Neuer Kater Miaut jammerlich

8 Antworten

Wenn er ja noch neu und so ist muss er sich vlt erst daran gewöhnen unsere Katze macht das manchmal wenn ihr total langweilig ist und sie beschäftigt werden will. Er kennt sich vlt bei euch noch nicht so aus deshalb sucht er nach Schutz oder sowas in der Art das geht bestimmt mit der Zeit weg :D

Ich wollte mich gerade mal hier abmelden, weil das hier meine erste und letzte Frage war und ich danach nie wieder hier war, und sehe diese Frage von mir :D Es sind ja jetzt 5 Jahre vergangen und der liebe Herr Romeo (so heißt der Kater) hatte am Tag nachdem ich diese Frage gestellt hatte aufgehört zu weinen. Er ist der Traumkater schlecht hin! Damals, mit einem 3/4 Jahr war er ja schon alt genug, um von Geschwistern getrennt zu werden. Das war denke ich wirklich nur die Umgewöhnung. Nach 6 Wochen im Haus haben wir ihn dann auch langsam an die große weite Welt gewöhnt und seit dem ist er ein super Jäger und mega glücklich, das merkt man ihm immer an! :-) 

Ich bin dann ja irgendwann von Zuhause ausgezogen und habe mir nochmal selber zwei Katzen angeschafft, die allerdings Hauskatzen sind, und da kann ich wirklich nur meine Hand ins Feuer legen - zwei Katzen als Wohnungskatzen sind das beste! :-) Vor allem, wenn die beiden sich so sehr lieben wie meine :D Das macht einfach nur glücklich, sch*** aufs bisschen mehr Geld für Futter/Tierarzt. Glückliche Katzen zu haben ist das schönste Geschenk auf Erden. So und jetzt melde ich mich hier ab :D Danke für eure Antworten damals. 

pass bloß auf, du bist dabei dir einen nervigen egoisten heranzuerziehen der krampfhaft im mittelpunkt stehen will! Läufts blöd wird das mal eine Verhaltensstörung die man nimmer in den griff bekommt.

Wenn er jetzt nur ein hauskater sein soll braucht er auf alle fälle noch einen zweiten kater oder katze! Egal wieviel du spielst, es ist nicht das gleiche wie mit einem Artgenossen und reden kann er mit dir auch nicht. Solche einzelgänger die einzelhaft haben werden alle mehr oder weniger wunderlich später.

Toll wärs wenn ihr vielleicht sein schwesterchen hinzu holt! (dann aber drauf achten das eine Frühkastration fällig ist).

das wäre mal der erste Schritt - kätzische Gesellschaft. wirds dann immer noch nicht besser, musst du ihn ignorieren. auf keinen fall immer angelaufen kommen wenn er schreit. Feste spielzeiten und streichelzeiten einführen (Katzen brauchen rhytmus und gleichbleibendes im Leben). ansonsten pech gehabt. lass ihn schreien. er hat es sonst bald raus wie er dich kontrollieren kann wenn er weiß das du bei jedem heulen m it ihm spielst, dann wird es nie besser.

Meine Mutter bekommt andauernd Weinkrämpfe weil meine große Schwester auszieht, wie kann ich helfen?

Hi,

meine Schwester zieht diesen Sommer aus. Meine Mutter ist total am Boden zerstört lacht und weint und weint und lacht, hat einen ständigen Stimmungswechsel...

Ich hab meine Mutter total gerne, deshalb mach ich mir extreme Sorgen um sie...Wie kann ich ihr helfen?

Danke im Vorraus

...zur Frage

Kater miaut / " weint " immerzu wenn er allein ist?

Hallo! Seit einigen Monaten ist das nun schon so. Erst hat er immer laut geheult wenn er alleine war, oder es zumindest dachte (alle waren im Zimmer), jetzt macht er es schon, obwohl er die Möglichkeit hat zu uns zu kommen (alle Türen offen). Nur wenn jemand mit ihm im Raum ist bzw. ihn streichelt hört er damit auf. Das ist unglaublich nervig, vor allem nachts hält er alle wach. Woran könnte das liegen? Er ist elf Jahre alt und macht das erst seit ein paar Monaten, ist er einsam, oder hat er Schmerzen? Oder etwas ganz anderes?
LG Laykan

...zur Frage

Katze jault in der Nacht

Hallo, ich greife mal diesen alten Thead auf udn hoffe auf Anworten :)

Ich habe seit 3 Jahren einen Kater, super tier, lässt sich vom Kind begrapschen ohne sich zu währen, schmust, alles okay nuuuur, er hat sich vor nem halben Jahr angewöhnt, Nachts bzw. Morgens rumzujaulen! Also kein Miauen sondern richtiges jaulen! er ist sehr groß und daher auch sehr laut. Vor 3 Wochen sind wir umgezogen und seitdem ist es noch schlimmer. Ich sperre ihn Nachts aus, das war schon immer so, dann jault er ne halbe Std und dann fängt das ganze ab 4 Uhr durchgehend bis ich aufstehe an. Ich schlafe seit dem nur 4 Std die Nacht und ich kann langsam nicht mehr, habe noch ein Kleinkind, was mich auch den letzten nerv kostet! Was soll ich tun? Habe schon über Bachblüten nachgedacht, kennt sich da wer aus?

...zur Frage

Aufmunterungsgeschenk für kleine Schwester?

Hey,

meiner kleinen Schwester geht es im Moment total schlecht. Ihr Pflegepferd und ihr kleiner Hase sind kurz nach einander gestorben, jetzt weint sie total viel... In einer anderen Frage war ein Vorschlag ihr ein kleines Geschenk zu machen, das sie ablenkt. Sie ist 11 Jahre alt. Habt ihr eine Idee was ich ihr schenken kann?

...zur Frage

Weibliche Katze miaut den ganzen Tag und uriniert überall hin?

Hallo

Unsere Katze ( ca. 5 Jahre ) ( hier genannt als Katze A ) miaut seit gestern extrem. Ebenfalls uriniert sie überall hin , dass bedeutet ebenfalls das sie an meine Sachen uriniert die ich an meinem Körper trage.
Wir haben noch 5 andere Katzen ( 2 Große & 3 kleine ). Leider müssen wir Katze A von den anderen Katzen trennen , da sie sonst die anderen Katzen angreifen würde. Anscheinend ist das ihr dann zu stressig. Vor 2 Monaten hatten wir genau das gleiche Problem. Aber dies hörte dann von alleine wieder auf.

Wir wissen echt nicht mehr weiter ... bekommt jeden Tag frisches Nassfutter und ebenfalls Trockenfutter ( whiskas). Ihr Katzenfutter ist ebenfalls sauber und dort geht sie auch des Öfteren hinein. Wir können Sie nicht auf unser Bett lassen , da sie sofort auf die Betten machen würde.

Weiß jemand voran das liegen könnte ?
Dankeschön schonmal vorab :)

...zur Frage

Jungen Kater bevor, oder nachdem Baby laufen kann holen?

Meine Schwester würde sich gerne wieder einen jungen Kater holen (6 Monate jung), welcher mit dem Sohn (momentan 3 Monate jung) von den beiden dann aufwachsen wird. Mein Schwager meint aber, dass er erst wieder einen Kater haben möchte, wenn der kleine laufen kann. Begründung sei halt wegen dem Dreck, den der Kater sonst reinträgt und wenn der kleine anfängt über den Boden zu krabbeln oder zum Katzenklo hin und dann die Hände lecken usw. Ich bin allerdings der Meinung, dass es doch besser wäre nun einen jungen Kater zu holen, damit er sich an die Situation und an das Familienleben dort gewöhnen kann. Nicht, dass der Kater dann dort einzieht und ständig von einem laufenden neugierigen Kleinkind bedrängt wird, weil der Kater ja neu ist und so faszinierend und man ihn toll anfassen kann. Der Kater wird ein freigänger werden, das Katzenklo ist in einem separatem Raum , wo der Kater auch über Nacht drin schläft mit freigang nach draußen (Katzenklappe). Morgens bzw. Dann tagsüber hat er natürlich Zugang zur küche, Wohnzimmer etc.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?