Neuer Freund, schwanger und kind von ihm versteht es nicht.. Was tun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wie wäre es, wenn Du mal Deine Bedürfnisse etwas zurückstellst und daran denkst, dass es sich um einen 8jährigen Jungen handelt, der Mama und Papa gleich viel lieb hat und jetzt mit einer Situation zurechtkommen muss, die er nicht will und in keiner Weise zu verantworten hat.

Das wundert mich jetzt aber, dass du enttäuscht bist. Was erwartest du? Der Junge ist 8 Jahre alt, alle zwei Wochenenden bei euch (zum Glück nur alle zwei Wochenenden, wie du ja selbst sagst) und du magst ihn nicht. Du lehnst ihn ab und nörgelst offensichtlich reichlich an ihm rum. Meinst du der Junge ist blöd und merkt nicht, dass du ihn ablehnst? Wie, bitte schön, soll denn der Junge dann eine "Familienzugehörigkeit" empfinden, außer zu Papa? Und dass dich das auch noch wundert, zeugt von wenig Feingefühl. Der Junge hat die Trennung von Papa und Mama auch nicht einfach so weggesteckt. Was, zum Geier, erwartest du von einem 8-jährigen?

Du bist enttäuscht weil ein 8 jähriges Kind! das Du nicht gern hast sich nicht freut das Du schwanger bist?

Da frage ich mich eher wer das Kind von euch beiden ist!

Was möchtest Du wissen?