Neues Aquarium- Besatz gut?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hey

Also Gesellschaftsbecken.

Skalare würde ich auch eine Gruppe Jungtiere nehmen (und diese genug füttern; vergiss Fastentage oder "muss nicht jeden Tag sein"). Ein bereits erwachsenes Pärchen wäre super, aber woher nehmen?

Platys oder Mollys: Keine Südamerikaner natürlich. Kann man machen, muss aber nicht. Ich würde sie weg lassen. Stattdessen vielleicht Beilbauchfische (Oberflächenfische) oder Hyphessobrycon flammeus "orange" (eher unten-mitte) oder schwarze Phantomsalmler oder Nannostomus marginatus oder Hyphessobrycon bentosi? Wären dann 2-3 Salmlerarten. Starte auf jeden Fall mit nur einer Salmlerart und überlege dann später ob überhaupt noch was dazu soll. Deshalb brauchst du das jetzt noch nicht auszuplanen.

Königssalmler und Neons finde ich voll ok. Oder nur eines von beidem. Aber besser Rote Neons oder Glühlichtsamler oder Costellosalmler (letztere wären meine Wahl). Dann würde ich aber bei einer Art vorneweg 50 Stück nehmen, ohne mit der Wimper zu zucken. 

5 Antennenwelse: Nicht den Ancistrus "normalo", such dir was besseres (selteneres), aus der Gattung Ancistrus. Nur ein Pärchen oder je nach Art.

Nadelwelse: Weiß ich nicht, kenn ich mich nicht mit aus.


Panzerwelse und Kakadus: Für eines von beidem entscheiden. Ich würde die Panzerwelse nehmen wenn es etwas quirliger werden soll und die Kakadus wenn es mehr ein ruhiges Becken werden soll. 

Wenn Panzerwelse dann hast du genau die richtige Art! Entweder so 7-8 nehmen und mal einen Zuchtversuch starten (wenn das dein Ding ist) oder gleich voll reinhauen mit 20-30 Stück.



Skalar21 27.07.2016, 16:13

Danke für deine ausführliche Antwort. Ich werde dann eine Gruppe Jungtiere nehmen und hoffen es gibt keine Streitereien. 

Als Salmler würde ich eher rote Neons nehmen, da ich Fische mit viel Farbe in dem Aquarium möchte. 

Mit Ancistrus Arten und L-Welsen kenne ich mich nicht wirklich gut aus. Was würdest du empfehlen, welche Welse gut ins Becken passen würden?

Ich habe gerade nochmal Nadelwelse gegoogelt und da stand man kann sie ab 180 Liter halten, was ich für 20 cm Länge (ausgewachsen) ziemlich klein finde. Ich werde, aber durch den Rat von jww28 diese Welse weglassen. 

Ich glaube ich nehme dann eine Gruppe von Panzerwelse. Wie schwer ist die Zucht von Panzerwelsen denn?

 Ich habe bis jetzt erst zwei Mal versucht Fische zu züchten und das waren Purpurprachtbarsche und einmal Skalare. Der Versuch bei den Prachtbarschen ist kläglich gescheitert und die Skalare haben leider dreimal ihre eigene Brut aufgefressen, als sie anfing freizuschwimmen. 

Ich freue mich über eure vielen Ratschläge und nehme sie gerne zu Kenntnis, da ich glaube das ihr dort mehr Ahnung von habt als ich :)

LG

Skalar21

0
Grobbeldopp 27.07.2016, 16:41
@Skalar21

Bei Skalaren kann es dann später wenn sie Reviere bilden Streit geben, aber mit dem Becken (es sind 180+50+50, oder?) können sie sich vielleicht genug aus dem Weg gehen. Also 6 Tiere kann passen. Ein Auge drauf haben muss man immer. Und sehr wichtig: Sehr raumtrennendes Holz einsetzen (also nicht nur so Klumpen die am Boden liegen) und mit großen Pflanzen kombinieren, so dass es Sichtschutz und Beckenunterteilungen gibt. 

gUCK MAL SOWAS. Und da hätte man besser eine der Wurzeln im "goldenen Schnitt" quer gestellt, um den Schwimmraum zu unterteilen.

http://images.google.de/imgres?imgurl=https%3A%2F%2Fi.ytimg.com%2Fvi%2F3rzgdw7AtVo%2Fmaxresdefault.jpg&imgrefurl=https%3A%2F%2Fwww.youtube.com%2Fwatch%3Fv%3D3rzgdw7AtVo&h=720&w=1280&tbnid=p_QeVJ1jLT8I_M%3A&docid=sIZjTSgOMxHJ1M&ei=0cSYV-LyFKXOgAaj0Y1o&tbm=isch&iact=rc&uact=3&dur=2056&page=1&start=0&ndsp=31&ved=0ahUKEwiin82J7ZPOAhUlJ8AKHaNoAw0QMwhdKB0wHQ&bih=933&biw=1280

50 Rote Neons als erster Schwarmbesatz ist gar nicht schlecht. 

Ancistrus: Ich sage nur was gegen den normalen Ancistrus, weil er so gewöhnlich ist, also wenn er dir gefällt nur zu. Die sind wahnsinnig robust. Wenn du keinen Nachwuchs willst eben nur einen. Sonst fragst du hier: http://www.l-welse.com/forum/

Ich habe bisher nur den Normalo gehalten.

Zwei verschiedene Welspaare plus Panzerwelse passen unter Garantie in dein Becken, ich kann dir aber genaue Tipps nicht geben. 

Corydoras sterbai gehören nicht zu den leicht zu züchtenden Panzerwelsen, du findest einige Zuchtberichte im Netz.

Bevor du sonstwo fragst müsstest du natürlich auch die Härte deines Leitungswassers kennen. Ganz allgemein hast du ein Problem wenn es hart ist mit diesen Fischen und es wäre vielleicht nötig manches nochmal zu überdenken oder eine Osmoseanlage/Vollentsalzer anzuschaffen.

2

Hi,

ich finde die Mollys da nicht ganz so geglückt, weil die ja eher hartes Wasser bis Brackwasser bevorzugen und in einen Weichwasserbecken eben nicht sehr alt werden. Ich glaube nicht das die aufgetorftes Wasser vertragen :( 

Und harmonischer finde ich wenn man ein großen Schwarm einsetzt anstatt viele verschiedene, würde mich für einen Schwärmer entscheiden entweder Neons oder Königssalmler. 

Die Nadelwelse finde ich schon grenzwertig, die werden ja 20-25 cm lang, ich finde das da ein Becken von 2m Länge deutlich vorzuziehen wäre und ob die durchsetzungsstark genug sind beim Futter ist auch die Frage, Skalare, Antennenwelse sind ja schon sehr verfressen, man müsste gesondert drauf achten das die Nadelwelse auch was abbekommen. 

Anstatt Mollys kann man zB Platys,Guppys nehmen :) 

Als Alternative zu den großen Nadelwelsen und den Mollys könnte man evtl eine Gruppe Prachtkopfsteher nehmen.

Skalar21 27.07.2016, 12:34

Dir danke ich ebenfalls. 

Also werde ich meinen geplanten Besatz ändern:

- 5-6 Skalare

- 5 Platys 

- 20 Neons

- 1 Pärchen Kakadubuntbarsche

- 5 Antennenwelse 

- 5 Orange Schönflossenpanzerwelse

- Schnecken 

Könntet ihr mir mal ein paar Vorschläge für fleizigen und zu den Fischen passende Schnecken sagen? Das wäre nett.  

Und noch eine Frage: Wie groß müsste die Gruppe PAnzerwelse werden, damit sie sich wohlfühlen?

LG

Skalar21

1
jww28 27.07.2016, 12:49
@Skalar21

Hi musst dann nur schauen mit den Skalaren, ab ein gewissen Alter bilden sich Paare, die ihr Revier sehr erbittert verteidigen, das kann dann noch Stunk im Becken geben, in Verbindung mit den kleinen Kakadus, wäre ein Paar, so wie du das vor hattest etwas sicherer.

Mit den Schnecken warte mal ab was dir mit den Pflanzen schon unfreiwillig mit einsetzt, meist reicht das schon :) würde da erstmal abwarten, zum Anfang reichen Turmdeckelschnecken die den Boden beleben, so das Futterreste etc aufgefuttert werden. Wenn das Becken etwas länger steht ca 1\2 Jahr kann man mal nach dekorativen Schnecken schauen, wie die Zebrarennschnecken zB allerdings kann die erst rein wenn auch erste Algen usw drin sind, weil sonst echt Gefahr besteht das die verhungern. :) und da muss man dann nochmal schauen ob die Wasserhärte noch reicht, zu weiches Wasser führt zu Schäden des Panzers.

Zu den Welsen, ist ja auch Geschmackssache, habe Antennis und die vermehren sich echt wie hulle (habe keine Skalare ;)) würde daher weniger Antennenwelse nehmen zB nur 2 und dafür 10 Panzerwelse, weil die schon sehr gerne im großen Trupp das Becken beleben, während Antennenewelse eher einzeln unterwegs sind. Aber das ist halt irgendwie echt Geschmackssache :)

2

Hey,

ich würde von den Skalaren eine Gruppe von 5-6 Tieren halten da sie Gruppenfische und keine Paarfische sind (Paarhaltung nur zur Zucht)

Mollys würde ich mind. 6 nehmen da auch Gruppenfisch oder eben ganz weglassen

Lg Dennis

Was möchtest Du wissen?