Neurodermitis, was hilft bei euch?

12 Antworten

Ich meine ich hätte da letztens was bei Web.de gelesen... Moment, ich suchs dir mal fix raus... Ich glaub ich hab die Seite, aber ich schick dir mal den Vorlink mit allen möglichen Hilfen, vielleicht findest du da was. http://suche.web.de/search/web/?mc=hp@suche.suche@home&origin=HP&su=neurodermitis

leide selber seit kleinkindalter an neuro.. sehr schlimm war es in der pubertät durch schulstress usw. cortisonsalben etc. alles ausprobiert.. irgendwann ging nur noch ganzkörperbaumwollanzug und handschuhe, und als die haut so rissig wurde und spannte dass ich schmerzen beim beugen der arme und beine hatte habe ich es mit solarium probiert, weil ich mir nicht mehr zu helfen wusste und cortison keine alternative für mich war.. seitdem habe ich die neuro im griff, und dosiere die sonne je nach schüben so dass ich 1-2 mal im monat für 15min mich unter die sonne packe.. die risiken sind mir bekannt.. aber ich ziehe die lebensqualität den risiken vor aber das muss jeder für sich selber entscheiden, einen versuch ist es vielleicht wert wenn sonst nix mehr hilft

Bei meinem großen Sohn war es ganz genau so, mit drei Monaten hat er bereits "geblüht", bis hin zu den Ohren, die an der Kopfhaut angeklebt sind, auf den Augenlidern usw. Mit dreieinhalb Jahren, dann die Diagnose: allergisches Asthma. Lass dein Kinderl bloß nicht zu früh 6-fach impfen, die wichtigsten reichen aus und dann vielleicht Einzeldosen oder dreifach Impfung. (Mein drittes Kind habe ich erst mit über drei Jahren 4-fach impfen lassen) Und pass auf, dass ja kein Hühnereiweiß der Träger des Impfstoffes ist! Das war nämlich bei meinem Sohn das frühe Auslösen dieser Krankheiten. Er hat es wohl in sich getragen, aber schon als kleinster Säugling bekommen. Mein großer Sohn ist inzwischen 14 Jahre und es geht im total gut. Ist es dein erstes Kind, das bekommt nämlich viel von der Mama ab, z.B. Schwermetalle. Muss ausgeleitet werden. Ich weiß nicht wo du wohnst, aber mir hat meine Schwester geholfen, sie ist Homöopathin und Kinesiologin - einfach genial! Alles Gute

6

mein zweites kind. meine erste hat gar nichts und in unserer familie liegt auch "GAR" nichts, nochnicht mal bei meinem mann. geimpft werden konnte er bisher sowie so nur 3 mal, weil er immer krank ist.

0

Hässliche Haut durch Neurodermitis :(

Hi ich bin 15 und hab seit meiner Geburt Neurodermitis. Tja und die ganze Prozedur die jeder Neurodermitiker kennt, hab ich auch schon durch (Kortison, Juckreiz, Schuppen blabla). Jedenfalls sieht nach all den Jahren meine Haut sehr mitgenommen aus. Ich habe soviele Narben und immer noch Schueppchenen und rote Stellen. Immer wenn ich Leute mit schöner Haut sehen fühle ich mich absolut ***eisse. Ich fühle mich dann immer ekelhaft und denke dass ich niemals einen Mann finden werde oderso. Und makeup kann ich auch nicht verwenden, weil ich sofort allergisch reagier. Wie kann ich lernen meine Haut zu akzeptieren? (ich weiss, das es nicht heilbar ist deshalb muss ich lernen damit umzugehen). danke!

...zur Frage

Neurodermitis? Salbe, Creme oder Lotion?

Ich habe sehr trockene Haut (Neurodermitis) und wollte euch fragen, was ihr mir eher empfehlen würdet. Mein Hautarzt empfiehlt mir Mal, da sie wie eine Schutzschicht auf der Haut fungieren. Cremes und Lotionen ziehen aber (tiefer) in die Haut ein? Was meint ihr???

...zur Frage

Sind trotz Neurodermitis Tätowierungen vertretbar?

Moin!

Habe seit meiner Geburt Neurodermitis, mal mehr, mal weniger. Es sind so ziemlich immer dieselben Stellen, wo die Schübe auftauchen (Arm, Hals, Oberkörper, Hand).

Ist es möglich sich an einer Stelle tätowieren zu lassen, wo die Neurodermitis nicht auftritt (z.B. Rücken) ohne, dass die Haut darauf reagiert oder sich das irgendwie entzündet? Sind die Reaktionen individuell verschieden?

Und gibt es hier welche, die bereits Erfahrungen damit gemacht haben und Auskunft geben können?"

...zur Frage

Habe ich Neurodermitis?

Also folgendes Ich muss immer wenn ich Duschen war meine Haut kratzen und kann meist nicht damit aufhören. Ich war auch schon bei einer Hautärztin und die meinte das ich nichts hätte. Ich hab auch keine allergien oder sonstiges. Selbst wenn ich manchmal mit bloßem Wasser in Kontakt komm muss ich mich kratzen das es manchmal sogar blutet. Habt ihr eine Idee was das sein könnte bzw was der Grund dafür ist?

...zur Frage

Sind Silbertextilien gegen chronische Neurodermitis sinnvoll?

Es gibt Spezialkleidung aus versilbertem Jerseystoff, die das Bakterienniveau auf der entzündeten Haut von Neurodermitikern senkt. Ich kann mir vorstellen, dass so eine Superinfektion der ohnehin ungeschützten Haut verhindert werden kann.

Ist es denn auch sinnvoll, dieses Verfahren bei chronischer Neurodermitis anzuwenden? Also wenn die Haut zwar trocken, rau, schuppig, juckend und gerötet ist, aber keine Verletzungen oder zusätzliche Infektionen abbekommen hat. Hat vielleicht jemand Erfahrung mit Silberbekleidung bei Neurodermitis?

Ich würde die Bekleidung gerne mal ausprobieren nur leider ist sie sehr kostspielig und ich möchte aus meinen begrenzten Mitteln gerne die optimale Wirkung rausholen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?