Neujahr im Islam?

2 Antworten

Ob wir es wollen oder nicht, es ist auch ein Neujahr für uns. Aber gefeiert wird es nicht. Aber gratulieren undso darf man natürlich. Aus Höflichkeitsweise meinerseits. 

Wir Muslime haben einen anderen Kalender den "Mondkalender". Unser Jahresanfang beginnt mit den "Hicr" Auswanderung nach Medina. Die Auswanderung nach Medina für die Muslime viel zu lang und hat sich gezogen. Deshalb hielten sie Tage in einem Kalender fest.

Nach Christus.. wir sagen nach"hicr" also Auswanderung.

"[...] Aber darf man natürlich [...]"
Da wäre ich ein wenig vorsichtig. Kannst du diese Erkenntnis belegen mit einem Hadith oder einem Vers. Solltest ein wenig vorsichtiger sein lieber Bruder. Ob du es aus Höflichkeit machst ist ein Sache, aber ob du es für nicht falsch erklärst ist eine andere Sache.
Vergiss nicht, nicht eine Person die eine Sünde begeht, sondern eine Person die die Sünde gutheißt hat kein Unterschied mit einem nicht-Muslimen.

0

Der 31. Dezember ist für uns kein Neujahr gewesen. Im Mondkalender ist Neujahr von 1436 auf 1437 schon einige Monate her. Ebenfalls gibt es einige Fatwas von Gelehrten in denen es uns für haram erklärt wird, zu Silvester zu gratulieren genauso wie für Weinachten.

0

Der islamische kalender ist der mondkalender und beginnt mit dem jahr indem der prophet muhammed (s.) ausgewandert ist von mekka nach madina. Da es ein mondkalender ist, und kein sonnenkalender verschiebt sich jedes jahr  "neujahr" um 10 tage. Neujahr war erst vor kurzem. Wir sind nun im jahr 1437.

Was möchtest Du wissen?