neues Waschbecken und neues Wasserventil unter der Spüle, wer trägt die Kosten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo, das sehe ich genauso. Das Ventil gehört eindeutig mit zu den Verbrauchsteilen, welche Du mit Deiner Miete bezahlt hast. Auch das Waschbecken brauchst Du nicht in voller Höhe bezahlen, da es sich hierbei um einen Haftpflichschaden handelt.

Haftpflichtschäden werden grundsätzlich nur zum Zeitwert erstattet, von den Versicherern wie auch von Dir. Als Du ausgezogen bist war das Waschbecken ja schon einige Zeit in Benutzung, es war also alt. Bei einer Beschädigung musst Du also nur den Wert erstatten, den das Waschbecken noch eine Sekunde vor Eintritt des schädigenden Ereignisses hatte. Es gibt dazu Abschreibungstabellen. Wenn Du nun also das neue Becken bezahlt hast, dann hast Du dem Vermieter einen Neuwert verschafft, der ihm nicht zusteht. Erkundige Dich danach, wie alt das Waschbecken bereits war beim Auszug. Auch für diese Abnutzung zahlst Du Miete. Viel Erfolg.

http://www.merkur-online.de/nachrichten/wirtschaft/kleinreparaturen-zahlt-wenn-wohnung-etwas-kaputt-geht-202759.html

Es kommt immer drauf an was im Mietvertrag steht und ob die Klausel gültig ist.

Er darf aber Bagatellschäden in begrenztem Umfang auf den Mieter abwälzen, wenn der Mietvertrag dies wirksam festlegt. Durch solche Kleinreparaturklauseln dürfen Schäden bis zu 75 Euro erfasst werden........ Kostet die Reparatur mehr, muss der Vermieter sie komplett bezahlen.

und das tut es bei dir. somit musst du nix bezahlen auch wenn eine wirksame Klausel in deinem Vertrag wäre.

Was möchtest Du wissen?