Neuer Käfig für Hamster?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Mit "Käfig" ist hoffentlich kein Gitterkäfig gemeint?

Nimm soviel wie möglich von der alten Käfigeinrichtung mit ins neue Gehege (natürlich nur, wenn die Sachen tiergerecht sind, z. B. das Laufrad und das Häuschen nicht zu klein sind).

Auch von der Streu im alten Gehege tust Du soviel wie möglich ins neue.

Versuche, das Schlafnest des Hamsters unversehrt umzusetzen, z. B. indem Du es mit einem Kehrblech, einem festen Stück Pappe o. ä. aufnimmst.

Biete auch Nistmaterial (in Streifen gerissenes Toilettenpapier und evtl. etwa Heu) an, vielleicht fühlt er sich im alten Nest nicht mehr sicher und er legt (evtl. vorübergehend) ein neues an.

Streue reichlich Futter aus damit der Hamster sich einen neuen Vorrat anlegen kann.

Setze den Hamster um, wenn er wach ist (also seine normale Aktivitätszeit hat, nicht, wenn er am Tag mal kurz was trinken gehen sollte).

Im neuen Gehege sollte der Hamster eine Eingewöhnungszeit von mindestens einer Woche bekommen. Wenn er vorher handzahm war, reichen i. d. R. ein paar Tage, bis man wieder vorsichtig Futter aus der Hand anbieten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles was ich jetzt so schreiben würde,würde sich mit dem von "Margotier" doppeln,das wäre unnötig.. ;D

Aber um noch eine andere Frage von dir zu beantworten:
Lass deinen Hamster am besten die nächsten 1-2 Tage in Ruhe seinen neuen Käfig erkunden. Hocheven bedeutet für die Kleinen immerhin Stress und den würde ich ihm nicht ein paar Stunden später schon wieder antun. :)

Und noch was:
Mit Käfig meinst du hoffentlich keinen viel zu kleinen, handeksüblichen Gitterkäfig?!
Wenn doch,würde ich an deiner Stelle lieber einen kleinen Eigenbau machen, oder dir ein Terrarium holen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst du mit Käfig ein Terrarium oder ein Gitterkäfig?

Falls du ein Gitterkäfig meinst, rate ich dir, ein Terrarium zu besorgen, da Käfige meist zu klein sind, und man nicht hoch genug einstreuen kann. Hat er die Möglichkeit, in den Käfig zu gehen wann er will? Also das du den alten Käfig in den neuen stellst, oder ein Rohr an den beiden Käfigen befestigst, sodass er immer hin und her kann? Dann kann er selbst entscheiden, wann er in den neuen Käfig will.

Ja, du hast recht, ein Umzug ist schon sehr stressig für einen Hamster. Mache am besten die selbe Einrichtung wie vorher, und nehme das selbe Streu. Dann lasse deinen Hamster in Ruhe, und versuche ihn nicht gleich wieder hoch zunehmen.

Viel Glück dabei,

VIPDavid

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es kommt daran auf wie lange du ihn schon hast wenn du ihn schon lange kennst dan sollte er mal ein paar stunden darin sein aber du kannst eigentlich schon was mit ihn machen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von LifeLaura2
21.03.2016, 20:45

darauf an

0
Kommentar von VIPDavid
21.03.2016, 20:58

Nein, man sollte den Hamster dann mind. einen Tag Zeit geben, sodass er sich eingewöhnen kann. Er hat so schon genug Stress, und wenn man auch noch mit ihm etwas "machen" will ( Ich hoffe, du meinst nicht " spielen", da Hamster reine Beobachtungstiere sind. ) kann sich die Lebenserwartung erheblich verkürzen.

2
Kommentar von Margotier
21.03.2016, 21:13

Einem handzahmen Hamster gibt man ein paar Tage Zeit, bis er sich eingelebt hat.

Ein "nur" futterzahmer Hamster wird mindestens eine Woche in Ruhe gelassen.

"Was machen" kann man mit Hamstern sowieso nicht wirklich. Sie sind nachtaktive Einzelgänger, die manchmal reine Beobachtungstiere sind.

2

Was möchtest Du wissen?