Neurologe vs Zahnarzt/Kieferorthopäde: Wer verdient mehr und hat dabei weniger Stress?

4 Antworten

Naja es kommt immer darauf an wer mehr verdient, ob du eine eigene Praxis hast oder irgendwo angestellt bist, aber ich denke mal das beide Ärzte ca gleich viel verdienen oder sich die Gehälter nicht groß von einander unterscheiden. Und beide Studiengänge sind sehr anspruchsvoll wobei ich aber glaube das dass Zahnmedizin Studium bisschen (leichter) ist weil du bei Humanmedizin den ganzen Körper innen und auswendig lernen musst.

Als Zahnmediziner ist dir natürlich die kürzere Studiendauer nur von Vorteil. Du verdienst früher und dafür nicht schlecht. An sich sind aber beide Studiengänge anfangs gleich aufgebaut und geben sich daher nicht viel. Bei der Humanmedizin muss man natürlich noch die Assistenzarztzeit überbrücken. Dennoch verdient man bei beidem nicht schlecht und da hält sich die Waage relativ gleich, sofern man keine eigene Praxis führt.

Wenn du dir diese Frage zur Berufswahl stellst bist du auf jeden Fall in der Zahnmedizin fehl am Platze. Hier (sollte es zumindest) nicht auf das Einkommen sondern auf die Empathie mit den Patienten, die vertrauensvoll zu dir kommen ankommen. Freude am Handwerk, denn das macht die Zahnärzterei im Wesentlichen aus, ist ebenso wichtig.Wenn dir das alles zu mühsam und wenig lohnend erscheint: Hände weg von der Zahnmedizin!!

Ok, das habe ich in der Frage nicht gesagt aber ich möchte genau WEGEN dieser vertrauensvollen Beziehung und der täglichen Arbeit mit den verschiedensten Menschen etwas mit Medizin studieren, nur kann ich mich nicht zwischen Zahn- und Humanmedizin entscheiden. Daher diese Frage... Das mit dem Handwerk stimmt natürlich, wobei das bei der Humanmedizin ja teilw. auch wichtig ist?

0

Wie waren die Zähne früher bei den Römern?

Hatten die Römer früher weniger Zähne? Was haben sie gemacht (ich geh jz mal davon aus, dass sie keinen Zahnarzt hatten... wie wurde die Zahnheilkunde betrieben?)

Kann mir vielleicht jemand was zur Zahnmedizin und deren Geschichte (zu der Zeit der Römer) erzählen? weil sie haben ja auch Lateinisch gesprochen, was wir heut immernoch in der Medizin verwenden.

Danke schon ein mal!!!

...zur Frage

Verursacht Stress Falten im Gesicht?

Ich meine innerhalb weniger ZEIT . schnell

...zur Frage

Mediziner oder Ingenieur?

Hey Leute,

Ich stehe vor der Wahl meines Studienfachs und kann mich nicht entscheiden. Ihr denkt jetzt bestimmt, ES LIEGEN DOCH WELTEN ZWISCHEN MEDIZIN UND ENGINEERING. Ja kann sein, aber ob ihr es mir glaubt oder nicht ich interessiere mich für beides gleich stark. Auch mein Abitur gestattet mir die Wahlmöglichkeit (1,2).

Nun möchte ich die Wahl von einigen unten aufgelisteten Faktoren abhängig machen.
Ich bitte euch mir einige Fragen (kann auch nur eine sein) mit denen ihr Erfahrung habt zu beantworten.

Wer hat eurer Meinung/Erfahrung nach

Bessere Zukunftsaussichten ?
Einen aufregenderen Beruf ?
ein besseres/freudigeres Leben ?
Mehr Möglichkeiten sich weiterzubilden ?
mehr Freizeit ?
einen höheres Gehalt ?
besseres Ansehen in der Gesellschaft ?
Weniger Stress ?
Coolere Studienzeit ?
Mehr Entfaltungsmöglichkeiten ?
Mehr Nutzen von Kreativität ?

Schon mal Danke im Voraus!!!

...zur Frage

Kann man Zahnmedizin studieren OHNE VORKENNTNISSE in Physik, chemie, Biologie

Wenn man kein Abitur hat und eine ausbildung als Zahnarzt helfer macht und man wird für medizin zugelassen kann man an der Uni phyik chemie und biologie nachholen wenn man diese Fächer in der schule nie gehabt hat?

...zur Frage

Bei welchen Berufen hat man weniger Stress?

Vielleicht sind alle Berufe stressig, doch es gibt bestimmt welche, die stressiger als andere sind. Ich bin ein sehr langsamer Mensch und möchte keinen Zeitdruck haben.

...zur Frage

ist das zahnmedizinstudium sehr anspruchsvoll oder kann man es auch ohne so viel aufwand schaffen?

ich weiß nur vom medizinstudium, dass dieses sehr schwierig und anspruchsvoll sein soll... jedoch möchte ich nicht ganz medizin, sondern ZAHNmedizin studieren, bei welchem der nc auch nicht ganz so hoch ist, sondern liegt eher bei 1,8-2,0. heißt das somit auch, dass es nicht ganz so schwer sein soll und man den ganzen tag lernen muss? habe eben die sorge, weil viele medizinstudenten sagen, man hat überhaupt kein leben mehr, partys... fallen ganz weg! ist das beim zahnmedizinstudium auch so, dass man beinahe keine freizeit mehr hat? versteht mich nicht falsch, ich bin wirklich bereit, viel zu lernen.... nur überhaupt keine zeit mehr für freunde, partys zu haben, das wäre ziemlich abschreckend für mich!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?