lernen?

Wie kann man lernen lange die Luft anzuhalten? Zum Beispiel zum Tauchen. Gibt es da Tricks? Und wie lange könnt ihr die Luft anhalten? (Ich 1:30 minuten)

...zur Frage

Hallo ich suche eine kleine Atemluftflasche mit Mundstück für zbsp. einen Allergieanfall oder schlechte Luft-Verhältnisse?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?