neuer Job - total unzufrieden

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hiii ,

ich kenne deine Situation bestens aus eigener erfahrung bei mir ist es auch leider nicht anders .... dazu kommt noch das ich ne abendschule besuche um meinen Techniker zumachen... ich nutze die möglichkeit der Technikerschule um dort bald abzuhauen "Sommer 2015" dann kannn ich es vollzeit machen...

ich würde mir an deiner Stelle wie du schon gesagt hast einfach anderweitig bewerben und nicht sofort alles hinschmeißen.. sondern wie blöde es auch klingt ... Die zeit nutzen wo du dort noch angestellt bist um dir eine ordentliche firma auszusuchen ...

ps: lass dich nicht karputt machen von sowas und schalte den gedanken arbeit ab wenn du frei hast ..

Ich wünsche dir viel erfolg !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich bist Du doch auf dem richtigen Weg: Aus einem Arbeitsverhältnis einen neuen Job suchen.

Da gibt es keine Probleme mit dem ALG, Deine Kündigungsfrist ist noch eine Weile recht überschaubar und die Arbeit kannst Du auch gelassener angehen. Wenn Du selbst Kündigungsgedanken hast und Sperre sogar in Kauf nehmen würdest was kann Dir dann auf Arbeit groß negatives passieren?

Einfach den Job schmeissen finde ich die schlechteste Lösung. Wenn es gar nicht geht dann eher mal 5 Tage Auszeit mit verstärkter Jobsuche.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demo81
04.09.2014, 15:05

das gehört schon zu meinem täglichen Brot, die neue Jobsuche der Markt ist leider nicht so voll mit tollen, passenden Angeboten

4 Tage Auszeit hatte ich letzte Woche schon und diese Woche war nicht ein Stück besser zu ertragen, dafür eher das schlechte Gewissen da, nochmal zum Arzt zu gehen Zumal ich da auch nichtmal genau weiß wie ich das ganze erklären soll - letzet Woche war ich wegen Kopfschmerzen da, die ich ja auch wirklich hatte und noch immer hab, aber käme mir trotzdem blöd dabei vor

0

Das kenne ich auch gut... Arbeitsstellen, wo die Arbeit ständig auf andere abgeschoben wird.. und man sich nicht wehren kann, weil die Mehrheit so tickt...

Such dir einen anderen Platz... hoffentlich läuft es dort anders ab... leider scheint es derzeit vielerorts so zuzugehen... wie im Irrenhaus...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Und doch kann ich aktuell noch nicht "arschig" genug sein, zu kündigen (der Konsequenzen wie gesagt voll bewusst)....

Dann ist der Leidensdruck scheinbar noch nicht groß genug.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Demo81
04.09.2014, 14:47

eher das schlechte gewissen noch größer.... oder das Verantwortungsbewusstsein!?!? ... :-/

0

Was möchtest Du wissen?