Neurodermitis, was macht ihr?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo Owllove,

ja, es ist nervig, ewig rumzusuchen, bis man eine Creme gefunden hat, die einem hilft. Ich stehe ja gar nicht auf Cortison, gerade wenn man die Creme häufig benutzen muss. Deshalb bin ich jetz bei NeuroMed sensitiv (amazon oder skinlab.de) gelandet. Die ist ohne Cortison und hat mir bisher prima geholfen.

Wünsche dir gute Besserung!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Owllove
10.02.2016, 11:19

Danke, hab ich mir direkt mal rausgesucht. Ab wann hast du eine Besserung bemerkt? Und lindert die auch den Juckreiz?

0

Am besten, wenn Du kein Cortison mehr willst, Du gehst zu einer guten Apotheke oder nimmst im Internet mit einer Kontakt auf. Dann schilderst Du genau Deine Probleme und lässt Dir eine Creme extra auf deine Bedürfnisse abstimmen.

Einen Versuch ist es wert, hab zufällig mitbekommen, dass es bei jemandem besser geworden ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo, ich denke auch du musst schaun was du von innen tun kannst. Neurodermitits weißt auf einen schwachen Darm hin. Stell deine Ernährung auf Vitalkost um, schränk das Waschen und cremen ein. Mach eine Darmsanierung und benutze nur Pflegeprodukte die du bedenkenlos essen würdest (Mandelöl, Kokosöl bedingt- trocknet die haut aus). Lies die Zutatenlisten von allem was du kaufst. Je länger, je schlimmer. Je unverständlicher um so schlechter. Und gönn dir viel sonne (evtl. auch fünf Minuten Solarium pro Woche). Sie hilft deiner Leber die Giftstoffe aus deinem Körper zu transportieren. Trink Heilerde in warmen Wasser das führt Schlacken ab und bindet Schwermetalle. Neemöl empfehle ich immer als Kapseln von innen. Wunde Stellen reinige mit Wasserstoffperoxyd. Mach Basenbäder und iss basisch. Das unterstützt die Heilung der Haut und verhindert neue Schübe. Schreib auf was du zu dir genommen hast (innerlich und äußerlich), dann kannst du nachvollziehen was dir nicht gut getan hat.

Das alles macht zwar mehr arbeit als Cortison schmieren aber du gewöhnst dich dran und dein ganzer Körper dankt es dir mit mehr Vitalität und endlich keinem Juckreiz mehr.

Alles Gute!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Owllove,

ja, die Creme hat auch den Juckreiz gemildert, ich war echt zufrieden. Würde die Neuromed sensitiv oder wenn du Angst hast, dass es brennt, die Neuromed kids nehmen, die fand ich am besten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Owllove
10.02.2016, 19:25

Viele lieben dank :)

0

Hallo,

ich hatte auch über 10 Jahre starke Neurodermitis und hatte natürlich auch so ziemlich alles ausprobiert. Jede Nacht blutig kratzen, Depressionen, aufgescharbt am ganzen Körper...Ich war kurz davor mich in der alt bekannten Klinik in Neunkirchen einweißen zu lassen. 

Aber ich hatte einen letzten Versuch gestartet meine Neurodermitis in den Griff zu bekommen. Das war eine Ernährungsumstellung auf komplett basisch die ich entsprechend Unverträglichkeiten ein wenig angepasst habe. Nach 3 Wochen war ich bereits symptomfrei und konnte wieder durchschlafen. Nach zwei Monaten konnte ich wieder alles essen und trinken was ich will. Das ist nun 2 Jahre her und ich bin immer noch symptomfrei. Ab und zu habe ich ein wenig trockene Haut. Aber damit kann man leben 

Es gibt Hoffnung und man muss eben nicht damit leben! 

Hierzu habe ich ein E-book als Howto guide geschrieben. Wenn Interesse besteht kontaktiere mich unter Emailadresse basestarve at gmail.com. Kann auch alles per Email sein. Wenn ich ein paar Menschen helfen kann bin ich glücklich. Ich weiß wie schlimm sowas für jmd. sein kann Deshalb bitte keine Scheu. Schreibt mir. Es gibt Hoffnung 

Viele Grüße

Chris

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

probier mal Olivenöl

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?