Neuer Hund ist sehr schüchtern: Wie kann ich das ändern?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Warum erwartest du von einem kleinen Hund, dass er 2 Tage, nachdem er bei dir eingezogen ist, gleich, dass er sich bereits eingewöhnt hat und lebhaft ist.

Wie benimmst du dich denn, wenn du ganz neu wo hin kommst, wo du weder Umfeld noch Leute kennst ? Da brauchst du doch sicherlich auch ein bißchen Zeit, um dich heimisch zu fühlen. Deinem kleinen Hund gehts genauso. Draussen ist er lebhafter, weil "draussen" kennt er ja vermutlich schon und kann "draussen" auch besser mit etwas verbinden, was er eben von früher her kennt.

Du/dein Hund brauchst also keine Hilfe, sondern nur ein wenig mehr Zeit. Das wird schon....

Das meine ich ja auch nicht, ich wollte nur mal sicher gehen. Trotzdem danke für deine antwort

0

Sei nicht so ungeduldig, der Hund braucht seine Zeit um alles Neue kennenlernten. Dein.Hund ist nur ein bisschen unsicher. Das gibt sich mit der Zeit.

Ich hoffe nur das Du Deinem Hund auch gerecht werden kannst denn Huskys sind keine “gemütlichen“ denen drei kurze Spaziergänge am Tag reichen.

Wenn solche Hunde unterfordert werden neigen sie dazu sich anders zu beschäftigen indem sie z.B. alles mögliche kaputt machen.

LG

Das zutrauliche kommt mit der Zeit. Schön geduldig sein und dem Hund seine Zeit geben. Streicheln solltet ihr nur wenn er zu euch kommt. Treppen laufen sollte der Hund erst mal garnicht. 

Darf ich fragen, habt ihr denn noch einen Husky? Diese Rasse sollte man am besten mindestens zu zweit halten da das ihrem natürlichen Arbeits Umfeld entspricht. 

Das soll nun keine Unterstellung sein das du es nicht weißt aber ich will nur sicher gehen, weißt du wie viel Bewegung ein husky braucht und was du tun auslasten tun musst wenn er älter ist? 

Ich hab nur ein husky und ich weis wie viel bewegung sie brauchen. Ich gehe morgens nach ihrem essen auf eine 30-60min spaziergang damit sie ihr geschäft machen kann dann noch mal nachmittag 1 stunde (wollte auch anfangen ihr ans fahrrad zu gewöhnen um fahrrad touren mit ihr zu machen und abends nach ihrem essen nochmal eine 30-60min spaziergang. 

1
@LoveBands

Für einen Welpen in dem Alter ist das noch viel zu viel. Das kannst du noch etwas runter schrauben, das ist nicht gut für die Knochen mit eib Junghund schon solche Dauermärsche zu machen. 

Und wenn er später erwachsen ist musst du mindestens 20 km am Tag mit ihm Fahrrad fahren oder durch den Wald und zusätzlich noch Zugsport machsn. 

6
@LukaUndShiba

Okay danke dann mache ich daraus weniger und mit dem fahrrad fange ich dann auch später erst an. Ich dachte nur ich müsste soviel mit ihr raus weil huskies sich auspowern müssen also meinen viele zu mir. Danke :)

1
@LoveBands

Wenn sie älter sind, aber doch noch nicht als Welpe

1
@LoveBands

Fahrrad kannst du erst anfangen wenn er ausgewachsen und vom TA durch gechekt wurde.

Ein Welpe soll pro Monat 5 min raus

0

kleiner gut gemeinter tipp : nach dem gassi füttern sonst könnte es zu einen magendrehung gehen ( zumindest bei grossen runden )

0

5min im monat ist doch viiiel zu wenig ?!!!

0

Der Hund ist von übelsten Vermehrer. Kein Wunder, das es Probleme gibt !

0
@LukaUndShiba

Habe nun auch mal gegooglet was so eine 'Welpenstube' ist.. ich war eh stutzig das jemand der eine so unerfahrene Frage stellt einen Husky hat ... 

0

Ja! Mich wundert das immer soooooo sehr, dass trotz aller Aufklärungsarbeit immer noch Leute Hunde bei solch üblen Vermehrern Hunde kaufen

1
@FrauStressfrei

Zudem kein richtiger Züchter vermittelt seine Welpen über so einen Ort. Ist genau das gleiche wie mit Zoo Zajac wo der Werte Herr Zajac ja auch meint die Welpen kommen alle von eingetragenen Züchtern.... Aber kein richtiger züchter gibt seine Welpen in eine zoohandlung ab.

0

2 Tage ist ja noch Garnichts :) das wird schon...  Sie soll ja in so jungen Jahren am besten noch gar nicht so viele Treppen steigen.

Das wird schon, gib ihr genügend Zeit, knuddel ganz viel mit ihr wenn sie mag (das festigt die Bindung) und der Rest ergibt sich schon von alleine :)

Liebe Grüße

Ihr mehr Zeit geben und Geduld haben - das wird schon.

Bällchen werfen, leckerlis geben, bisschen blöden irgendwann wird sie schon mutiger du kannst ja versuchen eine lerckli Spur die Treppen hoch zu legen :D

Viel Glück/Spaß :)

Woher habt ihr hin? Wie ist er aufgewachsen?

Dann würde ich den Hund einfach mit Spielen locken

Treppen sollten welpen eh nicht laufen 

Der Hund ist von übelsten Vermehrer. Kein Wunder, das es Probleme gibt !

0

Ist sie von einem seriösen FCI Züchter der sie perfekt sozialisiert hatte und auf alle Eventualitäten des Lebens vorbereitet hat oder von einem Vermehrer, wo du keine Ahnung hast, was sie erlebt hat?

Ich sie aus einer welpenstube 

0

Was ist eine Welpenstube? Den Ausdruck hab ich noch nie gehört?

0

Ich habe gerade mal Welpenstube gegoogelt! Mir ist übel geworden 😳. ... Der arme Hund!

1

Was möchtest Du wissen?