Neues Thema in Mathe und ich kann die Hausaufgaben nicht HILFE!?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das Rohr ist ein Zylinder. Das Zylindervolumen wächst proportional mit der Höhe des Zylinders hz = 6,75 m

Das Rohr ist zu 7/8 mit Wasser gefüllt => 1/8 ist nicht gefüllt.

Von der Höhe  ist 1/8 nicht gefüllt. h = 6,75 m : 8 =  0,84375 m = 8,4375 dm

h = 8,4375 dm

Die Angabe 18mmx1,0mm bedeutet: Der Außendurchmesser ist 18mm und die Wandstärke beträgt 1mm. Für das Volumen benötigst du den Innendurchmesser = Außendurchmesser - 2*Wandstärke)

Der Innendurchmessers des Zylinders ist di = 18mm - 2*1mm = 16 mm

=> Radius r = 16 mm :2 = 8 mm = 0,8cm = 0,08 dm

r = 0,08 dm

Nun hat man endlich alle Werte und auch in der gleichen Einheit (dm)

V leer = pi*r²*h

V leer = pi* 0,08² * 8,4375

V = 0,1696460032938

V = 0,170 dm³

Berechen erst das Volumen der Röhre

Dann ermittle was 7/8 als dezimal Bruch sind, dann ist der Rest das gesuchte

(So würde ich das probieren) Kommt die Aufgabe aus eurem Buch? Habt ihr mal sowas ähnliches gemacht?

Hallo BigJohny,

ich denke, dass es Dir am leichtesten fallen würde, wenn Du Dir das alles mal auf einem Block aufzeichnest! Lass Dich einfach nicht von "unnötigen" und "verwirrenden" Angaben durcheinander bringen. Schreibe Dir auf, was Du alles hast und was Du alles zur Berechnung benötigst. Dann sollte die Aufgabe wie von allein gehen.

LG
Masterhilfe7

durchmesser 18mm bei 1mm wandstärke?

soll wohl 16mm innendurchmesser bedeuten?

sind 8mm radius

so grundfläche sind pi r²= A

dann volumen sind A mal länge, länge sind 6,75m

dann hast du das volumen V, das gesamtvolumen

so und 1/8 v fehlen halt

fertig, bitte, ich weiß, dass du damit auch nichts anfangne kannst, aber solltest du eigentlich

Was möchtest Du wissen?