NEUER FORMEL 1 MOTOR FÜR 2017 ODER 2018?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die sollte wieder auf die Handschaltung mit Fußkupplung zurück gehen der  Schalt Quatsch mit den Dingern da am Lenkrad soll ganz verschwinden  . 

Und nichts mehr am Fahrzeug am Lenkrad verstellbar sein selbst die Flügel kann man dann nur noch in der Box einstellen . 

Und Turbo1,5 L und Saugmotoren 3,0 L  V6 -V8- bis V16  gleichzeitig erlauben und keine Drehzahlbegrenzung nach oben .

Den Elektronik schrott ganz rausschmeißen keine E-motoren oder Akkus drin eine kleine Lima für eine Batterie sollte reichen, das der Motor nach dem ausgehen wieder gestartet werden kann  .

Das sind Rennautos keine Sprit Sparer und nachtanken dann wird es auch wieder spannender mit  max 60 Kilo Sprit .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Momentan ist noch garnichts beschlossen. Mit der aktuellen Situation sind viele unzufrieden, daher gab es den Plan seitens FIA einen unabhängigen Motorhersteller ins Boot zu holen, welcher einen einfacheren und billigeren Motor baut. Da dieses Konzept jedoch in der F1 Komission von der Mehrheit, darunter auch von der Mehrheit der Teams, abgelehnt wurde hat man sich auf den Kompromiss geeinigt statt zwei verschiedene Motorenkonzepte parallel zu verwenden einfach ein komplett neues Motorenreglement einzuführen.

Wie genau dieser Motor aussieht, wieviel Hubraum, Zylinder, wie stark soll das Hybridsystem sein? All das steht noch in den Sternen. Das wahrscheinlichste Konzept wäre ein V6 Biturbo mit "einfachem" KERS.

Ebenso wurden schon vor längerer Zeit Änderungen geplat um die Autos pro Runde mehrere Sekunden schneller zu machen.

Bisher wurde lediglich entschieden etwas zu verändern, jedoch nicht was. Was letzlich daraus und wann es umgesetzt wird bleibt abzuwarten...



Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da verspreche ich mir nicht viel von. 2,2 Liter- 6 Zylinder - Biturbo. Und nix mehr Hybrid. Solange F-1 Rennen leiser klingen als jedes Bergrennen oder jeder Hinterhof-Cup, werde ich eh nicht mehr hingehen. Aber wer schlägt diesen neuen Motor vor? Richtig, Bernie Ecclestone. Hiess es nicht eben noch, dass der seinen ganzen F1-Krempel per Ende 2015 verkauft? Dann wird er wohl danach nicht mehr viel zu sagen haben...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich glaube 2017. ich hab es mal vor einiger Zeit gelesen, dass die Autos um einige Sekunden schneller werden sollen und auch die Reifen mehr Zoll haben sollen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für mich eine gute Agenda, von der aber abzuwarten bleibt in wie fern sie tatsächlich umgesetzt wird.

Besonders die Kostenminderung und die Erhöhung der Lautstärke machen aber definitiv Sinn um das allgemeine Interesse am F1-Sport wieder steigern zu können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sag doch, was soll geändert werden?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Google oder Sport 1.  De dein Helfer in der Not 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?