Neuen Job wegen einer Falschen behauptung verloren

6 Antworten

Also beim besten Willen, wenn es um deinen Ruf geht + Arbeitsstelle, und in deinem Fall wäre es sogar Verleumdung, dann geh ohne umschweife gleich damit zum Anwalt und kläre das!

leg Ihm deine Beweise vor die dich entlassten und stell so deinen Ruf wieder her. Es geht nicht anders. In dieser Sache ist mittlerweile zuviel Fusch drin. Man würde dir keine weiteren Erklärungen abkaufen.

Geht es um die Existenz, geh den Schritt und lasse dich wirklich beraten.

Und für die Zukunft, warte lieber mit solchen Aussagen bis diese offiziell bekannt gegeben werden. Es interessiert nachher keinen mehr ob ggf Kunden oder Kollegen es dir gesagt haben. Sondern dass du der jenige warst, der es letzten Endes in größeren Umlauf gebracht hast. Hier ist nun nurnoch zu Klären, dass der richtige Mitarbeiter für die falsche Aussage belangt wird.

Ich wünsche dir auf jeden Fall viel Glück

mfg

Bei solchen Fragen und Problemen würde ich immer den Betriebsrat aktivieren. der kann dir da vielleicht weiterhelfen. Von einer Anzeige würde ich auf jedenfall absehen.

wende dich an den Betriebsrat.

Zivilrecht: vorsätzliche Falschaussage, Verleumdung und Prozessbetrug

Hallo, ich hätte da eine Frage zum Zivilrecht. Ich führe gerade einen Prozess gegen meinen Ex-Freund, der mich schwer verprügelt hatte. Im Strafprozess wurde er bereits als schuldig empfunden und verurteilt (hat auch selbst ein Geständnis abgelegt und Reue geschworen). In Revision ist er auch nicht gegangen. Nun geht es im Zivilprozess um das Schmerzensgeld. Dieses habe ich eingefordert, da nach der Verhandlung erneut Drohungen, Beleidigungen usw. gegen mich ausgesprochen wurden und ich dementsprechend nicht mehr dazu bereit war, auf dieses Geld zu verzichten, was ich eigentlich ursprünglich vor hatte. Nun hat er sich einen Anwalt geholt und weißt alles von sich, behauptet es sei nichts außer einem "Wegschubsen" passiert und ich wäre zudem noch geisteskrank und das ein Beweis dafür, dass ich lügen würde und mir alles ausgedacht habe. Auch stehen darin Dinge, von denen er weiß, dass sie nicht stimmen und die er sich einfach ausgedacht hat, wie z.B. die Unterstellung, dass ich mich jahrelang regelmäßig in psychiatrischer Behandlung befunden haben soll. Dass das nicht wahrheitsgemäß ist, kann ich selbstverständlich leicht nachweisen. Insgesamt besteht das ganze Schreiben aus nichts als Lügen und dem Versuch mich zu kompromittieren, um sich selbst in ein besseres Licht zu rücken. Frage: Inwiefern kann ich hier Anzeige erstatten? Geht das bereits im Laufe des Prozesses, oder muss ich erst die mündliche Verhandlung abwarten? Und welche Dinge kann ich genau anzeigen? Nach meinen Erkundigungen scheinen mir vorsätzliche Falschaussage, Verleumdung und Prozessbetrug als naheliegend.

Wäre euch sehr dankbar, wenn ihr euch dazu äußern und mir Rat geben könntet! Danke!

...zur Frage

üble nachrede durch chef!

hallo... mir ist folgendes passiert,ich hoffe mir kann jemand helfen.ich arbeite seit jahren in einer filiale wo es adlischönen sachen gibt.bin vor 2 monaten für halbes jahr in eine andere filiale versetzt worden.mein alter und mein neuer chef sind SEHR gute freunde!!!ich hab in dem neuen laden einige mängel festgestellt...verdreckte kassenbereiche,tote ratte auf kundenparkplatz die nicht entfernt wurde usw...ich habe neuen chef letzten samstag NETT darauf hingewiesen!!!am montag hat meine neuer chef meinen alten chef angerufen und behauptet ich hätte zu ihm gesagt das mein alter chef ne FAULE SAU wäre.dies hat er noch bei einem chef und meinem bezirksleiter behauptet.das ist gelogen!!! ich habe seit montag urlaub und hab sofort um ein gespräch bei meinem bezirksleiter gebeten.der hat mir das bestätigt.er hat für diese behauptung keine zeugen,das sagt er auch!!das hat jetzt schon die runde gemacht.ich kann nicht beweisen das ich es nicht gesagt habe und er kann nicht beweisen das ich es gesagt habe.mein bezirksleiter hat mir gesagt das sich mein neuer chef schon länger über mich ärgert.das wusste ich nicht!!!mein bezirksleiter zwingt mich dazu weiterhin mit diesem mann zu arbeiten.was ist wenn er demnächst behauptet ich hätte gestohlen??? was kann ich tun damit er diese falsche behauptung zurück zieht und das ich mit diesem mann nicht mehr zusammen arbeiten muss?? lg...

...zur Frage

?darf der Betriebsrat so handeln und seiner BR-Mitglieder übergehen?

das problem meiner kollegen und mir ist wie folgt. es gibt seit einer innerbetrieblichen umstellung kommunikationsprobleme mit einer anderen abteilung. aus diesem grund hat unsere geschäftsleitung am wochenende eine sitzung mit einem mediator angeordnet. soweit so gut. der mediator stellte sich als mobbing couch heraus. somit war die andre abteilung das opfer und wir die täter. und das obwohl wir uns keiner schuld bewusst sind, wir dachten bis dato ging es um ein kommunikationsproblem... aber jetzt kommts wir qurden geladen weil sich zwei unserer insgesamt 9 vorhandenen azubis sich über ins schriftlich bei betriensrat beschwert haben.wir sollen stets über andere lästern diese beleidigen undkraftausdrücke verwenden.dies ist uns echt auf den magengeschlagen.weil das glatt weg eine verleimdung ist.meine eine kollegin und ich sind im betriebsrat leider noch nicht solange daher sind uns alle rechtlichen mittel noch nicht bekannt.unser betriebsrat informierte uns nicht über die sachlage und über den brief der azubis zudem war der kollege aus der anderen abteilung, um mit unter das kommunikationsproblem ist, der selbst im betriebsrat ist,von dem ganzen eingeweiht gewesen.das ist doch nocht richtig.das klingt wie eine geplante intrige.zudem ist die eine azubine mit der einen kollegin dr anderen abteilung privat befreundet wodrin sich unser verdacht bestätigt.zudem kommt noch das auch eine andere abteilung solch ingewöhnliche beschwerden erhalten hatte. diese werden demnächst noch detailiert besprochen.was können gegen unsere eigenen betriebsratskollegen unternehmen und wie können wir unseren gut ruf wieder rein waschen? kann uns einer von euch helfen? wir brauchen echte unterstützung

...zur Frage

In Eifersucht Email an Chef von Frau geschrieben?

Hallo, um es kurz da zu stellen, meine nun wohl bald Exfrau hatte eine Affäre mit einem Kollegen, ich habe daraufhin ihrem Chef geschrieben das ich ein Kollege wäre und es ihm gesagt. Meine Frau hat in ihrem Betrieb erzählt wir wären getrennt, daraufhin habe ich ihrer Chefin geschrieben das sie ihrem Kollegen im Betrieb einen geblasen hat. Meine Frau hätte deswegen fast ihren Job verloren. Naja die Frage ist, es ist jetzt rausgekommen über die IP das ich es war, es ist Privat geprüft worden. Ich bin am Überlegen mich selbst anzuzeigen, habe ich mich Strafbar gemacht,und wenn ja was kann auf mich zukommen? Danke für die Antworten

...zur Frage

Von wem stammt das Zitat "Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren"?

"Wer kämpft kann verlieren, wer nicht kämpft hat schon verloren"

Ein Freund hat mir erzählt, das Zitat sei von Adolf Hitler. Jedoch lese ich überall, dass es von Bertold Brecht stammt. Kann mich jemand aufklären, oder weiß besser noch (falls es wirklich von Brecht ist) woher die Behauptung, es käme von Hitler, ihren Ursprung hat?

...zur Frage

Hilfe beim anschreiben, Brauche dringend hilfe :(

Hallo,

Ich möchte einen nebenjob bei Lidl machen, als aushilfe. 400€ basis. mein vater hat letzdens als er bei Lidl einkaufen war, den filial leiter von dem betrieb gefragt, ob sie einen platz frei hätten. Der Filialleiter meinte, das ich ihm die Bewerbung persönlich überbringen müsse. Nun weis ich nicht wie ich genau anfangen soll. als beispiel '' über meinen Vater, der mit ihnen persönlich gesprochen hatte, habe ich erfahren, dass sie einen platz als Aushilfe frei haben .

wie kann ich diesen text besser formulieren. Oder soll ich ganz anders anfangen ?

Ich brauche eure Hilfe, habe den Job nötig, da ich Schüler bin und Geld brauche..

Danke im voraus :(

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?