Neurodermitis beim Kind 2 Jahre. Habt ihr Tipps und Ratschläge?

6 Antworten

Mein Mann hat Neurodermitis, mein Sohn (22 Monate auch aber bei ihm ist bisher immer nur für ein paar Tage ein Fleckchen aufgetreten), wenn mein Mann wieder so einen Schub bekommt, hatte er erst kürzlich am ganzen Körper übersäht, dann hilft ihm eine Darmaufbaukur. Er war auch 3 Mal beim letzten Schub beim Dermatologen und hatte 4 verschiedene extra angemischte Cremes aber die haben nicht geholfen. Monate hat sich die Haut geschuppt. Besser wurde es als er die Darmaufbaukur genommen hat, die haben keine Nebenwirkungen und wären evtl. für dein Kind geeignet (frage aber vorher den Kinderarzt), zusätzlich hab ich eine antibakterielle Seife gekauft von Isana, die günstigen, die hat ihm komischerweise auch geholfen, denn die Neurodermitis verschwand dann an den Händen als er sich regelmäßig damit die Hände wusch, und Head&Shoulders Shampoo (er hatte es auch auf dem Kopf) hat auch geholfen, dann verschwand die Neurodermitis am Kopf. Ich hab ihn dann mit diesem Shampoo am ganzen Körper damit abgewaschen und nach ein paar Mal hörte es auf. Jetzt ist es gerade alles am abheilen.
Das ging jetzt 6 Monate ohne Besserung, er sah furchtbar aus, hatte schon überall blutige Stellen, an den Beinen, Rücken, Kopf, Armen, Ohren, Po und sogar schon im Gesicht zum Schluss. Ich weiß nicht warum das geholfen hat, mein Mann hat es zumindest dem Hautarzt gesagt der verwundert war, vielleicht hat er sich aber auch immer Bakterien reingebracht durch das Kratzen, und mit der antibakteriellen Seife und dem abwaschen am ganzen Körper hörte das auf. Bei meinem Sohn hilft momentan noch ihn mit SebaMed einzucremen sobald es ausbricht, mehrmals am Tag, dann gehts wieder weg. Die Ernährung umzustellen hatte keine Verbesserung gebracht, das hatte ich am Anfang bei meinem Mann versucht es wurde trotzdem immer schlimmer. Ansonsten kann ich dir leider auch nicht helfen, ich bin froh dass es jetzt endlich wieder weg ist bei meinem Mann und beim nächsten Schub werde ich wieder das Gleiche versuchen und hoffe dass es dann wieder so gut hilft.

Hallo,
ich kann dir nur sagen, was uns bei unserer Tochter sehr geholfen hat.
Unser Kinderarzt hat uns nach sämtlichen Cremes und Co. ein Rezept für Silberbekleidung ausgestellt.
Davon gibt es verschiedene Varianten. Wir haben zwei Ganzkörper-Bodies bekommen und unserer Tochter trägt sie jede Nacht seit etwa einem dreiviertel Jahr.
Seit dem haben wir das Gefühl, dass es wirklich um ein vielfaches besser geworden ist.
Die Teile kosten viel Geld, aber die Krankenkasse hat alles anstandslos übernommen.

Viel Glück!

Verlasse dich nicht auf auf Meinungen und Erfahrungen von Laien im Internet. Jeder Körper reagiert anders auf Cremes und andere Medikamente. Deshalb sind Erfahrungen anderer nicht auf dein Kind übertragbar.

Du hast am 16. Februar einen Arzttermin. Warte bitte bis dahin ab. Der Arzt wird dir sagen, was zu tun ist.

Es geht ja nicht nur darum, dass ich die Erfahrungen auf mein Kind übertragen, (natürlich waren auch ein oder zwei Tipps villeicht hilfreich) sondern auch, dass ich meine Gedanken teilen möchte, da es ziemlich an meinen Kräften zerrt, deshalb erhoffe ich einfach auch die Erfahrungen von anderen zu hören.

Der 16.02 ist noch ziemlich lang und gerade ist die neurodermitis wieder extrem schlimm, was mich selber zu Tränen bringt. Villeicht hat der ein oder andere auch ein paar aufmunternr Worte für mich.

Vielen dank

0

Kleinkind Ausschlag / Ekzem Gesicht - Allergie? ND? Pilz? Bakterien?

Hallo, mein einjähriger Sohn hat seit Ende August einen roten Fleck auf seiner rechten Backe. Mittlerweile etwas größer als 1Euro, extrem rot, trocken, schuppig und manchmal mit vielen kleinen roten Bläschen drauf. Er hat nur diesen Fleck im Gesicht. Sonst keine Problemhaut! Ich war mit ihm beim Kinderarzt. Der meinte Ekzem - Hydrocortison. Als es nicht besser wurde war ich beim Hautarzt. Sie meinte ein Hautpilz - Ciclocutan Creme 10mg/g. Daraufhin wurde der Fleck immer größer und röter. Also Creme abgesetzt, wieder zum Kinderarzt. Elidel + Micotar Creme 20mg/g - nochmals nachgefragt, zwecks Alter und Nebenwirkungen. Aber ich wurde beruhigt und versuchte mein Glück. Es wurde nicht besser. War dann bei einem anderen Hautarzt. An eine Allergie glaubt er nicht, Pilz lt. Mikroskop nicht erkennbar. Kultur wurde angesetzt - Ergebnis in 4 Wochen. Rosatum Heilsalbe + Nystaderm Paste 20g. Durch die Zinkoxid Creme trocknet die Haut extrem aus. Keine Besserung, Fleck wird immer größer. Von der Apotheke habe ich mir Proben von Dr. Hauschka Mittagsblume, Physiogel, Bedan und Rescue Creme besorgt. Haben leider auch keinen Erfolg gebracht. Zur Zeit versuche ich auf Weizen und Mehl bei ihm zu verzichten. Was könnte das sein? Vielleicht noch zur Info. Er veträgt keine Vitamin D Tabletten - davon spuckt er ganz arg. Danke!

...zur Frage

Kortison- Wunder oder Fluch?

Hallo,

Ich benutze seit gestern eine Kortison Creme

Mischung: Triamcinolonacetonid 0,1g Unguentum Cordes 99,9g ( Ist glaub ich eine Art Vasalin)

Nun habe ich mich sehr gründlich informiert und weiß das die Creme nicht wirklich stark ist (Bei anderer Meinung bitte melden).

Ich leide unter Neurodermitis seid einigen Jahren und bin inzwischen Veganer geworden. Meine Haut an sich nach einigen Wochen an den Stellen verbessert wo ich keine Creme mehr aufgetragen habe, doch die Arme und den Hals musste ich weiter eincremen, damit ich mich überhaupt noch bewegen kann.

So nun benutze ich eine Kortison Creme ( seit )die unglaublich gut wirkt. Ich frage mich grade ob ich auch meinen ganzen Hals und die Elbogen damit eincremen sollte.

Und das ist der Knackpunkt- Hier muss man abwiegen. Ich tendiere nach allen fehlgeschlagenen Behandlungen zur Kortison Therapie. Da ich aber nicht meine Gesundheit aufs Spiel setzen will, frage ich lieber hier nach.

Habt ihr Erfahrungen bei Kortison Cremes oder wisst ihr was über großflächige Behandlungen mit Kortison?

Im Internet waren die Meinungen geteilt. Einerseits sind oberflächige Cremes eig. nicht schädlich, andererseits schon.

Nun ich fürchte mich, dass meine Haut sich an das Kortison gewöhnen könnte, und die Wirkung nachlassen könnte. Mein Plan ist aber, dass ich durch die Vegane Ernährung und durch die Kortison Creme meine Neurodermitis in den Grief bekommen müsste. Da
meine Haut ja ohne jede Hilfe besser wurde, muss sie auf die Nährungsumstellung reagiert haben und Kortison soll diesen Vorgang "beschleunigen"

Danke ;-)

...zur Frage

An welchen Körperstellen tritt häufig Neurodermitis bei kleinen Kindern auf?

...zur Frage

Auswandern wegen Krankheit mit Kleinkind?

Hallo zusammen, Sorry für den langen Text aber ich hoffe es liest jemand und gibt uns einen Tipp.

Seit einigen Tagen wissen wir das mein Partner eine "laut Hautarzt" sehr starke Allergie gegen Hausstaubmilben hat. Daraufhin bekommt er sehr starke Neurodermitis und Asthma. Natürlich sind Hausstaubmilben nicht der einzige Grund aber darauf reagiert er am schlimmsten und leider kann man dagegen nichts machen. Er hat es schon seit dem er ein Säugling war und seine Eltern waren in zick Kliniken usw, aber am meisten hat die Klinik in der Schweiz geholfen auf dem Gebirge. Das ist natürlich wieder so eine kleine Bestätigung das es wahrscheinlich für ihn nicht verkehrt wäre wenn wir auswandern. Er kann doch nicht sein Leben lang bluten, kratzen, nicht schlafen können usw. :( Der Hautarzt meinte das man entweder an die Ost-/Nordsee ziehen sollte oder aufs Gebirge das mindestens 1600m über dem Normalnull liegt.(dort können die Milben lt. Hautarzt nicht überleben) Kennt jemand in Deutschland einen Ort der so weit oben ist? Finde im Internet leider nicht wirklich was. An die Ost-/Nordsee wollen wir nicht wirklich hin. Wir spielen auch mit dem Gedanken nach Österreich/Schweiz auszuwandern. Weil die Gesundheit geht natürlich vor, obwohl wir uns hier in Bayern sehr wohl und auch daheim fühlen. Jetzt zu meiner Frage, wieviel Geld benötigt man Ca. mit zwei Erwachsenen und einem Kleinkind? Was muss man alles beachten? Außer das man natürlich einen Job usw im neuen Land benötigt. Oder weiß jemand was man effektiv gegen die Hausstaubmilben tun kann? Hoffe mir kann jemand seine Erfahrungen mitteilen, wäre echt super nett!

Liebe Grüße :))

...zur Frage

Neurodermitis aufeinmal weiß?

Hallo:) ich bin etwas dunkel also ein mischling halt und ich habe neurodermitis an den Armen. Es war immer etwas rot und geschwollen Jetzt hab ich Creme drauf die ich schon immer benutze und aufeinmal ist das neurodermitis weg aber jetzt sind dort weiße stellen wir pigmentflecken. Meine Mutter meint es kommt von der Sonne stimmt das?? Und wie krieg ich das weg?

...zur Frage

Warum ist Kortison gefährlich und in welchem Maße?

Ich benutze seit ca. 2 Jahren die Creme Ecural. Vor zwei Jahren hatte ich einen Neurodermitisschub (Beginn der Oberstufe, Stress), obwohl ich das Problem Neurodermitis im Grundschulalter das letzte Mal hatte. Meine Mutter hat damals darauf geachtet, dass ich als Kleinkind keine Kortisoncremes verschrieben bekomme, da meine Oma starke Probleme mit der Reaktion auf Kortison hatte.

Seit 2 Jahren benutze ich nun Ecural, in der ja Kortison enthalten ist. Allerdings benutze ich sie sehr selten, nur wenn ich mal Juckreiz bekomme und solche Stellen entstehen. Und die Creme benutze ich nun sehr selten, da das Problem nur noch sehr selten auftritt (alle paar Monate, dann creme ich mir mit einer leichten Schicht die Stelle ein). Heute war's wieder so, und irgendwie kam es zum Streit mit meiner Mutter, die meint ich soll damit aufpassen. Aber immerhin benutze ich sie ja nun wirklich selten. Und nach einer Anwendung ist auch alles wieder gut.

Also, was ist eigentlich so schädlich an dem Kortison? Und ist das noch okay, so wie ich es im Moment verwende?

Vielen Dank für Antworten :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?