Neueste "wissenschaftliche" Studie, Wurst und Fleischverzehr fördert Krebskrankheit. Warum werden die Menschen aber trotzdem immer älter?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Da wirfst du nun wirklich allerhand durcheinander. Die gestiegene Lebenserwartung ist auf medizinische und allgemein gesellschaftliche Fortschritte zurückzuführen. Fleischfressende Tiere lassen sich mit dem Omnivoren Menschen nicht vergleichen. Dass Fleischkonsum in großen Mengen krebsfördernd sein könnte, ist nicht gleichbedeutend mit "Fleisch macht Krebs".

Deine Zusammenfassung ist oberflächlich, deine Schlussfolgerungen sind konfus - um eine solche Frage zu stellen und sinnvoll zu beantworten, sind viel mehr Informationen (und Quellen! RTL-"Nachrichten" und dreiwortige Überschriften zählen nicht) und eine viel genauere Betrachtungsweise notwendig.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?