neuer Job - Führungszeugnis

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, wieder einmal ist die Sache nicht ganz so einfach.

Also: Du hast eine Zusage für den Job, es fehlt nur noch die Zustimmung des Personalrats. Das ist ja meistens nur eine Formsache.

Wenn Du aber die Zusage zum 16.04.12 hast und Dir würde ein Arbeitsvertrag vorgelegt; wie willst Du einen späteren Starttermin begründen? Schließlich kanntest Du doch den Arbeitsbeginn! Das ist also unglaubwürdig dem Arbeitgeber gegenüber.

Liegt das Datum noch nicht fest, kannst Du es vielleicht nach hinten verschieben, aber wie weit nach hinten? Bist Du sicher, dass in einem FüZ, dass Du am 27.05. beantragst, kein Eintrag mehr vorhanden ist?

Nächste Frage: Wurde beim Gespräch schon Bezug auf Vorstrafen genommen, sprich, bist Du konkret gefragt worden, ob Du vorbestraft bist oder ein Strafverfahren anhängig ist? Wenn ja und Du hast die Unwahrheit gesagt, bist Du weg vom Fenster; wenn nein oder Du hast ehrlich geantwortet, könntest Du Glück haben.

Außerdem, und das ist ein wichtiger Punkt: Wenn Du im Öffentlichen Dienst tätig bist, wird meistens ein Behördenführungszeugnis verlangt. Dieses FüZ geht direkt an die Behörde und Du bekommst vorher nur auf Antrag Einsicht beim für Deinen Wohnsitz zuständigen Amtsgericht. Und ein Behörden-FüZ ist sehr viel "auskunftsfreudiger" als ein privates FüZ. Da wird also die Vorstrafe unter Umständen doch noch drinstehen. Infos findest Du hier:

http://www.bundesjustizamt.de/cln_115/nn_2051282/DE/Themen/Buergerdienste/BZR/FZ/FZ__node.html?__nnn=true

"§ 32 Abs. 3 BZRG regelt, welche Eintragungen entgegen § 32 Abs. 2 BZRG in ein Führungszeugnis für Behörden aufzunehmen sind."

Viel Glück!

Was hast Du zu verlieren? Leg das Führungszeugnis vor, dann besteht immer noch eine 50/50-Chance, den Job zu bekommen. Wenn Du absagst, sinkt diese Chance auf Null. Übrigens, was ist ein Krämium, hat es vielleicht etwas mit Creme zu tun?

also ... 13 euro sollte dir das wert sein ... und ich würde das saubere zeugnis abwarten ... kann ja mal was dazwischen kommen ... falscher breifkasten oder so ... AN SICH könnte man ehrlich sein, ABER auf das verständnis der anderen zu hoffen ... hm ... und es kommt auch noch auf dein vergehen an ...

natürlich würde ich erst nach dem 26.5.12 dort anfangen. inzwischen kannst du etwas für die deutsche Sprache tun: es soll heissen "Gremium" so, wie du es schreibst, würde dich kein Öfftl. Dienst- einstellen.- Sorry,- gut gemeint.

sorry, ich seien ausländer und fange dort als toilettenfrau an. auch isch haben chance im leben, du wichtigglucke!!!

0

Was möchtest Du wissen?