Neurodermitis loswerden!

6 Antworten

Mir hat es oft geholfen, wenn ich über Nacht die Kopfhaut eingecremt habe. Also abends eine Bodylotion drauf, die ich gut vertrage und morgens beim Duschen rauswaschen. Wenn du schon offene Stellen hast, vielleicht lieber Olivenöl benutzen um reizende Zusätze zu vermeiden. Die Haare sehen dann übrigens toll aus :-). Hast du schon mal ein anderes Shampoo ausprobiert? Evtl verträgst du dein Lieblingsshampoo nicht mehr so gut.

Lasse Dich von Deinem Doc in eine Hautklinik - am besten eine Uni - überweisen. Die haben ganz andere Möglichkeiten als ein niedergelassenener Doc. Ich habe immer als erste Hilfe Maßmahme die befallenen Stellen eine halbe Stunde vor der Dusche bzw. Bad mit kalt gepresstem Olivenöl (auch die Kopfhaut) ganz sanft und vorsichtig eingerieben. Alle meine Patienten haben zumindest kurzfristig Erleichterung gehabt und nach dem Bad war der Juckreiz auch lange nicht mehr so schlimm. Gute Besserung! :)

Pickel an der Kopfhaut? ungewöhnlich

Hallo :)

Ich schlage mich schon seit längerem mit Neurodermitis an der Kopfhaut rum und irgendwie sind mit der Zeit auch so Pickel auf meiner Kopfhaut, welche auch mal weh tun und meine Ärztin meinte das es eigentlich ungewöhnlich ist Pickel an der Kopfhaut zu bekommen könnt ihr mir da weiterhelfen um was es sich handelt oder irgendwas was dagegen hilft? Kann es an meinem Shampoo liegen? Benutze aufgrund der Neurodermitis 5% Urea Shampoos (verschiedene) und irgendwie hilft das nicht lange. Könnte es sich eventuell um eine Allergie oder so handeln?

Danke im voraus :)

...zur Frage

Was tun bei langanhaltender Neurodermitis?

Hab seid ein paar Monate Neurodermitis am oberarm was tun????

...zur Frage

Neurodermitis von selbst verschwunden? Möglich?

Ich hab seit kleinauf schon neurodermitis gehabt, besonders an den Armen und Kniekehlen und auch am Halsbereich ab und zu, bis zu meinem 15. Lebensjahr ungefähr. Ab da ist dann besonders Arm und Bein ganz verschwunden und auch nicht mehr aufgetaucht, am Hals kams dann nur noch einmal vor, dann war das auch gegessen. Nun bin ich 16,5 Jahre alt und habe keinen Ausschlag mehr (ich war auf keinen Kuren oder sonst wo.), außer auf der Kopfhaut sind 4-5 "neurodermitis-Pickelchen" und leichter Haarausfall, aber da war ich beim Hautarzt und der meinte das sei normal für pubertierende Mädchen und jungen, das wird auch verschwinden im Erwachsenen alter. Ist das wirklich möglich dass meine neurodermitis weg ist? Ich spüre auch kein Juckreiz mehr außer auf der Kopfhaut ... Ist das möglich, dass diese Krankheit von selbst verschwindet? LG

...zur Frage

juckende + schuppige kopfhaut

hallo. ich bin langsam echt verzweifelt. schon seit längerer zeit habe ich eine SEHR juckende, trockene, schuppende kopfhaut (also genau all das, was man eigentlich nicht will) zuerst dachte ich mir, ok du beanspruchst deine haare zu sehr. habe dann angefangen sie immer seltener zu waschen (ist ja gewöhnungssache für die haare) und auf föhnen etc. verzichtet, wenn ich nichts großartiges vorhatte. aber es wurde einfach nicht besser. bin dann halt zur hautärztin gegangen, weil ich auch sone komischen trockenen flecken im gesicht hatte. sie hat mir einen allergietest verpasst mit pflegeprodukten, die ich täglich benutze, aber oh wunder, meine haut hat keine negativen wirkungen gezeigt. sie meinte dann einfach zu mir, dass ich anscheinend neurodermitis habe und drückte mir kleine proben von der marke physiogel etc. in di hand. nun benutze ich die creme und das shampoo seit einer woche und ich habe das gefühl, dass es einfach nur noch schlimmer wird. HELP! hat jemand das gleiche schicksal oder weiß einen rat? und wie sieht es mit olivenöl für die kopfhaut aus? hilft es? wenn ja, muss ich die haare vorher nass machen??? tut mir leid für die überflutung, bin aber wie man vl merkt ziehmlich verzweifelt :(

...zur Frage

Was hilft gut gegen Hautaktzeme / neurodermitis?

Hey, ich habe sehr rötliche trockene / juckende Haut Am Arm, Hand und leicht an den Knie Kehlen doch was hilft gut dagegen?

...zur Frage

Kopfhautproblem - Rot und juckend

Hallo, Ich habe seit guten 2-3 Jahren eine rote, teilweise stark juckende Kopfhaut auf der sich auch viele Mitesser bilden.

Ich wasche mir alle 2-3 Tage die Kopfhaut beim duschen und Creme sie mir gelegentlich mit einer normalen Hautcreme ein. Ich war auch beim Hautarzt der einen Allergie Test gemacht hat aber es wurde kein Ergebnis zu Tage gefördert.

Vielleicht habt ihr einen Tipp, einen Anhaltspunkt oder sonstiges damit ich das Problem in den Griff bekomm.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?