Neuer Backofen zu alter Herdplatte

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, es muß nur darauf geachtet werden das in dem neuen Gerät die selben Energieregler verbaut sind.Es gibt verschiedene Energieregler.Prinzipiell ist es kein groses Problem das Ceranfeld an einen neuen Herd anzuschliessen. Ein guter Elektriker bekommt das hin! Ich besitze den selben Herd,hab ihn geerbt.Mein Problem ist das ich das Schaltzentrum der Elektronik nicht bedienen kann da die Anleitung dazu fehlt.Hat jemand noch die passende Anleitung für das Schaltzentrum (Schaltuhr)vom EEH 2242?? mfg

Irgendwie hast du schon recht, und außerdem mußt du dann auch arbeitsplattentechnisch auch nichts ändern. Heutzutage bekommt man ja Ofen und Herd separat zu kaufen und sie müssen auch nicht mehr übereinander angeordnet werden. Außerdem habe ich ein 1 Jahr altes schönes riesiges Cerankochfeld, das leider sichtbare Kratzer hat, weil ich die falsche Kochfeldfarbe gewählt habe. Ich möchte gar nicht wissen, wie das dann mal in 30 Jahren aussehen wird, aber vielleicht hält es doch so lange.

wenn ich das richtig sehe, kann man das ceranfeld schon anschließen, man muss es unter Umständen an den Adapter anpassen. Ich würde mal einen Elektriker zur rate ziehen.

Der lokale Elektromarkt sagt nein :) Aber das muss ja nicht immer was heißen. Er begründet das mit der Tatsache, dass die alten Kochfelder mit 3 oder 7 Punkt steuerung angesprochen wurden, während die neuen eine elektronische Steuerung haben. Das hieße in beiden Fällen, soweit ichs verstehe, dass die Stufenregulation im Kochfeld passiert - ich nehme an eine Art PWM-Regelung.... daher frage ich ja; wer hat da Erfahrung oder mehr Ahnung als ich?

0

Doppelposting

Was möchtest Du wissen?