Neues Leben, neue Schule, neue Freunde und neue Umgebung. Was nun?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

ich weiß wie das ist.

mein einziger freund, den ich jemals hatte, dem ich alles erzählen konnte, und der sogar vor mir weinte, zog weg. seine eltern wollten nicht, dass er mir seine nummer gab, und so war es.

neue schule ist schlimm, ich weiß. wenn man der neue ist, und keine freunde hat, und immer nur unsichtbar ist...

der einzige rat den ich dir geben kann, ist "kopf hoch".

anfangs ist es schwer. aber wenn du lächelst, und versuchst, auch in der neuen umgebung neue freunde zu finden, wird das auch passieren. sei einfach stark, und rede mit deinen eltern über deine ängste.

wenn du jemanden hast, bei dem es dir sogar nicht mehr so schlimm vorkommt, wenn du die last der welt auf den schultern trägst, ist die neue umgebung eigentlich nicht mehr so schlimm.

es wird dein ganzes leben lang abschiede geben. aber hier kann ich dir meine letzten worte zu meinem besten freund geben: "I only love you, when I let you go"

denn anstatt traurig zu sein, dass es vorbei ist, lächle lieber, dass es überhaupt passiert ist.

Das schaffst du schon, du kannst ja mit ihnen kontakt halten über whatsapp, facebook usw.
Abschied ist schwer aber nicht für immer & ihr seid alle noch auf dem selben Planeten :) erinner dich an schöne tag, mach viele fotos und erinner dich zurück & starte neu!

Hallo,

ich kenne das nur allzu gut, da wir in der Vergangenheit auch einige Male umgezogen sind. Aller Anfang ist schwer.... aber man findet immer neue Freunde und gewöhnt sich auch an die neue Schule und an die neue Stadt. Vieles, was am Anfang fremd erscheint, wird nach kurzer Zeit zur Normalität. Der Mensch ist nun mal Veränderungen unterworfen sei es positiv oder negativ und viele Menschen ziehen auch mal um und müssen mit diesen Veränderungen leben. Der eine erlebt so etwas früher, der andere vielleicht später wenn er evtl. Studieren geht in einer anderen Stadt oder beruflich umziehen muss.

Versuche es positiv zu sehen.... wenn du gute Freunde hattest, wirst du jetzt vielleicht noch bessere haben. Wenn dir deine jetzige Stadt gefallen hat, wird dir die neue vielleicht noch mehr gefallen.

Ich wünsche dir auf jeden Fall einen wunderschönen Start in deiner neuen Stadt..

Mach dir nicht zu viel Stress. Ich musste das auch durchmachen , mir kam alles vor als wär ich in nen Brunnen gefallen , auf mich allein gestellt auf Neustart gestellt. Doch das muss nicht sein. Man lebt sich ein , nach 2-3 Jahren führe ich im neuen Ort ein neues entspanntes leben. Freunde , Familie und Hobbys ,alles vorhanden. Am wichtigsten ist ,dass man nicht schüchtern ist , man sollte kontaktfreudig sein und sich von Einsamkeit und schlechten Tagen nicht klein kriegen lassen.

neue Schule, neue Freunde, neue Umgebung kann auch ganz interessant werden, deshalb musst du doch zu den bisherigen Freunden die Verbindung nicht abbrechen, oder?

Hallo

das ist manchmal im leben, das man umzieht. das ist sehr traurig dann, wenn man gute freunde verliert. Aber dann gibs neue Chance neue freunde kennenzulernen. nimm diese neue Anforderung an.

Es ist zwar nicht schön, aber lass es einfach auf dich zukommen.

Und deine 'alten' Freunde wirst du nicht verlieren:
Versuche, den Kontakt zu halten und verabschiede dich wirklich sehr emotional von ihnen

Viel Erfolg in der "neuen Welt"

ist zwar traurig, stärkt aber deine wahrnehmungskraft

Was möchtest Du wissen?