Neuer Job - massive Schwierigkeiten..?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Nach dem zweiten Teil: Such Dir sofort eine neue Stelle, geh eventuell sogar zurück zur alten Stelle und sage in der ganzen Firma warum Du gehst. Auch dem Chef.

Die Dame hat keine Grund sich zu ändern, also musst Du entweder was ändern. Oder du lässt dich fertig machen.

Ich empfehle auch dringend eine Krankschreibung.

15

Vielen Dank für deine Antwort. Zurück zur alten Firma wäre für mich der letzte Ausweg. Suche wie gesagt schon, bewerbe mich fleissig aber das dauert eben. Krankschreibung habe ich mir auch überlegt, werde ich auch tun wenn ich absolut nicht mehr kann, aber habe Angst vor einer Kündigung, da probezeit und einer Sperre des Arbeitslosengeldes... sollte ich die Firma verlassen werde ich auf jeden Fall kein Blatt vor den Mund nehmen. im Moment versuche ich bloß wieder aus dem Grund keine Kündigung zu erhalten, leise zu sein.

1
36
@MyBrokenHeart89

> werde ich auch tun wenn ich absolut nicht mehr kann

Wie lange willst du Dir das denn antun?

Wenn Du in der Probezeit gekündigt wirst, sollte es ab dem ersten Tag ALG 1 geben, Ausnahme nur bei verhaltensbedingter Kündigung und die sehe ich hier nicht.

1
15
@nurlinkehaende

Bekomme ich auch keine Sperre, wenn ich freiwillig von einem unbefristeten in einen befristeten Vertag gewechselt habe und gekündigt werde? Ich dachte bzw. habe gelesen dass es da eine Sperre gibt ?

0
36
@MyBrokenHeart89

Du hast einen befristeten Vertrag? Wer unterschriebt denn sowas? Da muss ich schon 30-50% und mehr Aufschlag zu einem normalen Gehalt bekommen.

Na ja, wenn Du vor Ablauf rausgeworfen wirst, sollte da dasselbe gelten.

Geh mal zum Arbeitsamt und schildere Deine Lage. Du willst Deinen Vertrag ja eigentlich erfüllen bis Du was neues hast.

1
15
@nurlinkehaende

Heutzutage ist es gang und gebe, dass man erst einen unbefristeten Vertrag bekommt. Zumindest in meinem Bereich.

Kenne das nicht mehr anders, sei es von den vielen Vorstellungsgesprächen oder auch im Freundes- und Bekanntenkreis. Ist wirklich mittlerweile gang und gebe erst einen unbefristeten Vertrag zu erhalten.

Das werde ich tun. mal zum Amt und mich dort erkundigen, was für Wege es gibt.

Danke dir

1
36
@MyBrokenHeart89

Dann wird es Zeit da mal anders aufzutreten. Arbeitnehmer sind keine Bittsteller. Du hast ein Angebot und der andere will das kaufen. Wenn der nicht will, wollen andere.

Tipp: Bist Du in Deinen Berufsnetzwerken zu finden? Für mich sind es xing und linkedin. Da findet sich schneller was, weil man besser gefunden wird.

1
15
@nurlinkehaende

Nein, bin nicht in den Berufsnetzwerken. Aber danke für deinen Tipp, werde mich dort registrieren.

1
36
@MyBrokenHeart89

Und verlinke Dich schnell mit ganz vielen alten und neuen Kollegen und demonstrativ nicht mit Deinen Chefs, denen das ganze egal ist.

1

2. Teil

Auf diese Stelle haben sich viele Personen eingelassen und sind wieder gegangen. Was ich absolut verstehe. Auf lange Sicht macht das krank. Bin jetzt schon psychisch auf wackeligen Beinen und muss manchmal einfach raus aus dem Büro um nicht vor Wut zu weinen.

Blöd ist auch, dass diese Dame eine Freundin der Chefs ist. Ich brauche also garnicht versuchen da etwas zu klären. Mir wurde von vielen Personen schon mitgeteilt, dass sie zu jeder neuen Person so war und diese vergrault hat.

Suche für mich nach Auswegen, finde aber keinen.Habe einen unbefristeten Vertrag und was ich bisher rausgefunden habe, ist, dass jeder weg den ich gehe in einer Sperre beim Amt endet.Suche schon nach neuer Arbeit, aber ich weiß einfach nicht wie lange ich das nervlich noch durchhalte :(

Wisst ihr wie und was man in so einer Situation machen könnte ?

Lieben Dank

42

Ganz ehrlich: aus meiner Sicht ist das alles normal.

Du hast 10 Jahre nichts anderes gesehen als die Firma in der du gelernt hast. Ich hoffe du gibst deinem neuen Arbeitgeber und dir selbst noch ein paar Wochen Zeit. Der Anfang in einer neuen Firma ist nicht immer leicht, vor allem weil eben alles anders ist: Prozesse, Systeme, Menschen, Programme.......

Habe auch seit dem 01.10 einen neuen Job und Zweifel auch an mir ob ich das schaffe oder durchhalte. Ich beiß die Zähne zusammen, weil was besseres hätte mir nicht passieren können.

Das nenne ich Anpassungswehen.... die vergehen auch wieder.

Ein erneuter Arbeitgeberwechsel wird nichts bringen, denn dort wird es dir ähnlich ergehen (vermutlich).

0
36
@weblurch

Neu heisst nicht, dass man sich von dieser "Kollegin" fertig machen lassen muss. Diese "Kollegin" scheint mir ziemlich krank zu sein und das kann die Fragestellerin nicht ändern, da geht man dann. So schnell wie möglich.

Anpassungswehen ist eine ziemlich krasse Fehleinschätzung der Lage.

0
42
@nurlinkehaende

Es gibt immer zwei Seiten. Bloß weil der FS es als "fertig machen" oder "mobbing" tituliert, heißt es noch lange nicht das es so ist. Es ist ein empfinden.

0
36
@weblurch

Satt daneben, lieber weblurch. Sehr satt danaben. Das Empfinden von jemand anderem so abzuqualifizieren ist zeimlich danben.

1
15

Das vieles neu ist , ist mir klar und damit habe ich auch gerechnet. aber diese Art und Weise? wird sich vermutlich nicht ändern. die Dame ist und bleibt gleich. denke ich

1
15

es ist kein empfinden. Ich bin nicht neu im Arbeitsleben. Habe lange Zeit in einer Firma gearbeitet und viele Wechsel mitbekommen und auch unterschiedliche Charaktere. aber diese Frau und ihr Verhalten sind das letzte!!!

1

Wenn Du kündigst oder einen Aufhebungsvertrag schließt, wirst Du sicher eine Sperrzeit bekommen ... diese Mobbing Geschichte wird man nicht glauben, weil sie nicht zu belegen ist (oder hast Du Zeugen)

an einem neuen Arbeitspaltz ist es nicht einfach, man muss dazu lernen und sich an anderen orientieren ..

Am Besten suchst Du aus dem bestehenden Areitsverhältnis eine neue Tätigkeit, inzwischen musst Du versuchen die Dame so gut es geht zu ignorieren ...

15

Zeugen gibt es, ob diese was sagen würden aus Angst um ihren Job weiß ich nicht.... klar ist ein neuer Job nicht einfach. Das ist aber eine andere Geschichte, weil dieses Verhalten nichts ist womit man sich auf dauer abfinden kann... Das hat nichts mit dazulernen zu tun... ja das ist denke ich das beste und sicherste Verfahren . versuchen zu ignorieren und dabei etwas neues suchen.

0

Seit Jahren muss ich mir anhören suche dir Arbeit , gehe arbeiten?

Aber wenn man dann fragt : gebe mir Arbeit Job etc . Hat keiner Arbeit oder die Arbeit ist so dermaßen daneben und unlogisch und von jedem pc ersetz bar oder möchten nicht den Führerschein bezahlen das das keinen Sinn ergibt?

...zur Frage

Mache oft Flüchtigkeitsfehler auf Arbeit, wie vermeiden?

Ich mache leider oder habe schon oft kleine Fehler auf Arbeiten, also im Job gemacht. So auch aktuell, wo ich wieder was verkehrt gemacht habe. Ich weis nicht warum sie passieren. Wie kann ich diese vermeiden und was ist das??

...zur Frage

Kann man sich psychisch krank schreiben lassen wenn man eine enorme abneigung gegen Vollzeitarbeit hat?

Ich habe ein großes Problem, jedes mal wenn ich Vollzeit Arbeiten muss habe ich im hinterkopf den Gedanken das ich mein halbes Leben wegwerfe. Hab schon sehr viel verschiedene Berufe ausgeübt aber jedes mal wieder ist es passiert, ich bin durchgedreht. Die ersten 2 Wochen geht es meist noch aber dann legt sich ein Schalter um und drehe durch so zu sagen... fahre wie ein Henker, schreie Leute an (auch Freunde und Familienmitglieder) bin absolut ignorant und mir ist alles Scheißegal weil ich immer das Gefühl habe meine Zeit rennt davon und ich habe kaum Zeit und mein leben ist ehh nur dreck wert solange wie ich Arbeiten muss. Z.b habe ich mal einen Fahradfahrer umgefahren als ich Feierabend hatte weil ich Überstunden machen musst, wollte dann so schnell wie möglich Nachhause und bin wieder durchgedreht. Einen Job habe ich verloren weil ich einen Mitarbeiter niedergeprügelt habe. Ich habe Angst das es in meinem jetzigen Job enbenso wird, bin da jetzt 2 Monate und heute war es mal wieder so weit, ich habe ein Familienmitglied angeprüllt und bin total ausgerastet und habe mich über meinen Job aufgeregt und über ihre Einstellung dazu, habe Angst wieder richtig durchzudrehen :( .... ich war zwischenzeitlich 1 Jahr Arbeitslos und in der Zeit war ich mega entspannt und es gab wirklich absolut keine Zwischenfälle und mir ging es wirklich SEHR gut, jetzt wo ich wieder ran muss merke ich schon wieder das ich Menschen in Gefahr bringe HILFE.... was ist mit mir verkehrt? :( Würde auch gern Freunde an meinen Job empfinden so wie andere Leute aber es funktioniert einfach nicht weils doch bloß Sklaverrei ist. EIne Ausbildung habe ich schon abgeschlossen aber das Berufsfeld hasse ich mittlerweile, war schon in so vielen verschiedenen Bereichen tätig aber immer das selbe ich fange nach kurzer Zeit schon an es zu hassen. Könnt ihr mir helfen? Wie schaffe ich das? Wie kann ich freude an Arbeiten empfinden oder kann ich mich irgendwie untersuchen lassen Psychisch das ich freigestellt werden von Arbeit..... :( :( :(

...zur Frage

Übertreibe ich, wenn ich das total sexistisch und blöd finde?

Ein Vorgesetzter hat mich heute auf der Arbeit "Büromaus" genannt und ich rege mich heute schon den ganzen Tag darüber auf. Ich fühle mich als Frau herabgewertet und finde diese Bezeichnung einfach bescheuert, weil ich ernst genommen werden will.

Jetzt wurmt mich das die ganze Zeit. Übertreibe ich?

...zur Frage

Was sind die chilligsten Jobs ohne Ausbildung?

ich habe ein Problem.. ich bin total unglücklich in meinem Job und bin auch total eingespannt, sodass ich mich quasi auch um nichts anderes kümmern kann. mein Gedanke ist zur Zeit mir einen Job zu suchen, womit ich mich über Wasser halten kann und mich nebenbei selbstständig zu machen, wofür ich definitiv auch auf der Arbeit mein Handy benötigen würde. kennt ihr Jobs die mich wenig beanspruchen würden aber schon irgendwo "vernünftig" sind? ich weiß, die Frage ist wahrscheinlich ziemlich aussichtslos, aber ich weiß mir gerade nicht wirklich anders zu helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?