Neurodermitis und ein tatto; welche creme nutzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

hi gaschi, wenn du an der tattoostelle keine akuten neurodermitisprobleme hast, dann ist alles okay.

die tattoocreme pegasus ist wirklich sehr gut, aber wir empfehlen die NICHT bei frischen tattoos! bei den meisten kunden  wird die tattoostelle sehr warm, manchmal richtig heiß, und das empfinden alle als nicht sehr angenehm.

wenn das tattoo so "klein" ist, dann kannst du auch einfach ein gutes olivenöl nehmen. am besten auf ein etwas feuchtes - sauberes - tuch, (küchentuch von küchnrolle) etwas olivenöl geben und damit übers tattoo streifen. ganz dünn natürlich.

eine super creme,  die empfehlen wir zur zeit hautpsächlich, (und bei einem guten freund von uns, mit starker neurodermitis, der verträgt die wunderbar)-- ist die wund- und sonnenbrandsalbe von norma. allerdings gibt es die nur saisonal. das ist eine creme auf elektrolytischer basis und wird von allen super vertragen - ganz besonders von unseren problemfällen!

du kannst mir auch via freundschaftsanfrage mailen...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Gaschi118
18.03.2016, 21:34

Sollte ich nach dem ich es ein gecremt habe wieder Folie drauf? 

0

du kannst auch alternativ ringelblumen-melkfett verwenden ... gibts bei dm

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?