neuer Bescheid Grunderwerbssteuer nach Vermessung?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Das ist durchaus möglich. Aber der Bescheid gilt niicht rückwirkend.

Danke für den Stern

0

Du meinst wohl "Grundsteuer". Die Grunderwerbsteuer wird auf den Kaufpeis erhoben, und der wird sich wohl nicht geändert haben. Für die Grundsteuer ist die Gemeinde zuständig. Sie erhebt die Grundsteuer auf der Basis des Grundsteuermessbetrags unter Anwendung ihres Hebesatzes. Den Grundsteuermessbetrag setzt das Finanzamt zusammen mit dem Einheitswert für das Grundstücks fest.Diese Bescheide wirst Du vom Finanzamt erhalten, und dann meldet sich die Gemeinde/Stadt.

... wenns um Dein Geld geht und das Finanzamt etwas bekommt, dann bringen die das auch heute am Feiertag noch vorbei. Solltest Du was vom Finanzamt bekommen, dann kann sich das ziehen :-)))

sry, das Finanzamt stellt bloß fest. Das Geld bekommt die Gemeinde. Aber die ist genauso gierig. ;-))

0
@GarfieldSL

Also in dem Kaufvertrag steht die ca. Größe drin (250qm mit XX€ pro qm) und danach haben wir auch den Bescheid für die GRUNDERWERBSSTEUER bekommen... Das bezieht sich ja auf den Kaufpreis für das Grundstück. Laut Vertrag wird das Grundstück dann nach Vermessung uU teurer, da es größer ist.... Daher meine Frage, ob ich jetzt rückwirkend noch einen Zusatz-Bescheid bekomme, da mein Grundstück nun größer ist und ich mehr bezahlen müsste... Gruß

0

katasteramt?

ich will mir ein Haus bauen 120 m2 und das kataster muss es ja aufen Grundstück ausmessen mit was für kosten muss man da so rechnen

...zur Frage

Lohnsteuernachzahlung wegen Witwenrente bei abgeschlossener Privatinsolvenz - können die geleisteten Zahlungen beim Finanzamt geltend gemacht werden?

Hallo zusammen, ich habe 2009 meine jetzige Frau kennen gelernt. Kurze Zusammenfassung ihrer Wirtschaftlichen Verhltnisse 2009: Eigenes Einkommen, 2 unterhaltspflichtige Kinder, verwitwet (bezog Witwenrente bis Juli 2015), Privatinsolvenz (bis 2014) weil Bürge für sinnlosen Kredit ihres verstorbenen Mannes und musste monatlich einen gewissen Betrag an die Insolvenzverwalterin bezahlen. Wir haben im Juli 2015 geheiratet und pünktlich mit ihrer neuen Steuernummer kam die Aufforderung vom Finanzamt rückwirkend bis 2010 den lohnsteuerjahresausgleich nach zu reichen. Bis dahin i.O. Meine Frage: Die Witwenrente zählt ja als zweites Einkommen und ist Lohnsteuerpflichtig, was bei der Privatinsolvenz nicht berücksichtigt wurde (außer das sie pfändbar ist). Können die geleisteten Zahlungen beim Finanzamt geltend gemacht werden bzw. kann sie die Privatinsolvenz irgendwie mit angeben? Vielleicht weiß da ja eine(r) Bescheid. Über hilfreiche Antworten würden wir uns sehr freuen. Besten Dank schonmal im Vorraus

Puhli69

...zur Frage

Wird die beabsichtigte Erhöhung und Anpassung der Grundsteuer ja doch auf den Mieter abgewälzt oder wer bezahlt die Grundsteuer?

der Sinn soll(te) ja sein, den Grund und Boden angemessen steuerlich der heutigen Zeit anzupassen, weil von diesem Grundstück einzig der Eigentümer profitiert, zumal hier eine sichere Investition und Geldanlage (Altersvorsorge) seitens des Eigentümers besteht. Aber was soll das, wenn die Erhöhung der Grundsteuer ja ohnehin auf den Mieter bei Vermietung abgewälzt wird? Haben die Mieter da auch was zu sagen oder nicht?

...zur Frage

Berechnung Grundsteuer B

Hallo, habe meine Nebenkostenabrechnung bekommen. Folgender Sachverhalt : 3 Wohnungen, alle direkt übereinander und somit exakt gleich geschnitten - gleiche Quadratmeterzahl. Wir wohnen ganz oben (hellste Wohnung) mit Balkon, die ganz unten hat keinen Balkon und ist relativ dunkel. Hebesatz 768 % !!! Jede Wohnung hat einen anderen Bescheid über Grundsteuer B (unsere Wohnung ist am teuersten). Meine Vermieterin behauptet, die 3 Wohnungen wurden durch die Stadt entsprechend ihrer Lage, ihres Zustandes und Ausstattung entsprechend eingeordnet. Ist das wirklich so ? Ich dachte, die Grundsteuer B richtet sich ausschließlich nach der Größe des Wohnraumes / des Grundstückes. Oder erzählt mir die Alte eins vom Pferd ? Die Stadt gibt mir leider keine Auskunft (Schweigepflicht)

...zur Frage

Wie ermittelt man den Wert eines bebauten Grundstücks + eigen bewohnte Immobilie (Finanzamt -> Steuerbemessung)?

...zur Frage

Wie lange gibt es Bedenkzeit von einer mündlichen Zusage beim Grundstückskauf zum Notarvertag?

Habe an einem Montag der Grundstücksverkäuferin mündlich zugesagt. Am Mittwoch erhielt ich den Notarvertrag schon. Hatte die genauen Maße des Grundstückes noch nicht, nur eben die Quadratmeterangabe. Hatte auch noch zwei Termine mit Hausbaufirmen, wo sich herausstellte, das es mit dem Grundstück nicht passt. Habe in der gleichen Woche am Freitag bei der Verkäuferin und dem Notar bescheid gesagt, dass ich vom Kauf zurück trete. Jetzt, nach drei Wochen, verlangt der Notar, wegen vorzeitiger Beendigung des Kaufvertrages einen Ausgleich seiner Kostenrechnung in Höhe von 400,- Euro. Ist die Kostenrechnung nicht überhöht? Gibt es keine Bedenkzeit zwischen mündlicher Zusage und Notarvertrag?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?