Neuer Vermieter: Nutzung und Pflege des Garten

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Du kannst die Gartennutzung wie Garagen getrennt kündigen, sie fällt nicht unter die Mieterschutzgesetze. Also mit dem Mieter über Art und Umfang der Änderungen verhandeln und dann entscheiden..

Zunächst ward Ihr ja mutig ein 2familien Haus zu kaufen ohne die Verträge der Mietpartei vorher zu lesen!!

Wenn keine Nutzung vertraglich vereinbart ist, könnt Ihr (versuchen) die Verpflichtung zu den Pflegearbeiten schriftlich als Anlage zum Mietvertrag aufkündigen und ankündigen, dass Ihr nun den Garten selber nutzt und die Pflege selber übernehmt. Dabei bezieht Euch auf den Mietvertrag vom ... und benennt den Termin ab wann Ihr den Garten nutzt; z.B. ab 01.05.2012. Dies am Besten im Doppel dem Mieter schicken und ein Dokument unterschrieben bis z.B. 15.04.12 zurückfordern

Gönnt Euch doch eine Rechtsberatung für ein paar €, um rechtlich 100%ig abgesichert zu sein. Wenn der Mieter Protest einlegen sollte oder alle Pflanzen rausreißt oder oder, braucht Ihr dann doch weitere Hilfe.

also wenn die Kosten für die Pflege vom Mieter übernommen werden sollen, dann darf sonst niemand den Garten nur für sich nutzen! Das geht nicht. Pflege ohne Nutzung geht nur bei Allgemeinflächen, für die dann aber niemand ein Sondernutzungsrecht besitzt!

Der Mieter übernimmt da keine Kosten. Wenn er der Meinung ist, es müssen noch mehr Pflanzen in den Garten wie, eh schon drin sind. Ist das sein Problem, wenn er da Geld investiert, hat keiner von ihm verlangt.

Es gibt tatsächlich im Mietrecht, das der jenige, der den Garten pflegt nicht auch automatisch das Nutzungsrecht hat. Weil Pflege und Nutzung ist zweierlei. Denn wenn ich Partys auf dem Rasen veranstalte ist das eine Nutzung oder ne Sonnenliege aufstelle o. dergleichen. Die Mieter haben ausserdem einen Teil des Garten vor ihrer Terrasse eh schon für sich mit Sichtschutzzaun kostenfrei eingzäunt. (war noch bei dem ehe.VM, da eine der 3 großen Koniferen entfernt wurde auf Grund zuwenig Licht im Wohnzimmer. Bei der Aktion wurde die Terrasse gleich etwas "erweitert".) Wie erwähnt, ohne zusätzlich Mietkosten. Will ich denen ja auch nicht anfechten, vonwegen, die müssen mehr zahlen deswegen. Zum anderne sollte ich noch erwähnen, das ich noch einen Zaun ziehen werde, damit unser Hund da nicht jedesmal auf die Terrasse rennt. Im Zuge dazu sogar noch in der Verlängerung der Terrasse denen noch etwas Grünfläche abgeben, ist für mich auch einfacher in der Handhabung mit dem Zaun, ansonsten muß ich soviel über Eck gehen. Und als Eigentümer, der mit in dem Haus wohnt, werde ich bestimmt nicht drauf verzichten, meinen Garten zu nutzen und zu gestalten, wie es mir gefällt. Ich habe nicht das Haus gekauft, um es anderen zu überlassen, wie mein Garten genutzt und gepflegt wird.

0

Das Haus gehört doch euch! VM: Garten nicht mitvermietet,aber pflegen sollen die Mieter?Wie geht das denn? Es ist zwar nicht schön und unabwendbar,aber euch gehört es. Die Pflanzen?! die der Mieter eingesetzt hat,kann man mit ihm mal besprechen! Ob man darauf bestehen sollte,was gesetzt wurde :"Gehört mir?" Ist nicht nett und vermeidbar. Setzt euch mal an einen Tisch und besprecht es!

Ist laut Sondervereinbarung zum Mietvertrag so vom ehemaligen VM bestimmt worden. Die Mieter im OG (das waren wir) haben sich im Winter um den Schneedienst zukümmern und die Mieter im EG den Garten zu pflegen, dazu gehört Rasen mähen, Hecken schneiden, Laub entfernen, sowie Unkraut jähten auf dem gesamten Grundstück. Im Mietvertrag für die Mieter im EG aber auch in unserem, steht nix über die Nutzung des Gartens bzw ob er mitvermietet ist.

Die meisten Pflanzen sollen ja raus. Zum einen sind die kaputt und zum anderen stehen viele sehr ungünstig, so daß man beim mähen mehr Zeit verbraucht zum Slalom fahren als alles andere bzw gar nicht mehr recht überall hinkommt mit dem Mäher. Zumal wir auf Grund der Größe des Grundstückes einen Aufsitzrasenmäher inkl. Schneeschieber kaufen wollen. Und mit dem wird es noch schwieriger Slalom zufahren.

Sicherlich wird man sich auch an einen Tisch setzen müssen. Ich wollte mir nur hier Rat holen, damit ich weiß woran man ist und wie das Gespräch verlaufen wird... wie ich am besten argumentieren kann.

0

Lohnt es sich, sich darüber 1. so aufzuregen und 2. gar zu streiten? Die Mieter werden ja nicht gerade Unkraut pflanzen, oder? Wie kann man eigentlich einen Garten pflegen ohne ihn zu nutzen? Organisiert doch mal eine Gartenparty für alle Hausbewohner und unterhaltet Euch dabei über Einzelheiten. Viel Spaß!

  1. Aufregen tut sich hier noch niemand und zu 2. streiten auch nicht. Ich wollte jegliche wissen, wie das mit den Pflanzen ist, die der jetztige Mieter gepflanzt hat und ob ich ohne weiteres denen sagen kann, das ich meinen Garten selber pflege und estalte.

Gartenparty kannste vergessen, hatten wir mal versucht, wie wir noch selber Mieter waren. Hatten die kein Interesse.

0

Was möchtest Du wissen?