Neuen Gamer-Laptop welche Werte muss er haben?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Sorry, aber musste kurz lachen. 700 Euro und Gaming-Laptop ... das passt nicht zusammen. Und problematisch ist auch die Konstellation Gaming und Laptop. Warum?

Schau mal, was bei PCs für dicke Grafikkarten drin sind. Meist brauchen diese sogar 2 Slots an der Rückseite des Rechners. Dazu kommt eine ordentliche CPU zum Einsatz, die zwar einiges an Watt braucht, aber dafür auch gute Leistung bringt. Natürlich erzeugen diese dicken Grafikkarten und die starke CPU Wärme, die aus dem Gehäuse rausgedrückt werden muss. Dazu gibt es ja unterschiedlichste Kühlmöglichkeiten in einem großen Midi/Tower Gehäuse.

In einem Laptop muss eine mobile-CPU rein. Diese sind um EINIGES schwächer als vergleichbare Desktop-CPUs. Dafür brauchen sie aber auch weniger Strom. Das ist natürlich beabsichtigt. Weniger Stromverbrauch = längere Akkulaufzeit. Wengier Stromverbrauch = weniger Abwärme, die aus dem Laptop gedrückt werden muss. Das gleiche gilt auch für die mickrigen Laptop-Grafikkarten. Zur Kühlung steht in Laptops meist nur ein winziges Lüfterchen zur Verfügung.

Plus: Für einen gleichwertigen Desktop-PC zahlst Du 1. um EINIGES weniger, und Du kannst ihn immer wieder aufrüsten, wenn einzelne Komponenten zu lahm werden. Bei einem Laptop geht das meistens nicht. Gieß mal ein Glas Wasser über eine PC-Tastatur und dann mache es mit ner Laptop-Tastatur. PC: Neue Tastatur für 20 Euro. Laptop: Neuer Laptop.

Einziger Vorteil eines Laptops ist die Mobilität.

Wenn es aber dennoch ein "Gaming-Laptop" sein soll, dann schau mal auf http://www.mysn.de/detail.asp?bestellnr=XMG-U702-HOT&userid=A2FF5FD27C4944A189532C45022D006E&KategorienOrder=010;020;017;010 - das sich echte Gaming-Laptops und kein Acer- oder Asus-Käse ;)

subsonic76 02.07.2013, 15:21

PS: Als Grafikkarte sollte MINDESTENS eine GeForce GTX 660M drin sein (keine GT oder iGPU der CPU zB Intel HD Graphics 4600)

0
sLiX94 02.07.2013, 15:35

In ein paar Punkten kann ich dir nicht so ganz folgen.

  • Die mobilen i7 CPUs sind Wunderwerke. Die brauchen nur 45 Watt und sind locker so stark wie ein Desktop i5 der 2 oder 3. Generation.

  • Der Grafikchip muss nicht zwingend eine GTX660M sein. Die GT650M ist nur 5-8% langsamer und viel günstiger zu haben als die GTX.

  • Mag sein, das ein PC weniger kostet und mehr leistet. Aber für die, die keinen Platz haben oder oft auf Lan Partys gehen einfach uninteressant.

0
subsonic76 03.07.2013, 02:13
@sLiX94

Aufpassen, die gt650m gibt es auch mit langsamer getakteten Speicher - dann ist der Unterschied definitiv mehr als 8% :)

Ja klar, die mobile i7 sind genial! Aber zum zocken kommt es ja eher auf die Grafikkarte an, und ein guter mobile i7 ist auch nicht gerade billig ... =( der Intel Core i7-3840QM Prozessor bringt es laut ark.intel.com auf stolze $568 (das sind lt. Google 438€! Und dann sag mir, wie man damit ein Notebook für 700 Euro zusammenbekommen soll :D Und ein "langsamer" aktueller Core i7 mobile, zB Intel Core i7-3540M Prozessor kostet immerhin noch $346 (267€).

Klar, ich sagte ja, Mobilität ist das einzige Kriterium für ein Notebook :)

0

Gamer Laptop = 700€? Träum weiter. Laptops sind nicht nur miserabel fürs spielen,sie sind auch verdammt teuer. Da kommst du unter 1000€ nicht weg und ich Rate dir auch davon ab weil Laptops nicht fürs spielen gemacht sind und ein PC sich tausendmal mehr lohnt.

Du solltest beim Kauf eines Gaming Laptops auf folgendes achten:

  • Prozessor

Dieser sollte mindestens ein Core i5 der 3. Generation verbaut haben. Ein i7 der 3. Generation wäre um einiges stärker, da es ein Quadcore ist. Der i5 nur Dualcore.

  • Grafikkarte

Der Grafikchip ist so ziemlich das wichtigste, was du beachten solltest.

Hier auf keinen Fall auf die Marketingtricks wie z.B dem Videospeicher reinfallen. Eine GT620M mit 4GB Speicher ist NICHT so stark wie eine GT630M mit 2GB.

Die guten Graikchips fangen ab GT650M an. Alles darunter sind notlösungen.

  • Kühlung

Das wichtigste! Hier solltest du bestimmte Marken definitiv meiden. Ganz besonders HP, Acer, PB, Sony und Toshiba. Das sind meistens nur Multimedia Laptops mit geeigneter Spielhardware. Diese überhitzt aber in diesen schlecht gekühlten Gehäusen.

Bis 700€ würde ich dir diesen empfehlen:

http://geizhals.at/de/lenovo-ideapad-y500-mbg3bge-a901502.html

Klar, ein richtiges Spitzengerät ist das nicht, aber doch besser als der meiste Schrott von Acer etc. Damit kannst du die meisten Sachen sehr gut spielen!

Hi,

für 700€ bekommst leider keinen guten Gamer-Laptop. Ein guter Gamer-PC wär mit dem Budget kein Problem ;)

Raith 02.07.2013, 14:55

ja das weiß ich .. ich dachte auch nicht an das neueste sondern eher an sowas wie die alienware modelle aus dem letzten jahr ..

0
roadrunn3r 02.07.2013, 14:59
@Raith

Wenn dann so etwas wie weissnix verlinkt hat, keinen Alienware, da zahlst schon ma 20% fürn Namen ;P

0

Was möchtest Du wissen?