Neuer Luftfilter wann zum TÜV?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Ein Austauschfilter, der in die Originalfassung passt, kann eintragungsfrei ausgetauscht werden.

Sport-Luftfilter dagegen sind eintragungspflichtig, wobei offene Luftfilter grundsätzlich nicht eintragungsfähig sind.

Änderungen sind unverzüglich "anzuzeigen", d.h. laut Rechtsprechung sind Änderungen innerhalb von 14 Tagen mitzuteilen. Da sich das Geräusch- und/oder Abgasverhalten ändern kann, sind diese Änderungen der Zulassungsstelle innerhalb der genannten Frist nach § 13 FZV mitzuteilen, zuvor muß ein Gutachter bzw. Sachverständiger eine Begutachtung durchführen.

Mit Zeilen die Zulassung brauchen kannst du nicht fahren , weis ich nicht genau aber das Logik werde gleich eintragen

Damit du damit fahren darfst musst du es gleich eintragen lassen. Ansonsten könnte die Betriebserlaubnis für dein Auto erlöschen.

Genaugenommen ist es nicht der Luftfilter, der abgenommen wird, sondern der Ansauggeräuschdämpfer. Also, jede Fahrt, die ein Fahrzeug im öffentlichen Straßenverkehr genutzt wird, ohne dass den Papieren entspricht, ist widerrechtlich. Eine Fahrt zum TÜV wird jedoch fast immer geduldet, sofern es ein solch kleine Veränderung ist.

Ganz genau genommen bräuchte man für solche Fahrten ein Kurzzeitkennzeichen, damit musst Du nichteinmal TÜV haben, dann bist Du aber selbst dafür verantwortlich, dass das Fahrzeug absolut verkehrssicher ist. Bist Du ja immer....

Was möchtest Du wissen?