Neurodermitis... hilfe!

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Ich glaube, dass diese Krankheit nie ganz Enden wird :( habe schon mein ganzes Leben damit zu kämpfen. Die einzige Creme, die mir geholfen hat war eine selbstgemischte mit meinem Urin. Klingt vielleicht eklig, aber Eigenurin hilft und da das mit anderen Produkten zu einer Creme gemacht wird merkt man auch gar nicht, dass Urin enthalten ist. Frage am besten mal deinen Arzt. Ansonsten kann ich dir raten nicht zu viel Zucker zu essen und die Haut oft (besonders im Sommer) gründlich mit Wasser ohne Seife etc zu reinigen.

rovercraft 16.06.2011, 23:54

es würde mich interessieren, ob du schon als kleinkind kuhmilch zu trinken bekommen hast, bzw, ob du heute noch kuhmilch und kuhmilchprodukte (oder von anderen tieren) konsumierst.

0
KleinIch 17.06.2011, 14:43
@rovercraft

Als ich noch ein Baby war, durfte ich keine Muttermilch trinken ich musste extra importierte Ziegenmilch aus Neuseeland bekommen. Als Kleinkind konnte ich glaube auch keine Kuhmilch trinken, mittlerweile kann ich es ohne Probleme konsumieren.

0
MellYbell 16.06.2011, 23:55

Vielen dank ich frag mal den Arzt ob ich auch so was krieg

0
Peter237 18.06.2011, 22:16

Ja und mit dem Urin bekommst du auch alle Stoffe die in Ihm enthalten sind wieder über die haut in deinen Körper, auch Stoffe die Krank machen können.Auch den Gestank bekommst du vom Pipi auf die Haut ist ein sehr gutes Parfüm!! vor allem jetzt im Sommer.

0

Versuch es mal mit Balmed Hermal Bad aus der Apotheke. Ich würde nichts mehr mit Eiern drin essen. Bin ziemlich sicher, dass die Neurodermitis dann weg geht.

Mein Sohn hat das auch. Ich bade ihn 1 mal in der Woche in Meersalz, 1/4l Olivenöl und 1lMilch. Das hilft sehr gut. Außerdem sind wir komplett auf Naturkosmetik umgestiegen. Schwarze Seife kann ich sehr empfehlen. Wenn es ganz schlimm ist, mache ich pures Nachtkerzenöl auf die Stellen oder einen Mix aus Cortisoncreme und Nachtkerzenöl. Alle Pflegecremes habe ich mit Nachtkerzenöl gemischt. In der Nacht trägt er Mullbinden an den Händen, damit er sich im Schlaf die Haut nicht aufkratzt. Außerdem bekommt er keine Citrusfrüchte und kaum Milchprodukte.

Peter237 18.06.2011, 22:19

Versuche es mal mit Neuropsori er wird in der Nacht nicht mehr kratzen sollte er jünger sein als 2 nehme bitte die Sensitiv die brennt auch nicht in den Augen.

0

Neurodermitis ist bis heute nicht heilbar man muss damit Leben.Leider!!! aber du kannst mit einer wirklich guten Hautpflege sehr stark lindern und mit Neurodermitis klarkommen.Das beste auser Kortison dürfte zur Zeit Neuropsori Pflege sein der Juckreiz wird schlagartig verschwinden dein Hautbild wird sich stark verbessern und du wirst mit ihr Leben können.Bekommst du in der Apotheke oder schaue in Google ich benutze NeuroPsori auch,das Öl und die Spezial Pflege.

Regelmäßig ins Solebad gehen, hilft und bringt Linderung - einfach mal googlen, wo bei Euch in der Nähe eines ist.... Oder an die See fahren bzw. Dir eine entsprechende Kur verschreiben lassen.....

im schwarzen meer baden oder in einen Salzstollen legen

newcomer 16.06.2011, 23:17
0
newcomer 16.06.2011, 23:18
@newcomer

Die Gasteiner Heilstollentherapie wirkt als kombinierte Hyperthermie/Radontherapie nachgewiesenermaßen auf der Ebene der Zytokine. Sie aktiviert den körpereigenen Botenstoff TGF-beta, der entzündungshemmend und heilungsfördernd ist. Durch die Überwärmung (mit Anstieg der Körperkerntemperatur um 0,5-1,5°C) wird das Wiedererlernen des Schwitzens gefördert. Die Luft im Heilstollen ist darüber hinaus komplett allergen- und staubfrei.

Durch diese Faktoren erklärt sich die aus unserer Erfahrung ausgesprochen positive Wirkung der Gasteiner Heilstollentherapie bei Neurodermitis mit Verminderung bzw. auch Beseitigung der Hautsymptome, die teilweise bereits nach wenigen Einfahrten erreicht wird.Das Immunsystem wird stabilisiert, die Entzündung gebremst, die normale Reaktionsfähigkeit der Haut wieder zurück gewonnen.

Prim. Univ. Doz. Dr. med. Bertram Hölzl Ärztlicher Leiter

0
rovercraft 16.06.2011, 23:51
@newcomer

das lindert die symptomen, aber was passiert mit der ursache?

0

ich kann dir nur raten ,dich mal über schüssler salzen zu informieren.einfach mal googeln,es gib dazu literatur,die lesenswert ist.auch ein homöopat kann dir - auch in verbindung mit schüssler - guten rat geben.

Du weißt aber schon, dass Neurodermitis chronisch ist?

lese bitte meine antworten zum thema, es gibt dort einige infos die auch dir die problematik besser verständlich machen können. (auch nach pickel, akne suchen)

Was möchtest Du wissen?