Neues Tattoo juckt, pellt sich und es bilden sich Pickel?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Klingt erstmal nicht ungewöhnlich, aber ein Bild wäre hilfreich. Du darfst auf gar keinen Fall am Tattoo kratzen. Wenn es juckt, kannst du leicht drauf klopfen oder drücken, mehr aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kruemelx95
27.09.2016, 20:07

Ich habe ein Bild hochgeladen, so sah es heute Mittag aus. Man sieht schon einem Teil wo der Schorf abgegangen ist. Mittlerweile ist es mehr wo weg ist.

0

Dein Tätowierer hätte dich definitiv aufklären müssen.
Die obere Schicht pellt sich ab, das nennt sich Silberhaut. Gehört zum normalen Heilungsprozess, ebenso der Schorf, den du hoffentlich NICHT 'schön abgepult' hast!!! Das gibt Narben und das Tattoo sieht dann aus wie Ar$ch, und das kann man dann nicht mehr retten. Pul nicht dran rum, es wird von allein abfallen, so wie normaler Schorf am aufgeschlagenen Knie auch.
Das Jucken ist normal und da kannst du nichts gegen tun. Es heilt, der Schorf juckt, da muss man durch.
Die Farbe darunter ist blasser, ja. Ein Tattoo ist frisch gestochen immer farbenfroh. Nach der Heilung ist es blasser und mit den Jahren verliert es immer mehr an Farbintensivitä, das sieht man doch oft. Diese halb grün-grauen verlaufenen tattoos, die mal schwarz waren.
Finde es sehr seltsam, dass dir das niemand im Studio gesagt hat.

Also nochmal: NICHT rumpopeln, NICHT kratzen, NUR mit sauberen Fingern vorsichtig eincremen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kruemelx95
27.09.2016, 20:07

Ich habe ein Bild hochgeladen, so sah es heute Mittag aus. Man sieht schon einem Teil wo der Schorf abgegangen ist. Mittlerweile ist es mehr wo weg ist.

Und was mache ich gegen die Pickel?

0
Kommentar von Lapushish
27.09.2016, 20:10

Also, das Bild sieht ganz normal aus. Pul bitte nicht daran rum, du verkorkst dir dein schönes Tattoo.
Die Pickel sehe ich kaum, sieht aber aus als ob du nicht so auf die Sauberkeit achtest. Sprich; die Hände vorm anfassen nicht wäschst, schwitzt, enge Kleidung ect, Reibung

0
Kommentar von Lapushish
27.09.2016, 20:49

Das kann sein, ist aber bei bepanthen eher unwahrscheinlich.
3x täglich reicht aus, vor allem weil bepanthen sehr lange feucht hält.

Ja, nachstechen gehört zum Service und wird wenn nötig natürlich gemacht. Aber je nach deinen Vorstellungen, kann das Ergebnis anders ausfallen, als du denkst/hoffst.
Das musst du mit dem Tätowierer absprechen, ohne vorher nachher Vergleich kann ich dir nicht sagen, inwiefern es dunkler werden könnte :)

1

...den man schön abpuhlen kann...
Wenn du das wirklich gemacht hast, dann hast du dir dein Tattoo vorerst gründlich versaut. An den Stellen, an denen du den Schorf abgekratzt hast, werden weisse Flecken übrig bleiben. Aber das kann der Tätowierer beim Nachstechen beheben.

Gegen das Jucken kannst du nichts machen, schon gar nicht kratzen. Du kannst nur abwarten, bis der Schorf VON ALLEIN!!!!!!!! abfällt, dann ist das Jucken spätestens vorbei.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Kruemelx95
27.09.2016, 20:07

Ich habe ein Bild hochgeladen, so sah es heute Mittag aus. Man sieht schon einem Teil wo der Schorf abgegangen ist. Mittlerweile ist es mehr wo weg ist.

0

Ich habe jetzt mal ein Bild hochgeladen, auf dem sieht man die dunkleren Flecken und die helleren Stellen, zusätzlich links Teile wo der Schorf noch nicht ab ist. Die dunkleren Stellen sollen so (Optik von Pfote meines Hundes)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?