Neuer Urlaub schon zum Jahreswechsel?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn es bei dir keine persönlichen, keine betrieblichen und auch keine tariflichen Vereinbarungen über den Urlaub gibt, greift das

Mindesturlaubsgesetz für Arbeitnehmer (Bundesurlaubsgesetz),

hier § 7 Zeitpunkt, Übertragbarkeit und Abgeltung des Urlaubs:


(1) Bei der zeitlichen Festlegung des Urlaubs sind die Urlaubswünsche des Arbeitnehmers zu berücksichtigen, es sei denn, daß ihrer Berücksichtigung dringende betriebliche Belange oder Urlaubswünsche anderer Arbeitnehmer, die unter sozialen Gesichtspunkten den Vorrang verdienen, entgegenstehen. [...]"

Du kannst also zunächts mit deinem Arbeitgeber darüber sprechen, ob der dachte, diese neue Regelung deines Urlaubs würde deinen Urlaubswünschen entsprechen, oder ob er tatsächlich "dringende betriebliche Belange" hat.

Einigt ihr euch nicht, kannst du den Betriebsrat befragen oder deine Gewerkschaft, oder aber gleich das Arbeitsgericht - mit jeweils ungewissem Ausgang.

Zu deinem übrigen Urlaubsanspruch von einem Tag aus dem Jahr 2015 gibt es übrigens einen eigenen Absatz im Urlaubsgesetz: Absatz 3: http://www.gesetze-im-internet.de/burlg/\_\_7.html

Gruß aus Berlin, Gerd

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?