Neuen Arbeitsvertrag vor Arbeitsbeginn kündigen?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Um es kurz zu machen: Du kannst zwar schon vor Beginn des Arbeitsverhaeltnisses kuendigen, die fuer die Probezeit vereinbarte vierzehntaegige Kuendigungsfrist beginnt dann aufgrund des vereinbarten Kuendigungsverzichts vor Beginn des Arbeitsverhaeltnisses erst am 2. Februar. Du musst also, wenn der Arbeitgeber darauf besteht und sich nicht auf einen Aufhebungsvertrag einlaesst, vom 1.2. bis einschl. 15.2. dort arbeiten. Eine fuer den Fall des Nichtantritts ggf. vereinbarte Vertragsstrafe waere von dir zu bezahlen, wenn du dich nicht daran haeltst (und die Vertragsstrafe angemessen ist, hier also nicht hoeher als ein Gehalt fuer 2 Wochen).

Der Vertrag beantwortet deine Frage doch nun wirklich in aller Deutlichkeit: NEIN, eine Kündigung vor Antritt ist AUSGESCHLOSSEN! Eine außerordentliche (also fristlose) Kündigung gem. § 626 BGB ist vor Arbeitsaufnahme wohl kaum möglich, da die Voraussetzungen für diese Form der Kündigung in dieser Phase nicht erfüllt werden können (wäre zumindest seltsam). Im Falle einer unrechtmäßigen außerordentlichen Kündigung kann der ArbG dich zum Schadensersatz heranziehen.

Was möchtest Du wissen?