Neuer Hamster und komisches Verhalten - ist das normal?

3 Antworten

Schade, dass Du einen Hamster im Zooladen gekauft hast. Die Haltung in den Läden ist oft gar nicht sooo schlecht, das ändert aber nichts daran, dass die Tiere alle auf dieselbe grausame Art "hergestellt" werden.

Nun ist der Hamster aber da, und nun behandle ihn bitte hamstergerecht.

D. h., lasse ihm mindestens eine Woche, besser zwei Wochen, komplett in Ruhe. In dieser Zeit tust Du nichts außer Futter im Gehege auszustreuen, das Wasser zu wechseln und ca. alle zwei Tage die Pinkelecke zu reinigen wenn der Hamster sich auf eine Ecke festgelegt hat (das kann schon mal mehrere Tage, auch über eine Woche, dauern).

Was für eine Höhle ist das denn?

Du solltest auf jeden Fall ein Mehrkammerhaus aus Laubholz, ohne Boden und mit abnehmbarem Dach anbieten. Das günstigste gute Häuschen, das es fertig zu kaufen gibt, ist das Hamsterhaus "Harry" von knastladen.de

Stelle Dich bitte darauf ein, dass der Hamster vielleicht niemals zahm wird. Manche Hamster sind zwar durchaus sehr neugiereig und recht zahm, die meisten werden aber nur futterzahm und einige bleiben ihr Leben lang reine Beobachtungstiere.

Beeinflussen kann man das selbst nur in sehr geringem Ausmaß. Voraussetzung ist ein verhaltensgerechtes Gehege und viiiiiel Geduld, aber letztendlich hängt es vom Wesen des Hamsters ab.

Das Haus ist selbstgebaut aus unbehandeltem holz und hat Fünf kammern

0

Deine kleine ist in einer völlig neuen Umgebung. Gib ihr Zeit sich in Ruhe an alles zu gewöhnen. Mach keine hektischen Bewegungen und Versuch dich ihr auch nicht aufzudrängen. Versuch erstmal, dass sie sich an deine Stimme gewöhnt. 

Ich hab meine Teddydame auch im Januar bekommen. Sie war am Anfang auch so extrem ängstlich, wenn man sich zu schnell bewegt hat, ist sie vor Schreck immer fast hochgesprungen und dann ganz schnell hinters Laufrad. Selbst wenn man nur vorbei gelaufen ist. 

Mittlerweile stört es sie nicht mal mehr, wenn ich im Käfig etwas mache, da läuft sie seelenruhig im Laufrad weiter. Das Vertrauen habe ich aber langsam zu ihr aufgebaut, aber auf die Hand zB. geht sie bis heute nicht und das werde ich auch nicht erzwingen. 

Habe Geduld, der Hamster muss erstmal merken, dass es bei dir keine Gefahr gibt. 

Es gibt Hamster die werden zahm und andere eben nicht. Bitte erzwinge nichts, denn das wäre nur Stress für die Kleinen. Im Endeffekt sind sie ja mehr zur Beobachtung da, als zum schmusen. 

Viel Glück, dass deine kleine etwas zutraulich wird. 

Alle Zwerghamster sind am Anfang so. Es wird mit der Zeit. Am besten du hättest dir einen Goldhamster geholt, ich weiß nicht ob jeder so ist wie meiner war, aber ich war so eng mit ihm verbunden das ich ihn sogar frei ließ und er dann wieder zu seinem Käfig kam ..oder als ich Nachts aufgestanden bin aus welchen Grund auch immer.. Hat er sich auf die Öffnung des Käfigs angelehnt um rausgenommen zu werden.. Er hat alle Familienmitglieder gebissen außer mich. Was ich damit sagen will ist das Goldhamster laut meiner Erfahrung schneller zahm werden. Wie war es denn bei deinem 1. Zwerghamster?

mein Zwerghamster war zahm und wollte auh immer frei laufen wenn er gemerkt hat das ich da bin...

und ich habe jetzt einen Teddy und kein Zwerg

0

Was möchtest Du wissen?