Neuer Sattel, Buckeln?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ein Westersattel hat ganz andere Außmasse und auch ganz andere Berührungspunkte.

Viele Pferde können nicht ab, das da an der Nierenregion noch etwas sich bewegt, oder die Gurtung ist so anders und ungewohnt.

Bei einem 4 jährigen Pferd hätte ich das auch nicht einfach so mal draufgelegt und auch noch gleich gearbeitet. Neue Ausrüstung muß bei jungen Pferden auch immer erst angelernt werden und nicht einfach drauf und ab damit.

Ich würde das Pferd schonend mit dem neuen Sattel vertraut machen, auch die neu berührten Stellen gut desensibilisieren, nicht einfach buckeln lassen, bis sie fertig ist damit.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist der Sattel den von einem Fachmann angepasst oder zumindest ausgesucht worden? Was hast du für einen Gurt? Würde mal behaupten das der Sattel oder der Gurt i wo weh tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

So ein Westernsattel ist viel schwerer als ein englischer. Da musst du dein Pferd Schritt für Schritt dran gewöhnen. Durch den anderen Schnitt und die größere Auflagefläche ist dein Pferd erstmal irritiert und versucht den Sattel loszuwerden. Leg ihr immer mal wieder den Sattel auf und zeig ihr dass es nichts schlimmes ist. Irgendwann kannst du mit ihr spazieren gehen und dann wenn das klappt kannst du dich draufsetzen. 

Lass ihr Zeit sich daran zu gewöhnen. 

LG BlueBeerMuffi 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?