Neues Zupfinstrument lernen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Heutzutage wird ja die Mandoline gerne als "Stahlsaiten-Ukulele" verwendet, gleicher Spielstil.

Aber ich denke, eine Ukulele wäre etwas. Wenn Du eine Bariton-Ukulele nimmst, ist diese kleiner, als eine Gitarre, hat aber die 4 höchsten Saiten der Gitarre. Es gibt dann noch die "typische" Ukulele.

Noch ein Tipp, wenn Du Dich beim Bass verkleinern willst und mit einem kontrabassartigen Ton leben kannst, probiere mal die Bass-Ukulele.

Oder wie wäre es mit dem Chapmanstick? Das ist eine Kombination aus E-Gitarre und Bass-Gitarre, man spielt es mit Tapping und man hat einen breiten Hals, auf dem man mit beiden Händen spielt. In Europa leider nicht zu bekommen, muss man sich aus den USA schicken lassen.

Nun.. Empfehlung würd ich da gar keine abgeben - jedes Instrument (außer den schon genannten: Banjo, Saz, Oud, Balalaika,....) hat seinen je eigenen Charakter und Charm und verlangt (fast) komplett verschiedene Spieltechniken. Es hängt halt auch davon ab, was für Art Musik du damit machen möchtest.

ACA25 05.03.2016, 23:19

Ich glaube, ich werde Ukulele spielen...

0
oetschai 05.03.2016, 23:21
@ACA25

Viel Spaß damit! Leg dir aber kein Billigteil zu; damit hättest du Null Freude... ;-)

0

mandoline ist super, aber nicht ganz leicht, und auch nicht ganz so handlich. Aber mit Gitarre hat man ganz gute Voraussetzungen...

Was möchtest Du wissen?