Neues Bankengesetz

5 Antworten

Wenn es sich bei Deinem Konto um das einzige Konto handelt dass Du hast, dann kann Dir die Bank dieses nicht so schnell kündigen. Geh aber her und verlange von Deiner Bank dass sie das Konto als P-Konto führt. Dann bekommst Du automatisch einen prändungsfreien Freibetrag von ca. 985 € pro Monat eingeräumt, über den Du trotz Pfändung verfügen kannst. Die Rechtsanwälte haben Recht sie können die Pfändung nur aussetzen.

Es gibt kein neues Gesetz, welches besagt, dass Banken ab dem 01.07.2010 ein Konto kündigen müssen, wenn die Pfändung nicht aufgehoben wird. Sage deiner Bank, dass Du dich bei der Bankenvereinigung Deutschland beschweren wirst. In der Regel kommt das immer sehr gut an. ;)

Es gibt da jetzt diese Pfändungsfreien Konten, die jede Bank ewinrichten muss.

Kontopfändung trotz Insolvenz und Pfändungsverbot?

Hallo liebe Gutefrage User Folgendes Problem:

Das Konto wurde innerhalb der Insolvenz gepfändet, obwohl bereitz sowhl unserer seits als auch vom Insolvenzberaters unserer Bank mitgeteilt wurde, dass eine Kotopfändung unrechtmäßig ist. Nun ist wieder eine Hohe Pfändung auf unserem Konto und demnach besteht keine möglichkeit mehr von dem (sehr nötigem) Geld Einzukaufen. Zudem wird in kürze ein haufen an überstunden ausgezahlt und auf das Konto überwiesen, jedoch wird uns das dann auch nicht mehr zu verfügung stehen..

Die Insolvenz enstant vor knapp 6 Jahren (also nehme ich an wurde die Pfändung auch erst vor kurzem beantragt)

Folgende Fragen stellt sich mir dann: Welche Rechtlichen Schritte kann man dann machen, wenn wie in diesem Fall scheinbare Inkompetenz seitens der Bank dazu führt, dass unser Geld uns dann nicht mehr zur verfügung stehen wird. Außerdem würde uns interessieren, wer für den Schade die Verantwortung trägt, da es bei letzten mal (auch unrechtmäßig) über eine Woche gedauert hat, bis alles geklärt war, keinen Schadensersatz gab! Jedoch würde ich mich damit nicht nocheinmal abspeisen lassen!

...zur Frage

Problem mit meiner Postbank?

Hallo,

leider passierte mir was, was mir noch nie passiert ist: Kontopfändung

Da ich sowas noch nie hatte, bin ich mir ziemlich unsicher wie ich damit umgehen soll.

Der Betrag der zu bezahlen war, sind zwar nur 64,06 €, nur hätte ich sozusagen nie Zeit die Rechnung zu begleichen.

Wie muss ich fortfahren?

Wurde der Betrag „eingefroren“ oder abgebucht?

Ich bedanke mich für jede Hilfe

Mfg

...zur Frage

Kontopfändung / Aufhebung?

Hallöchen, habe mal eine Frage bzgl einer Pfändung 2013 war eine Pfändung auf meinem Bank Konto die Forderung war im Jahr 2015 beglichen heute habe ich durch meine Bank erfahren , das die Aufhebung der Pfändung trotz Ausgleich der Forderung nicht erfolgt ist !

Das Inkasso Büro sagte nur : oh das ging vergessen wir reichen das nach ! Besteht da die Möglichkeit etwas gegen zu machen ? Finde es eine Frechheit Schadensersatz etc. ?danke für die Antworten

...zur Frage

Konto pfändung - das ganze Geld?

Hallo, mein Konto ist vorerst gepfändet habe dem Gläubiger aber schon geschrieben und gebeten das er einer Ratenzahlung zustimmt und die Pfändung wieder zurück nimmt.

Meine Frage : wieviel darf die Bank dem Gläubiger denn überweisen? Den zu zahlenden und offenen Betrag oder das gesamte Geld auf meinem Konto? Und wenn der offene Betrag überwiesen ist, ist das Konto dann wieder frei?

Danke und lg

...zur Frage

Kann ein Konto komplett gepfändet werden?

Hallo. Mein Kumpel hat ein Problem,er hat eine Pfändung auf sein Konto erhalten,bzw eine Ankündigung dafür. Nun hat er Bedenken das sein bevorstehender Lohn komplett gepfändet wird....und er dann so ohne ein Cent da steht. Was kann er jetzt tun? Richtet die Bank noch ein P-Konto ein...?

Er kann leider erst Morgen zur Bank....Aber ubs beschäftigt die Frage natürlich sehr.

Sind nämlich auch am überlegen sein Lohn auf mein Konto buchen zu lassen..und dann eine Ratenzahlung anbieten. Aber will mich nicht irgendwie strafbar machen.

...zur Frage

Pfändung Konto was machen?

Hallo von meiner Cousine wurde das Konto gepfändet bzw sie hat ein schreiben bekommen über kontopfandung 1000 bla bla.. Sie hat sich sofort mit dem der die Pfändung durchgeführt hat schriftlich in Verbindung gesetzt und eine Ratenzahlung vereinbart da bis Mitte des Monat eh kein Geld kam hat der gläubiger dieser zugesagt... Nun hat Sie Geld auf dem Konto aber sie kommt da nicht dran sobald sie ihre Karte in den Bankautomaten tut Geld abheben will kommt zurzeit sind keine Verfügungen von ihrem Konto möglich.. Jetzt meine Frage wie kommt sie an ihr Geld ?

LG :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?