Neues Auto gekauft und nun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Und wenn du es gekauft hast, dann wende dich an einen Versicherungsmakler in der Nähe. Herstellernummer und Typnummer bereithalten, dazu die Schadenfreiheitsklasse und schon kann man rechnen. Es gibt so 200 Tarife, das dauert ein wenig. 

Hast du ein passendes Angebot gefunden, laß dir eine EVB Nummer erstellen. Damit kann der Verkäufer dein Fahrzeug zulassen. Ohne die EVB geht es nicht. Ist es zugelassen, so informiere den Makler oder deine Versicherung über Tag der Zulassung, Fahrzeugidentnummer, Kennzeichen.

Wenn das verkaufende Autohaus in deiner Nähe ist, lassen die das Fahrzeug auch für dich zu und du kannst es auf deinen Namen dann mit nehmen. Kostet aber einen kleinen Aufpreis der sich aber lohnt.

Du musst nur die EVB-Nummer von deiner Versicherung dem Autohaus geben und eine Vollmacht und die SEPA für die Kfz-Steuer unterschreiben. Das kennt dein Verkäufer aber alles.

Du musst heute noch Deine Versicherung anrufen. Da verlangst Du eine EVB (Elektronische Versicherungsbestätigung) Sonst bekommst Du kein Kennzeichen von der Zulassungsstelle.

Damit ist das Fahrzeug aber nur Haftpflicht versichert. Die Unterlagen zur Kasko musst Du auch noch anfordern, sofern Du eine Kasko haben willst.

Dass das Autohaus die Anmeldung vornimmt, ist ein Service von denen. Das kann sein, muss aber nicht. Die brauchen aber dann eine Vollmacht von Dir, dass sie das in Deinem Namen machen dürfen.


Was möchtest Du wissen?