Neurodermitis und Körperöl?

3 Antworten

Ich war bei mehreren Hautärzten und normalen ärzten und alle meinten, das wäre Neurodermitis.Die haben mir dann immer nur kortisoncremes gegeben.

Cremes ändern nichts an der Krankheit, sie unterdrücken nur die Krankheitsfolgen, die Symptome.

Die Neurodermitis ist im Grunde eine ernährungsbedingte Zivilisationskrankheit, man muss da also einige Ernährungsfehler abstellen. Ein wesentlicher Belastungsfaktor (nicht Ursache) ist das tierische Eiweiß (Fleisch, Fisch, Wurst, Käse, Quark, Eier, Joghurt, Milch) sowie pflanzliche Eiweißpräparate (Tofu, Saitan, TVP, usw.). Bei einer ursächlichen Therapie rät der Arzt deshalb gerade am Anfang dazu, diese Produkte konsequent zu meiden und natürlich die typischen Ernährungsfehler abzustellen (Verzehr von Fabrikzucker, Auszugsmehlen, Fabrikfetten, generell der Verzehr stark verarbeiteter Nahrung). Die Therapie ist aber Aufgabe eines Arztes, der sich in den eigentlichen Ursachen auskennt. Natürlich hindert dich niemand, diese Ursachen selbst abzustellen.

Wenn ich mich einöle , geht das dann weg? (Eure Erfahrungen?!)

Nein. Es kann sein, dass du damit die Symptomatik kurzzeitig etwas verbesserst, aber die Krankheit verschwindet davon nicht. Da die eigentlichen Ursachen weiter bestehen, verschlimmert sie sich im Lauf der Zeit weiter. Einölen hat auch den Effekt, dass die Haut die eigene Fettproduktion einstellt. Du bekommst dann sehr schnell wieder trockene Haut und musst ständig einölen. Das ist keine sinnvolle Therapie.

Andere Mittel un den Juckreiz zu lindern? (Wenn möglich lebensmittel oder so heilkreuter?!)

Heilkräuter bringen dich auch nicht weiter. Die ND hat eine Ursache und die musst du abstellen, wenn dein Körper die Krankheit ausheilen soll. Es gibt keine Kräuter, Medikamente oder Öle, die das können - diese Mittel wirken immer nur symptomatisch.

Ich würde dir raten, einen guten Arzt aufzusuchen, der sich in den eigentlichen Ursachen der Krankheit auskennt.

Nahrungsmittel-Allergien sind eher selten Auslöser.

0
@EinGast99

Aber von Nahrungsmittel-Allergien sprach doch auch niemand.

0
@joangf

ernährungsbedingte Zivilisationskrankheit

Nein, sagtest du nicht ... deutest es aber an.

... Bei einer ursächlichen Therapie rät der Arzt deshalb gerade am Anfang dazu, diese Produkte konsequent zu meiden und natürlich die typischen Ernährungsfehler abzustellen 

Ein guter ND-Spezislist wird ohne Allergie niemals dazu raten was wegzulassen.

0
@EinGast99
Nein, sagtest du nicht ... deutest es aber an.

Ich deute überhaupt nichts an, ich spreche von den Ursachen der Krankheit. Die sind zwar mit denen einer Allergie identisch, aber die ND ist nun einmal keine Folge einer Nahrungsmittel-Allergie.

Ein guter ND-Spezislist wird ohne Allergie niemals dazu raten was wegzulassen.

Ja. Deshalb werden die Leute auch die ND nicht los. Es geht auch primär nicht darum, etwas wegzulassen, sondern darum, minderwertige Nahrungsmittel durch hochwertige Lebensmittel zu ersetzen. Weggelassen werden muss am Anfang das tierische Eiweiß, weil das ein starker Belastungsfaktor ist.

Zum "ND Spezialist". Du weißt, was ein Spezialist ist? Jemand, der von immer weniger immer mehr weiß, bis er von nichts alles weiß... Und genau da liegt das Problem: Der ND Spezialist kümmert sich nicht um die eigentlichen Ursachen, sondern nur um deren Folgen. Deshalb kann er die Krankheit nicht heilen, sondern nur symptomatisch lindern.

0
@joangf

Ich vertraue dann doch lieber studierten Leuten als einen mir unbekannten Forenmitglied!

0

Letztes Jahr ist es extrem schlimm geworden. Ich hatte sehr viele Probleme in der Schule und zuhause und mir ging's nicht gut, 

Deine ND scheint größtenteils Streßbedingt zu sein. Du musst Lernen, Deinen Streß in den Griff zu bekommen.

Ansonsten ist Cortison im Schub (also schlimmer Haut) richtig angewandt und danach ausgeschlichen das Beste.

Öl dagegen trocknet die Haut leider aus .... hilft nur sehr kurz und macht die trockene Haut dann schlimmer.

Frag Deinen Arzt nach einer ND-Schulung.

Alles Gute

wie soll ich denn mein stress in den Griff bekommen? Das geht doch gar nicht...

0
@Zanlaur

Autogenes Training hat mir geholfen!

Wenn Du den Auslöser nicht vermeiden kannst ... ist bei uns auch so .... dann hilft nur eine gute Therapie mit Basis- und Akutpflege 😉

0

Also als erstes kann ich dir schonmal einen Tipp geben zu einem Krankenhaus (Uni Medizin) zu gehen. Mir haben die Ärzte garnicht geholfen und mir kam es so vor als ob sie mich garnicht verstehen. Die Ärzte in der Uni Medizin haben so zu sagen die neusten Medikamente dagegen und ich benutze auch seit mehreren Monaten Tabletten gegen Neurodermitis die mir sehr sehr sehr geholfen haben. Sie haben aber auch Nebenwirkungen. Ich würde dir auch empfehlen duschgel und shampoos gegen Neurodermitis zu benutzen es gibt vieles dagegen wie zb von SebaMed (falls du nicht auch darauf allergisch bist). Du solltest dich auch regelmäßig eincremen oder wenn es dir eventuell hilft mit natürlichen ölen ein ölen.

Also ,,Tabletten“ will ich vermeiden. Besonders wenn es Nebenwirkungen hat. Und ja, ich habe es zuletzt mit Sebamed versucht und da war es sogar am schlimmsten. Meine Haut war so trocken und schuppig, dass ich komplett weis war... weißt du vielleicht welche Öle da gut sind?

0

Ausschlag im Gesicht von Pille?

Hallo zusammen, vor ungefähr 6 monaten habe ich angefangen die Pille swingo 20 zu nehmen und nach einem Monat habe ich die pille gewechselt und habe die velafee verschrieben bekommen. Seitdem ich die velafee genommen habe, habe ich im Gesicht einen Ausschlag bekommen. Mein Gesicht ist Rot geworden und ist stark ausgetrocknet und hat gebrannt und gejuckt. Ich habe daraufhin beim FA angerufen und einen Termin gemacht auf den ich einen Monat fast warten musste. Ich habe die Pille zu ende genommen und sie daraufhin bis zum Termin abgesetzt da es immer schlimmer wurde. Als ich beim Arzt war, hat er mir gesagt das es von der Pille kommen kann und hat mir die Pille Stella verschrieben, die ich jetzt seit 3 Tagen nehme und mein gesicht ist wieder sofort rot geworden und brennt. Kann ich die pille wieder direkt absetzten oder wie sollte ich jetzt vorgehen ?

...zur Frage

Verstärkt die Pille meine Neurodermitis oder liegt es an der Heizungsluft?

Ich habe vor einem Monat angefangen, die Pille zu nehmen und seitdem ist meine Neurodermitis schlimmer geworden, aber es ist auch die Zeit, wo man heizen muss und deshalb frage ich mich ob meine Neurodermitis, die vor allem im Augenbereich und um meine Lippen auftritt, nun aus der Pille resultiert oder weil es draußen kälter wird. Hatte jemand damit schon Erfahrung gemacht?

...zur Frage

Tips bei Neurodermitis?

Hallo Ich leide an Neurodermitis, bisher hatte ich das Glück, dass sich die Ausschläge im Rahmen halten und überwiegend nur an Armen und Beinen vorkommen. Jedoch bringt mich das Jucken teilweite fast zum durchdrehen! Hat vielleicht hier jemand Erfahrung mit Neurodermitis und hat Tips für mich wie ich den Juckreiz (ohne Kortison) lindern kann?

...zur Frage

"einseitige" Allergie?

Ich habe bei mir mal beobachtet, dass ich eigentlich schon, seit ich denken kann, meine Allergie (Neurodermitis) sehr linkszentriert auftritt. Also ich habe Hautprobleme auf beiden Seiten, aber die linke Seite ist immer stark betroffen, während die rechte nur leichte Probleme aufweist. Entgegengesetzt ist es beim Heuschnupfen: Fast nur das rechte Auge schwillt zu, juckt, ist gerötet, ... hatte dort auch schon ne Bindehautentzündung. Das rechte juckt schlimmstenfalls mal ein bisschen. Geht es auch anderen so? Wie lässt sich das erklären?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?