Neues Bett: Boxspringbett, Palettenbett, Metallstangenbett Meinungen & Erfahrungen

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo Ratlos07,

ich bin so ungern Spielverderber, denn...

... alle drei Bettideen von Dir sind ja gut - und sehen auch, wenn auch aus unterschiedlichen Gründen, toll aus, aber...

... ein selbstgemachtes Holzpalettenbett hat den Nachteil, dass keine vernünftige Unterfederung möglich ist - und eine gute Unterfederung (Teller, Lattenrost etc.) ist einfach Teil eines guten Bettsystems, das Du kaufen solltest um guten, erholsamen und gesunden Schlaf zu finden.

Ein großes Boxspringbett hat den Nachteil, dass es eigentlich aus einer - früher hätten wir Sprungfedermatratze gesagt - Federkernmatratze als Unterfederung, einer Federkernmatratze als Matratze und noch einem Topper besteht. Und zweimal was ungeeignetes übereinander gelegt, macht das Bett nicht besser. Die Federn sind aus Metall und wir waren alle einmal froh - das muss so in den 70er Jahren gewesen sein - endlich das Metall aus dem Bett zu bekommen und die Sprungfedern los zu sein. Damals schworen wir: Nie mehr Sprungfeder. Und heute ist Boxspring der Renner.

Ein Metallbett kann zwar grundsätzlich ein gutes Bettsystem integrieren, nur ist es selbst aus Metall - und von daher ungeeignet.

Die Vergangenheit lehrt uns eines: Wenn ein Stoff (FCKW, DDT, Asbest etc.) erst einmal in Verdacht auf Schädigung geriet, dann hat es unterschiedlich lange gedauert, bis man das auch beweisen konnte - aber am Ende wurde die Schädlichkeit immer belegt. Metall am Bett folgt seit gut 40 Jahren ebenfalls diesem Werdegang. Elektrosmog ist auch so ein Kandidat.

Was also tun?

Ich schlage ein Bett von Samina vor - nicht billig, aber ein tolles Bett, weil der Gründer Schlafpsychologe ist und 25 Jahre Erfahrung, Forschung und Entwicklung in dem Bettsystem und - besser noch - in dem Schlafsystem stecken. Nur natürliche Materialien, Holz, freischwingender doppelter Eschenholzlattenrost, Naturkautschukkern ummantelt mit einer naturbelassen Schafschurwolle, eingeschlagen in natürlich belassener Baumwolle. Dazu das passende Kissen (mehr als 30 in der Auswahl) und eine Zudecke. Mehr geht nicht, auch wenn es scheinbar bieder daher kommt. Aber Samina gibt zu Recht zu bedenken: 90 Prozent unserer Befindlichkeit resultiert aus gesundem Schlaf - also mehr Erfolg, wacher, fitter, mehr Sexy, was willst Du mehr?Und wenn Du natürliche Farben nimmst, kannst Du immer noch das Holz gestalten. http://www.samina.com

Ich schlage ein Wasserbett von Traumreiter vor - ein Hybrid aus Kaltschaum, Wasserbett, ein Anemo-Isolit-Wasserbett (kommt ohne Strom aus, fühlt sich an wie ein Wasserbett verknüpft mit den Vorteilen einer Kaltschaummatratze. Mit einem Wasserbett hast Du sowieso schon ein außergewöhnliches Bett, um das Dich jeder beneiden wird.

Ich schlage vor allem eine Beratung vor - dann geht vielleicht auch eine einfachere Naturkautschuk-(Latex-)matratze. Denn das Bett muss auch zu Dir passen.

Warum baust Du Dir nicht einfach ein geiles Bettgestell, dass Deiner Kreativität und Deinem Lebensgefühl entspricht - und nimmst ein gutes Bettsystem?

Ich hoffe, ich konnte Dir einen hilfreichen Rat geben.

Herzlichst

Detlef

Was möchtest Du wissen?