Neuester Katzenfutter Testbericht

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hallo :) bei Katzen kann man nix erzwingen, aber man kann sie nett bitten. Habe meine Katzen vor ein Jahr auch umgestellt, hatte davor auch Felix und son Schrott gefüttert. Wichtig ist, der Katze nix vorzuenthalten. Habe meinen wie gewohnt ihr altes Futter angeboten, aber habe ganz wenig immer vom neuen Futter in einer anderen Schale dazugestellt. Dann habe ich vom alten Futter nur noch eine Sorte gekauft, keine Auswahl mehr. Irgendwann sind die dann auch an den kleinen portionen gegangen, die man ab dann immer mehr erhöht und das alte Futter immer mehr reduziert. Nach einen halben Jahr fressen meine nun echt alles, von rohen Fleisch bis zu meinen kaltabgefüllten Naturkatzenfutter :) An die Billigsachen gehn gar nicht mehr und wenn dann würgen die das sofort wieder hoch ;) Man muss nur Geduld und viele Dosen vom neuen Futter mitbringen dann gehts :)

naja das dürfte der stiftung-warentest-test gewesen sein. deren bewertungskriterien scheinen teilweise ein wenig..willkürlich, sagen wirs mal so. und das futter das da platz eins belegt ist nicht grad eins das mich überzeugt. war aber bei deren letzten test genauso. die scheinen zu testen wie man eine katze möglichst billig mit allem wichtigen versorgt bekommt und nicht ob das futter hochwertig ist

felix ist allerdings nicht grad das beste futter. versuch es mit untermischen. sprich du amchst ne 90-10-mischung und verschiebst diese mischung jeden tag ein wenig weiter richtung neues futter.

Ich habe auch den Beitrag bei RTL gesehen und bin der Meinung, dass es Information "light" war.

Selbst das Fernsehen, wird nur ausgewählte Informationen heraus rücken - die Futtermittelindustrie ist zu mächtig.

Denn nur ganz am Ende wurde - eher nebensächlich - etwas gesagt, das stimmt:

Die Katzen sind Fleischfresser !!

Und was den Test betrifft ist es so, dass die Stiftung Warentest lediglich auf die Nährstoffe (Mineralien, Vitamine u. Co.) und Fütterungsempfehlungen geprüft hat.

Leider wird der "Fleischanteil" eines Futters NIE erwähnt oder bewertet.

Wär auch nicht gut für die Futtermittelindustrie.

Denn die - aus der Werbung bekannten - Hersteller:

(Mars, Nestle`, Hills, Finnern, Royal Canin.... u. Co)

verwenden so gut wie KEIN - für Katzen lebenswichtiges, verwertbares Muskelfleisch.

Es besteht genaugenommen aus Fleischmehlen der Kategorie 3.

Dies bedeutet:

Es werden Schlachtkörperteile verarbeitet, die eigentlich noch genusstauglich sind, aber aus kommerziellen Gründen für den Menschen nicht mehr verwendet werden dürfen.

Darunter fallen Knochen, Fette, Schwarten und jene Teile, die „noch keine Anzeichen einer übertragbaren Krankheit“ aufweisen sowie Häute, Hufe, Klauen, Pelze, Schweineborsten und Federn.

Dieses Material an sich ist laut Gesetz unverzüglich zu eliminieren oder aber als Rohstoff einem zugelassenen Heimtierfutterhersteller zu liefern.

Die „Karkasse“ und die „Konfiskate“, wie die Schlachtabfälle im Fachjargon heißen, werden in den Tiermehlfabriken bei einem Druck von 3 Bar auf 250° Grad erhitzt und mindestens 20 Minuten im Sterilisator verkocht.

Heraus kommt ein toter, völlig denaturierter Brei, in dem nicht nur alle Eiweiße, sondern auch Enzyme und Vitamine vollkommen zerstört sind.

Ebenfalls eliminiert werden die für den Organismus lebensnotwendigen sekundären Nahrungsstoffe und die bioaktiven Substanzen.

In den Tierfutterfabriken wird das Tiermehl zudem mit Abfällen aus der Getreideverarbeitung gestreckt, mit standardisierten künstlichen Vitamin- und Mineralstoffmischungen „veredelt“, mit Aminosäuren „aufgepeppt“ , mit Aromastoffen, Antioxidantien und Konservierungsstoffen versetzt und schließlich nach der Verarbeitung mit einem vorverdauten Lyophilisat besprüht.

Die sogenannten „fleischigen Brocken“ bestehen aus Soja-Pansche, die so verarbeitet wird, dass vermeintliche Fleischfaserstrukturen zu erkennen sind.

Auf diesen faulen Zauber hat ein weltweit agierender Konzern, der zahlreiche Produktlinien für Tiere produziert, sogar ein Patent angemeldet!

Der uninformierte Verbraucher fällt jedoch auf den Etiketten-Schwindel – im wahrsten Sinne des Wortes – herein.

Tipp: Zerreibe einmal einen sog. „Fleischbrocken“ zwischen den Fingern und wirst sehen: Es bleibt nichts übrig außer Mehlstaub.

.........................................................................................

Zur "Umstellung":

Erst mal solltest du anfangen, dich mit "bessseren" Futtersorten zu beschäftigen.

Diese sollten Getreide und Zucker - frei und Fleisch - reich (mindestens 65% Fleisch, Bestandteile des Futters ehrlich deklariert) sein.

Sie sind aber nicht in Supermärkten oder Discountern zu finden und kosten logischerweise auch etwas mehr als die dir bekannten Marken.

Dafür brauchst du viel weniger davon, da es nahrhafter ist und besser verdaut wird.

Die "Würstchen" im Katzenklo werden auch auffällig kleiner.

Fahre bitte zu Freßnapf und frage die Mitarbeiter nach Select Gold oder Real Nature und lass es dir erklären.

Ebenso kannst du dich im Internet unter pfotenliebe.de oder tatzenladen.de, bzw. auch naturavetal.de informieren.

Dort bekommst du auch telefonische Beratung.

Die Umstellung als letztes schaffst du dann nur, wenn du dem bekannten Felix vom neuen 10% unter mischst.

Das behälst du eine Woche bei....wenn es so angenommen wurde, reduzierst du ganz langsam die Menge Felix und erhöhst die des neuen Futters.

So gewöhnst du am sanftesten um.....brauchst aber entsrechend viel Geduld.

Und wenn du das geschaffst hast, kannst du auch mal ausprobieren, ob du rohes Fleisch an die Katze bekommst.

Denn die natürliche Beute einer jagenden Katze - Mäuse, Insekten, und kleine Vögel - laufen auch nicht vorher durch heiß Wasser oder über den Grill.

Alles Liebe

DaRi

sagen wir mal so: uns menschen schmeckt auch nicht alles. die wertigkeit des katzenfutters erkennt man am "rohasche"anteil. dieser steht im kleingedruckten auf der futterpackung! je geringer der wert desto besser das futter. (alles unter 7% geht in die richtige richtung). konkret mußt du die katze "entwöhnen". d.h. wenn du das "richtige" futter gefunden hast, stell erst mal beide hin und dann reduziert du das "falsche" bis null.... ps: es ist übrigens allseits bekannt das die "bekannten" marken, nicht unbedingt den hochwertigsten inhalt haben (die investieren nur mehr für die werbung...!).

Elbeobst65 28.02.2014, 12:30

Und vor Allem haben diese bekannten Marken Lockstoffe ohne Ende . Gerade Felix und Whiskars sind da Meister drin.

0
Nekochan123 28.02.2014, 19:44

Dem kann ich nur zustimmen. Lux von Aldi ist eine getreidefreie Futtersorte mit viel Fleischanteil und wenig Rohasche. Gibt es mit Gelee oder ohne. Eine 400gr. Dose für 49ct ist günstig- im Vergleich zu Kitekat und anderen Markennamen, die eigentlich nur Müll als Marke für das Doppelte verkaufen.

0
DaRi40 01.03.2014, 09:48
@Nekochan123

Das ist genauso ein Fake wie alle anderen Dosen mit bekanntem Namen - lass dich doch nicht veräppeln!!!

In den 400g Dosen ist Zucker und Getreide enthalten! Unbedingt aufpassen!

Ein Futter welches Fleisch und tierische Nebenerzeugnisse auflistet, verwendet KEIN hochwertiges Fleisch, sondern Schlachtabfall (Lunge, Euter, Magen, .....und Co.) der nicht für den menschlichen Handel zugelassen ist.

Es ist der gleiche MÜLL wie die bekannten Marken auch.....nur besser verkleidet und trickreich deklariert.

SOOOOO günstig kann kein hochwertiges, nahrhaftes Futter sein!!! Allein das Weißblech ist in der Produktion teurer als 49 Cent!!!

Somit ist der INHALT der Dose NIX mehr wert !!

Bitte spart nicht am Futter !!! Ihr zahlt später den Tierarzt, welcher die Krankheiten behandeln darf......- ihn wird´s freuen.

1
DaRi40 01.03.2014, 09:56
@DaRi40

SO sieht ein EHRLICHES Etikett aus:

ABER da kosten 400g auch € 2,50

Alleinfuttermittel für Katzen jeden Alters:

115 kcal / 100g

  • Frischfleisch

  • sortenrein

  • besonders schonende Herstellung (Kaltabfüllung)

  • getreidefrei (ohne Reis, Mais, etc.)

  • ohne Soja

  • ohne Zucker (oder Karamell u. ä.)

  • frei von Konservierungs-, Farb-, Aromastoffen und Geschmacksverstärkern

  • keine zusätzlichen Fette und Öle

  • ohne Tiermehl

Zusammensetzung:

27,5 % Hühnerfleisch

15,0 % Hühnerherz

15,0 % Hühnerhälse

12,5 % Innereien (Magen + max. 5,0 % Leber)

26,0 % Hühnerbrühe

3,0 % Karotten

1,0 % Mineralien u. Vitamine

Analytische Bestandteile:

Rohprotein: 11,20 % Rohöle und -fette: 6,50 % Rohasche: 1,90 % Rohfaser: 0,30 % Feuchtigkeit: 80,00 % Calcium: 0,24 % Phosphor: 0,21 % Natrium: 0,25 % Kalium: 0,23 % Magnesium: 0,04 %

Ca/Ph.-Verhältnis 1,14 : 1

Fütterungsempfehlung:

Tagesbedarf ca. 60g pro Kg Körpergewicht je nach Rasse und Aktivität. Tragende und säugende Katzen, sowie Kitten dürfen futtern soviel sie mögen.

Ernährungsphysiologische Zusatzstoffe je Kg:

Vitamin A 3000 I.E. Vitamin D3 200 I.E. Vitamin E 30 mg Taurin 1,5 g Zink als Zinksulfat (Monohydrat)

15 mg Mangan als Mangan-II-Sulfat (Monohydrat) 3 mg Jod als Calciumjodat (wasserfrei) 0,75 mg Selen als Natriumselenit 0,03 mg Vitamin B1 1,5 mg Vitamin B2 2,5 mg Vitamin B6 1,5 mg Vitamin B12 6 mcg Biotin 187,5 mcg

1
Plasmaspender 02.03.2014, 00:08
@DaRi40

Bei den tierischen Nebenerzeugnissen geb ich dir absolut recht.

Aber wegen Getreide und Zucker muss ich mal nachfragen - müsste das nicht auf dem Etikett deklariert sein, wenn es enthalten wäre?

0

Da hilft nur konsequent anderes, hochwertigeres Futter geben. Das jammern muss du dann aushalten, Ich weiß wie schwer das ist....

Ich habe meine Katzen auch mal umstellen müssen.

Ich habe es aber etwas fies gemacht. Nämlich als ich ein paar Tage vereisen musste und unser netter Nachbar die Katzen füttern durfte:-) Hat wunderbar geklappt.

farmhelper 28.02.2014, 12:15

der arme nachbar. der sittet jetzt wohl keine katze mehr... ;-)

0

Felix, Whiskas, Kite Kat und der ganze andere Mist enthaelt einen Haufen suechtig machenden Dreck. Ich habe mal den selbst Test gemacht. Fuettere sonst LUX von Aldi, da wird immer schoen gewartet bis das Fressen im Napf ist. Doch wenn ich eine Felix Dose nur in der Hand halte springen meine Katzen mir beinahe bis ins Gesicht weil es nicht schnell genug gehen kann -

Ich wuerde ihm einfach nichts anderes mehr geben, wer hunger hat, frisst!

Was soll eigentlich Gemuese im Katzenfutter? Sind Katzen nun unter die Vegetarier gegangen?! Verstehe die Welt nicht mehr.

Plasmaspender 02.03.2014, 00:09

Ich wuerde ihm einfach nichts anderes mehr geben, wer hunger hat, frisst!

Das funktioniert bei Katzen leider nicht.

0
Millianna 02.03.2014, 00:38
@Plasmaspender

Bei meinen klappt es wunderbar, besonders wenn ich Medikamente unters Futter mischen muss kommt mir das sehr zu gute.

0

Was möchtest Du wissen?