Neuer Fußboden im Obergeschoß?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wie man "lohnen" definiert ist wohl subjektiver Natur.

Ist jedoch ein Fußbodenheizfläche vorgesehen, spielt der FB Oberbelag bei der Heizflächenauslegung eine wichtige Rolle.

Je stärker der FB Oberbelag dämmt, also die Wärmeabgabe an den Raum behindert, je uneffizienter die Hzg insgesamt.

Ich würde, wenn das Geld eher knapp ist, ev Laminat verlegen/ verlegen lassen. Holzdielen bzw Parkett werden arg ins Geld ziehen. Sollte dir da mal Wasser drauf laufen und das nicht rechtzeitig entfernt werden, fängt dir das Holz an zu quellen. Dann schieben sich die einzelnen Holzstücke gegeneinander und werden hoch stehen oder ganz aus dem Verband heraus kommen. Laminat ist zwar nicht ganz so unempfindlich, wenn  etwas darauf knallt, aber das ließe sich geldlich verschmerzen. Wenn im Obergeschoss Kinderzimmer (für Kleinkinder) liegen sollten, würde ich bei Teppich  bleiben und erst Parkett verlegen lassen, wenn sie ausgezogen sind. LG 

Alles lohnt sich mehr als Teppich, Teppichboden senkt den Wert erheblich, lieber Parkett/Holz und nen richtigen Teppich drauflegen

Echtholz ist auf jeden Fall teuer und pflegeintensiv. Laminat wäre einfacher zu verlegen, da kaum Verschnitt.

Dielen... Eine super Sache! Mir persönlich gefällt das besser als Laminat, Teppich, Fliesen oder Parkett.

Allerdings hat das auch seinen Preis. Eiche Dielen sind recht teuer, aber was ganz Edeles.

Was möchtest Du wissen?