Neuroleptiker weglassen?

7 Antworten

Die Dosierung / das Absetzen von Psychopharmaka muss mit dem behandelnden Arzt abgesprochen werden und vorsichtig runter dosiert werden. Radikales Absetzen hätte mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit einen Rückfall zur Folge. Also lass das!! Sprich lieber mit deinem Arzt darüber. Im Moment geht es dir mit Medikamenten gut - eine begleitende Therapie ist mindestens genauso wichtig wie die Medikamente. Deine vollständige Genesung sollte für dich Priorität haben, nicht ob du momentan auf Neuroleptika angewiesen bist oder nicht. Also mach keine Selbstexperimente ohne die mit dem Arzt abzusprechen - sonst dauert das umso länger bis du wieder vollständig gesund bist. Und wenn du sie dauerhaft nehmen musst, es dir aber dabei gut geht, ist doch immer noch besser als eine Psychose zu haben.

Eine Änderung der Dosis bzw. ein Absetzen sollte immer in Zusammenarbeit mit dem behandelnden Arzt stattfinden.

Besprich das mit dem Arzt, der sie dir verschrieben hat. Neuroleptika heisst das übrigens. Gruss Weena

Was ist der Unterschied zwischen Antidepressiva und Neuroleptika?

Ich nehme beides. Antidepressiva gegen depressionen und neuroleptika gegen schizophrenie . Ich frag mich für was ich neuroleptika nehmen muss, da ich überhaupt keine psychose hab. Ist das normal das man zu antidepressiva neuroleptika nimmt? Und was ist genau der unterschied?

...zur Frage

L - Thyroxin 50 einfach selber absetzen?

Nehme seit ein paar Wochen das oben genannte Medikament gegen die Schilddrüsenunterfunktion. Aber es tut sich nichts, im Gegenteil! Bin müde und depressiv, habe zugenommen... Seit ein paar Tagen nehme ich das Medikament nicht mehr und hab etwas abgenommen und die anderen Symptome sind noch da. Sollte ich das trotzdem weiter nehmen? Mit dem Arzt sprechen? hat einer Erfahrung?

...zur Frage

Dyskenisie bei Abilify?

Hallo ! Aufgrund einer Psychose nehme ich Abilify ein. Seid Tagen habe ich eine schmerzende Kiefersteifheit, welche schlimmer wird. Dieb Ärztin diagnostizierte dies mit einer leichten dyskesie, das Medikament solle ich nicht absetzen. Ich sorge mich, hat jemand Erfahrung mit sowas ? alles Liebe Annika

...zur Frage

Pille Maxim (ehemals Valette) absetzen - Erfahrungen

Hallo, ich, 27 Jahre, nehme seit 4,5 Monaten die Pille Maxim und habe das Gefuehl, dass ich davon starke Depressionen bekommen habe. Außerdem kompletter Libidoverlust. Jetzt möchte ich sie gerne absetzen - am liebsten sofort, weil ich seit ein paar Tagen schlimme Todesangst habe. Nun meine Frage, kann ich die Pille ohne Probleme mitten im Zyklus absetzen? Oder bringe ich dann meinen Zyklus evtl. komplett durcheinander? Hat jemand Erfahrungen? Wann kann ich nach dem Absetzen mit Besserung der Symptome rechnen? Danke und Gruß Sabrina

...zur Frage

Darf der Lehrer mich einfach so dran nehmen?

Hey, obwohl ich mich nicht melde, nehmen mich einfach so die Lehrer dran....Ich habe noch nicht einmal den Unterricht gestört -.- Dürfte ich eine Aussage verweigern ? :)

...zur Frage

bekomme z.zt 4mg Risperdal tägl. Soll die Tabletten in der Klinik jetzt abrupt absetzen. sinnvoll?

Nehme seit 1 Jahr 4mg Risperdal tägl. und habe erhebliche Nebenwirkungen. Bin z..Zt .wg Alkoholproblemen in der Klinik und soll dieses Medikament abrupt absetzen. Habe aber gehört ,dass es besser wäre das Medikament ausschleichen zu lassen. Die Ärzte sind sich nicht sicher, ob ich tatsächlich eine Psychose habe oder mein Gemütszustand auf Entzugserscheinungen des Alkohols zurückzuführen ist. Jetzt habe ich Risperdal schon lange Zeit eingenommen und befürchte, dass dieses plötzliche Absetzen nach einiger Zeit tatsächlich zur Psychose führt, da sich mein Körper jetzt an dieses Medikament gewöhnt hat. Können Sie mir einen Rat geben?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?