Neuer Arzt

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du brauchst nichts als einen Termin und deine Karte. Wie sonst auch immer! Wenn der neue irgendwelche med Unterlagen sehen wollen würde, dann kann er sich mit deinem bisherigen Arzt in Verbindung setzen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Gib ihm die E-Card, dann weiß er über dich Bescheid. Auch über vorherige Behandlungen, Verschreibungen etc. Medikamente kriegst du natürlich, er ist ja schließlich Arzt und zum verschreiben von Medikamenten berechtigt. Ist ja nichts anderes, als suchst du eine Urlaubsvertretung deines Hausarztes oder einen Notdienst auf.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Carlystern 28.03.2014, 09:49

Auf der E-Card befindet sich zum Glück nicht die Krankenakte, nur die erforderlichen Daten des patienten.

0

Hab auch erst kürzlich den Hausarzt gewechselt, du musst dann ne Schweigepflichtsentbindung unterschreiben und dein neuer Arzt kann dann die Unterlagen vom vorherigen Arzt anfordern :) Ganz unproblematisch, Attest und Media waren bei mir auch kein Problem.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tragedae 28.03.2014, 01:40

Attest gleich beim ersten Termin bekommen? Was genau muss man denn sagen, damit die wissen, dass man 'neu' ist und kann man nicht zwei Hausärzte haben?

0
WakeUpAlice 28.03.2014, 01:54

man kann ne zeitlang zu mehreren Ärzten, irgendwann fällt das der Krankenkasse aber auf und die sehen das nicht so gerne (Ärztehopping genannt, machen meist Leute die einfach starke Schmerz- oder Beruhigungsmedikamente abgreifen wollen) Ich hab angerufen und der netten Sprechstundendame eben gesagt dass ich den Hausarzt gerne wechseln würde weil mein alter HA inkompetent war xD Das erste Gespräch mit dem Arzt war dann einfach etwas länger, zum kennenlernen. Wenn dein gewünschtes Attest begründet ist, wirds da überhaupt kein Problem geben :)

1
Carlystern 28.03.2014, 09:57
@WakeUpAlice

Man kann auch immer zu verschiedenen gehen. Ich habe z.B. seit 8Jahren 4 oder 5Stück. Das juckt keinen. Wir haben hgier freie Arztwahl.

0

Du brauchst nur zu sagen das du neu bist. Dann gib deine Kate ab. Und dann erzählst du dem Arzt was du brauchst, wo es dir fehlt u.s.w.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Daten hat der Arzt, sobald er deine Krankenkassenkarte eingelesen hat und der Rest läuft ganz normal ab. Und ein Attest bekommst du, wenn du Krank bist ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Tragedae 28.03.2014, 01:36

Ja, aber gibt das auch ein 'neuer Arzt' gleich? Also muss ich nur anrufen und sagen ich möchte einen Termin, wie immer? Muss ich sagen, dass ich noch nie bei denen war?

0
Repwf 28.03.2014, 01:58
@Tragedae

Die frage ist ob du bei einem neuen Arzt einen Termin bekommst! Hier in der Gegend nehmen die Ärzte keine Patienten an die schon einen Hausarzt (Kollegen) haben. Nur wenn man neu hingezogen ist oder so!

0
issle 28.03.2014, 03:44
@Repwf

was is'n das für ne doofe regelung o.O

wir haben in DE freie arztwahl o.o.....

ein fall für's kartellamt xD? wegen absprache.... xD

0
issle 28.03.2014, 03:45
@Tragedae

wenn du anrufst fragen sie dich in der regel selbst, ob du schon mal bei ihnen warst. du musst dir streng genommen auch keinen termin nehmen - kannst einfach hingehen, musst dann einfach nur "viel zeit mitbringen"

0
Carlystern 28.03.2014, 09:58
@issle

Wie kommst dui den da drauf, dass man einfach hingehen kann. Vielleicht wenn dieser offene Sprechstunden anbietet, doch machen das die wenigsten. Bei den meisten brauch man einen Termin.

0
issle 29.03.2014, 01:24
@Carlystern

nein wirklich o.O hier scheinen einige user in nem anderen land zu leben als ich xDD.

alle hausärzte bei denen ich je war (sind einige wegen umzügen und weil ich mit dem ein oder anderen unzufrieden war), mein HNO, mein orthopäde und meine zahnärzte haben mit sowas absolut kein problem o.o

ja selbst zum neurologen bin ich spontan hingegangen und hab gefragt, ob man mich irgendwie dazwischen quetschen könnte. es hat geklappt.

beim gastroenterologen und endokrinologen gestaltet sich das ganze tatsächlich schwieriger.

da es um ein attest ging, hätte ich spontan auf nen hausarztbesuch getippt. und die sind, meiner erfahrung nach, in dieser hinsicht die unkompliziertesten. ich kann mir ja schwer nen termin vorweg geben lassen, wenn ich morgens mit 40° fieber aufwach. kann ich ja vorher nicht planen. zumindest sagt mir mein fieber nicht 2 wochen vorher bescheid "nimm dir mal nen termin. bald ist's mal wieder soweit" xD

0

du gibst deine karte, dort erfährt der Arzt, was er wissen muß.

nach seiner Untersuchung wird er urteilen

"Gibt der neue Arzt eigentlich auch gleich ein Attest? Brauch nicht nur ein Attest, sondern auch Medikamente."

aber, er wird sich nicht veralbern lassen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?