Neuer Job neue unterhaltsberechnung?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

wenn dein Freund 1270 verdient dann gehen noch 5% berufsbedingte Aufwendungen ab, dann er hat er ein Einkommen von ca 1206 Euro. Davon ist der MU zu zahlen von 272 Euro zu zalen. dann unterschreitet er zwar seinen Selbstbehalt, aber der Gesetzgeber geht davon aus dass der MU zu zahlen ist. Dann muss er eben seine Einkommen erhöhen und einen Nebenjob annehmen oder mehr arbeiten. So weit der Gesetzgeber. Lebt ihr zusammen dann kann sein Selbstbehalt gesenkt werden bis auf Sozialhilfeniveauweil man zu zweit angeblich billiger lebt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ein Vater hat die Verpflichtung für sein Kind Unterhalt zu zahlen,selbst dann wenn Er noch einen Nebenjob machen muß.Die normale Pfändungsgrenze ist da glaube ich nicht ganz zutreffend,vorher Nachfragen,und Nicht gleich einen Anwalt losschicken,der will auch Geld.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Colada86
04.10.2011, 18:08

Natürlich ist er verpflichtet Unterhalt zu bezahlen aber man sollte den Vater dadurch doch auch ein Leben ermöglichen. Ich finde es sehr unfair wenn frauen einen Mann da echt auf das existensminimum schicken kann. Obwohl sie mehr verdient.

0

WAS der Anwalt sagt ist schon Rechtens klar

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?