Neues Angebot annehmen, aber Vertag schon unterschrieben?Trotzdem vorher wechseln?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Man könnte meinen - Berufsausbildung beendet und jetzt steht die Welt offen und wartet. Du scheinst ein Mensch scheller Entschlüsse zu sein. Ruckzuck gekündigt und jetzt schon wieder genau so schnell zurück.. Warte das vermeintlich bessere Angebot ab. Der "Wille" allein macht nicht das bessere Angebot. Die Fakten waren doch - bis auf den unbefristeten Vertrag schon vorher klar. Erst in Ruhe lesen, vergleichen und auch auf Fußangeln achten und dann entscheiden. Vielleicht bietet der neue Arbeitgeber bessere Chancen im weiteren Berufsleben. Na klar - der neue Vertrag ist beschränkt - aber wer kauft schon gerne die Katze im Sack.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von mariosv13
17.03.2012, 10:14

danke für deine antwort, aber meine frage ist leider nicht beantwortet. In der heutigen zeit muss man sich auch mal schnell entscheiden, weil ich habe ein kind zu ernähren habe und die krippe will auch bezahlt werden. probezeit hab ich nun so oder so. von daher.

0

Zuruecktreten kannst du nicht. Moeglicherweise kannst du aber kuendigen. Da es sich um einen befristeten Vertrag handelt, muesste dieser hierfuer aber auch eine Kuendigungsmoeglichkeit beinhalten (bzw. ein anwendbarer Tarifvertrag). Ein befristetes Arbeitsverhaeltnis kann naemlich nur dann ordentlich gekuendigt werden, wenn dies auch vertraglich ausdruecklich so vereinbart wurde. Sieht der befristete Arbeitsvertrag (bzw. der ggf. anzuwendende Tarifvertrag) hingegen keine Kuendigungsmoeglichkeit vor, kann er auch nicht ordentlich gekuendigt werden.

Mach dich also schnell schlau, ob dein bereits unterschriebener Vertrag eine ordentliche Kuendigung ermoeglicht und welche Kuendigungsfrist dann gilt. Mach das ganz schnell! Heute (17.3.) ist naemlich bei gaengigen Kuendigungsfristen ganz wichtiger Tag!

Bei der gesetzlichen Kuendigungsfrist von 4 Wochen zum Monatsende oder zum 15. kann nur heute noch eine Kuendigung zum 15.4. ausgesprochen werden. Bei der gesetzlichen "Probezeitkuendigungsfrist" von 14 Tagen zu jeedem beliebigen Kalendertag (gilt nur, wenn auch wirklich eine Probezeit vereinbart wurde), waere heute sogar noch eine Kuendigung zum 31. Maerz moeglich. Arbeits- oder tarifvertraglich koennen aber auch andere fristen wirksam vereinbart werden. Schau also SOFORT in deinen Vertrag und kuendige ggf. SOFORT!

Entscheidend ist der Kuendigungszugang beim Empfaenger. Die Kuendigung muss also in beiden oben beschriebenen Faellen heute noch dort ankommen. Hierfuer ist es ausreichend, wenn sie rechtzeitig in den Empfaengerbriefkasten eingeworfen wird. Dies muss allerdings noch zu sig. "postueblichen Zeiten" geschehen, damit der heutige Tag auch wirklich als Zugangstag gewertet wird.

Also nicht erst abends einwerfen sondern spaetestens bis etwa 16.00 Uhr. Danach muss der empfaenger nichrt mehr mit dem Zugang wichtiger Schreiben rechnen und die Kuendigung gilt dann erst als am kommenden Montag zugegangen. Ob der Arbeitgeber die Kuendigung jedoch noch heute oder erst am Montag aus dem Briefkasten holt/holen laesst, ist egal.

Zur Sicherheit solltest du natuerlich einen neutralen Zeugen mitnehmen, den Einwurf samt Uhrzeit protokollieren und dir dieses Protokoll vom Zeugen unterschreiben lassen.

Ersatzweise kannst du auch einen Boten mit dem Einwurf beauftragen und diesen den Einwurf protokollieren lassen. Der Bote ist dann dein Zeuge.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerCAM
17.03.2012, 10:29

Ergaenzung: Natuerlich musst du auch im Vertrag nachsehen, ob eine Kuendigung vor Antritt des Arbeitsverhaeltnisses ueberhaupt zulaessig ist. Steht dazu nichts im Vertrag, ist sie es. Steht da aber, dass sie nicht zulaessig ist oder gar fuer den Fall des Nichtantritts eine Vertragsstrafe faellig wird, ist sie es jedoch nicht.

Einfacher ausgedrueckt: Grundsaetzlich hast du das Recht, den Arbeitsvertrag auch schon vor Beginn des Arbeitsverhaeltnisses zu kuendigen. Dieses Recht kann aber wirksam vertraglich ausgeschlossen werden.

0

Was möchtest Du wissen?