Neuer Arbeitsvertrag trotz momentane Kündigungsfrist?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Da Du sowieso schon von der ZAF zum 15. April gekündigt worden bist, ist ein Aufhebungsvertrag wohl kein Problem. Im Gegenteil, es haben beide Seiten etwas davon.

Geh zu Deinem "Noch-AG" und bitte ihn um einen Aufhebungsvertrag zum 30. März. Ich vermute mal, das wird dieser gerne machen, da er Dich dann nicht bis zum 15. April bezahlen muss.

Du kannst dann am 31. März beim neuen AG arbeiten. Der alte AG muss Dir Deinen evtl. vorhandenen Resturlaub und Überstunden mit der nächsten Abrechnung vom März abgelten.

Wieso sollen Urlaubstage und Gleitzeitstunden beim Aufhebungsvertrag "entfallen"? Resturlaub und Überstunden sollen i.d.R. bei Beendigung des Arbeitsverhältnisses sowieso in Freizeit genommen werden. Auszahlung sieht der Gesetzgeber nur vor, wenn dringende betriebliche Belange gegen eine Urlaubs- und Freizeitgewährung sprechen.

Danke fürs Sternchen

0

Bist Du sicher, dass Deine Kündigungsfrist 4 Wochen ist? Oder 4 Wochen zum Monatsende?

Ansonsten kannst Du lediglich mit dem Arbeitgeber sprechen, ob er Dich schon früher aus dem Vertrag entlassen würde.

Warum wäre denn ein Start im neuen Job am 15.4. nicht möglich?

Vor Kündigung des jetzigen Jobs empfehle ich Dir die schriftliche Zusage (Vertrag) für den neuen Job in der Tasche zu haben. Hier könnte man als Starttermin dann auch 1.5. oder früher angeben. Ist übliche Praxis und Du kannst sicher sein, dass Du eben zum 1.5. anfangen kannst, aber falls der derzeitige AG sich auf eine Aufhebung einlässt eben auch früher den neuen Job starten könntest.

Was in einer Aufhebungsvereinbarung bezüglich Urlaub, Gleitzeit, etc. steht ist Verhandlungssache. Da Du den Aufhebungsvertrag möchtest, kann es sein, dass der AG von Dir "Opfer" fordert.

4 wochen bis zum ende des monats oder jeweils 15. Steht im vertag. Zum 15. An zu fangen wäre in dem sinne schlecht weil mir ja dann 2 wochen lohn im Mai fehlen. Den neuen Vertag hab ich schon vorliegen nur noch nicht unterschrieben.

0
@cilmi92

Wieso fehlen bei Start des neuen Jobs zum 15.4. denn zwei Wochen im Mai???

Für die ersten beiden Wochen April bekämest Du Gehalt vom jetzigen AG und für die beiden letzten Wochen im April Gehalt vom neuen AG. Im Mai dann das Gehalt vom neuen AG für den kompletten Mai.

Zum Ende März kannst Du nicht kündigen, sondern nur darauf hoffen, dass Du früher aus dem Vertrag kommst.

0
@Gerneso

Der jetzige Ag zahlt Stundenlohn kein festgehalt und bezieht mich in keinen einsatz mehr seit der Kündigung.

0
@Gerneso

Leiharbeit und der neue job ist mit 2 Jahres Vertrag

0
@cilmi92

Auch bei einem Stundenlohn bekommt man übergangsweise ALG1! Du musst Dich nur sofort beim Arbeitsamt melden und denen mitteilen, in welcher Zeit Du keine Arbeit hast.

Außerdem bist Du in Deinen Datumsangaben etwas ungenau. Was stimmt denn nun? Der 15.3. oder der 15.4.?

0
@Ginger1970

Sry falls iwo 15.3 steht die Kündigungsfrist geht bis 15.4 und die Kündigung kahm am 13.3. Ich hab gerade meinen momentaen AG gepsrochen der kein problem gegen ein aufhebungsabkommen hat.

0
@cilmi92

Dann auf jeden Fall ganz schnell aus dem alten Vertrag raus!!

0
@Gerneso

Ich hab gerade meinen momentanen AG gepsrochen der kein problem gegen ein aufhebungsabkommen hat.

0
@cilmi92

Hoffe nur das es dadurch keine nachteile bzw finazellen verlust gibt.

0

Es gibt doch keinen Grund für eine Aufhebungsvereinbarung.

Dein neuer Chef ist ganz schön anmaßend. Er wusste doch schon bei dem Bewerbungsgespräch, dass du eine vierwöchige Kündigungsfrist hast. Was würde er wohl in einer gleichen Situation machen?

Du hast nur eine Möglichkeit abweichend auszuscheiden. Biete deinem jetzigen Arbeitgeber mit dem Kündigungsschreiben an, dass du, wenn es möglich ist, bereits zum xxx gerne ausscheiden möchtes.

Wenn es sich einrichten lässt, dann wird er dich ohne Weiteres ziehen lassen. Es kann ja sein, dass du wieder einmal bei ihm oder mit ihm arbeiten willst oder musst.

Wann spätestens ordentlich Kündigen für November?

Hallo, ich möchte ab 1.12.15 eine neue Stelle antreten und habe beim aktuellen Arbeitgeber 4 Wochen Kündigungsfrist. Reicht es, wenn ich nun am 2.11.15 spätestens kündige? Habe mal gelesen ich muss vom 30.11.15 4 Wochen zurück rechnen. Stimmt das so?

...zur Frage

Arbeitsvertrag Kündigung zum 28.?

Hallo,

ich hätte mal eine kurze Frage.

Demnächst wechsel ich die Arbeitsstelle und muss dann natürlich die jetzige kündigen. Jetzt habe ich 14 Tage Kündigungsfrist. Wenn ich nun zum 1. März eine neue Arbeit antreten möchte, muss ich ja heute (14.2.) die Kündigung abgeben und mir den Empfang bestätigen lassen. Wie schreibe ich dann die Kündigung? Zum 1. März oder 28.Februar? Also

"Hiermit kündige ich das bestehende Arbeitsverhältnis mit Ihnen zum 1. März. Der letzte reguläre Arbeitstag ist dann der 28. Februar. Den bestehenden Resturlaub zahlen Sie mir bitte mit meinem Gehalt auf die bekannte Bankverbindung. Die Abrechnung und ein qualifiziertes Arbeitszeugnis senden Sie mir bitte an meine Anschrift. "

ist das ok so? Habt ihr noch weitere Tipps, ist die erste Kündigung die ich schreibe, sonst wurde mir gekündigt oder der Vertrag ist ausgelaufen...

Danke euch.

LG Ute

...zur Frage

Wer entscheidet über meine Kündigung?

Hallo,

da ich kurzfristig eine neue Arbeitsstelle gefunden habe und der momentane Arbeitgeber meinen Vertrag zum 31.07. nicht mehr verlängern kann, habe ich mich mit unserem Leiter kurzgeschlossen. Da der neue Arbeitgeber mich so schnell wie möglich haben möchte, habe ich mit ihm ausgemacht, dass ich eine Kündigung zum 31.06. einreiche... Nun zu meinen Fragen:

  1. Kann man mit Absprache überhaupt frühzeitig kündigen? Meine Kündigungsfrist wäre eigentlich viiiiel später ausfallen.
  2. Der Leiter hat meine Kündigung genehmigt. Nun soll aber die Personalabteilung ein OK geben... Was ist wenn die Personalabteilung dagegen spricht? Ist das überhaupt möglich?

Ich habe echt Angst nun, dass ich die neue Stelle nicht antreten kann, wenn die Kündigung zum 31.06. nicht von allen genehmigt wird...

Wer kennt sich da aus?

...zur Frage

Muss mein Arbeitgeber mein Gehalt trotzdem bezahlen?

Hallo zusammen, ich habe meinen Arbeitsvertrag zum 15.08. am 05.07.18 schriftlich gekündigt. Mein Arbeitgeber wollte nicht, dass ich bis zum 15.08. komme, da ich dann in zwei Wochen weg bin und das nicht so hilfreich wäre aufgrund der Eingewöhnung.

Deswegen hat er mir vorgeschlagen meinen Arbeitsvertrag zum 01.08. zu beenden und das in der Kündigung umzuändern.Wenn ich am 03.07. gekündigt hätte ginge es normal rechtlich zum 01.08.!

Ich habe ihm zugestimmt, weil es für mich auch so besser ist. Jetzt habe ich aber erfahren, dass man das nicht darf. Habe ich trotzdem Recht auf mein halbes Gehalt? Da er mich selbst zum 01.08. freigestellt hat sozusagen?

Würdet ihr mir empfehlen, anzusprechen ob ich trotzdem Anspruch auf mein Gehalt habe, da er es selbst umändern wollte auf seine Gunsten. Ich vermute, er hat schon jemand anders gefunden.

...zur Frage

Kündigungsfrist nicht angehalten?

Hi, ich habe im letzten Monat gekündigt, der Chef wird jetzt von meinem Lohn 300€ für einen Ladenschlüssel abziehen, der angeblich mir gehört habe, wurde aber von irgendeinem anderen kurzfristigen Mitarbeiter verloren. Was könnte ich dagegen tun, da 300 viel Geld für mich ist und davon mein Lebensunterhalt abhängig ist? Darüber hinaus habe ich nichts unterschrieben, wurde auch nicht informiert, das ist im

Dezember passiert, jetzt kommt auf einmal nach meiner kündigung sowas..

...zur Frage

Kündigungsfrist nach Abgelaufenen Arbeitsvertrag?

Hallo, ich bin in folgender Situation:

Ich habe einen befristeten Arbeitsvertrag mit einer Kündigungsfrist von 6 Monaten gehabt, dieser ist ausgelaufen und wurde stillschweigend fortgeführt (schon 4 Monate). Nun ist dieser Vertrag ja eigentlich zu einem unbefristeten Vertrag geworden.

Ich habe noch keinen neuen Vertrag unterschrieben bzw. angeboten bekommen, trotz mehrmaligen nachfragen.

Könnte ich jetzt rein theoretisch den nächsten Tag einfach zuhause bleiben, oder eine andere Arbeit anfangen, oder gelten trotzdem die alten Konditionen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?