neues Gesetz Adresse anfragen bei Meldeamt?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

es gibt private kostenpflichtige Adressermittler, auch online. Du musst den letzten Aufenthalt wissen und/oder das Geburtsdatum. Dann kriegst die die neue Meldeanschrift.

http://www.adressermittlung.de/service/einwohnermeldeamt-auskunft/

Einfache Melderegisterauskünfte wie Angaben zu Vor- und Familienname,
Doktorgrad und gegenwärtige Anschrift, dürfen die Einwohnermeldeämter
jedem mitteilen, der eine Anfrage stellt. Die Form der Auskunft ist
gesetzlich nicht festgelegt. Sie kann vom Einwohnermeldeamt schriftlich,
persönlich, seit einigen Jahren aber auch elektronisch über das
Internet und ausnahmsweise auch telefonisch erteilt werden. Ein Abruf
über das Internet ist jedoch nicht zulässig, wenn der Betroffene der
elektronischen Auskunftserteilung widersprochen hat. In diesem Fall muss die Auskunft schriftlich an das Einwohnermeldeamt gegeben werden.

Du musst  dich als Privatperson ans EMA wenden, wo der gesuchte zuletzt gemeldet war. Oder zb an solche Dienstleister wie:

http://www.melderegister-auskunft.de/recherche.html

wenn du als Gesuchter eine elektronische Auskunftsperre verfügt hast, dann wirst du übrigens auch über den Namen des Nachfragers informiert. Sonst nicht.

Die Gebühren liegen zwischen 10.- und 25.- €

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?