neuer Hund, bewegt sich keinen Meter

12 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Es dauert schon ein paar Tage bis sich der Hund an die neue Umgebung gewöhnt.Ihr müßt ihm Zeit lassen.Gehe doch mit beiden Hunden zusammen Gassi und er wird merken,das er keine Angst haben muß weil der ältere Hund auch keine Angst hat.

Wenn es mit dem in dne Garten gehen schon Probleme gibt würd ich den Gedanken Gassi gehen zu wollen erst mal beiseite schieben. woher habt Ihr den Hund, was für ne Geschichte bringt er mit? vielleicht wird er sich schon bald am Ersthund orientieren- aber lasst ihn erstmal ankommen. auch wenn das ein oder andere Pipi vielleicht daneben gehen wird- Zwang wäre jetzt genau das falsche. Seid im Umgang mit ihm eher ruhig, nicht direkt anschauen, seitlich nähern und ihm die Möglichkeit geben auf Euch zuzukommen. Vertrauen muss wachsen. Wünsche Euch viel Glück

DH , so ist es !

0

Wenn Hunde irgendwo neu sind wollen sie den Ort nicht wieder verlassen, bis sie sich wohl fühlen. Schliesslich hat man sie ja einfach im Tierheim abgegeben. Sie ist geschockt. Trag sie halt raus wenn's nicht anders geht. und geh nachher sofort mit ihr wieder rein. Mach keinen Druck und bedränge sie nicht. Füttere sie aus der Hand. Vielleicht kannst du auch ein Beruhigungsmittel beim Tierarzt holen. Viel Glück!

Zunächst einmal nachforschen , wo der Hund vorher zu Hause war und wie es ihm dort ergangen ist.Labor-Beagles zum Beispiel kennen nicht einmal eine Grasnarbe , da sie nur auf Kacheln gehalten wurden und außer "Füttern und Spritzen" keinerlei Kontakte zu Menschen aufbauen konnten.

Dann muß man ganz vorsichtig das Vertrauen des Hundes gewinnen. Wenn das halbwegs funktioniert (der Hund auf den Menschen reagiert,) muß man "Schritt für Schritt" den Hund an die Aussenwelt gewöhnen.

Der ältere Hund wird ihm dabei als Vorbild dienen. Leckerchen , die man ihm draußen reicht fördern dann das veränderte Verhalten.

Man muß allerdings etwas Geduld haben , ich denke nach 6 bis 8 Wochen wird sich sein Verhalten geändert haben.

Gib dem Hund ein paar Tage sich an die neue Umgebung zu gewöhnen...

Vielleicht ist ihm auch einfach nur kalt, wer kann es ihm für übel nehmen bei den Temperaturen^^

Was möchtest Du wissen?