Neueinstellung von Marcumar?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Marcumar ist ein Medikament, das zur Antikoagulation eingesetzt wird. Darunter versteht man die therapeutisch beabsichtigte Hemmung der Blutgerinnung. Das Medikament (also Marcumar) wird täglich in einer vorgeschriebenen Dosis eingenommen und wird sehr schnell und vollständig vom Körper resorbiert. Die Halbwertszeit des Medikamentes aber, also seine Verfügbarkeit im Körper, beträgt etwa 10 bis 14 Tage, bis der Wirkstoff über die Leber wieder abgebaut ist. Marcumar gehört zu den sogenannten "Cumarin-Derivaten", die in die Struktur des "Vitamin K" eingreifen und deshalb auch durch Vitamin K (bei Blutungen zum Beispiel) schnell wieder "ausgeschaltet" werden können. Marcumar-Patienten haben daher meist eine entsprechende Medikamentenampulle als Notfallset zusammen mit ihrem Marcumar-Paß bei sich. Wie hoch die tägliche Dosierung zu erfolgen hat, muß individuell bei jedem Patienten herausgefunden werden (von daher erfolgt die Einstellung zunächst noch in der Klinik und wird dann eventuell noch beim Hausarzt fortgesetzt). Die Messung der Blutgerinnung unter Marcumar erfolgt nach dem sogenannten INR (International Normalized Ratio), der einen Zielbereich von 2 - 3 oder auch von 3 - 4,5 haben soll - je nach vorliegendem Krankheitsbild. Der INR oder "International Normalized Ratio" ist ein weltweit standardisiertes Verfahren und löst den ehemaligen Quick-Wert inzwischen ab! Nun darf man aber den Wirkungsmechanismus des ASS (Azethylsalizylsäure oder Aspirin) nicht mit dem des Marcumars verwechseln! ASS trägt nicht zur Blutgerinnung bei (wie Cumarine = Marcumar), sondern verhindert lediglich, dass die Blutblättchen (oder auch Thrombozyten) in unserem Körper aneinander verkleben und auf diesem Wege zu Blutgefäßverstopfungen führen können. Deshalb nennt man sie auch Thrombozytenaggregationshemmer, aber das ist alles nur sehr vereinfacht dargestellt, um es besser vorstellbar zu machen. Hier muß man sich aus dem einem (ASS) "herausschleichen" und in das andere (Marcumar) "hineinschleichen" (im wahrsten Sinne des Wortes). ASS und Marcumar zusammen dürfen meist nicht miteinander eingenommen werden (da gibt es nur ganz wenige ärztlich beaufsichtigte Fälle!), es muß also die frühere und langwierige ASS-Einnahme und der Zeitpunkt für eine Marcumareinnahme genau bestimmt werden. Die entsprechende Marcumar-Tagesdosis wird entsprechend festgelegt, das kann 1/4 Tablette, 1/2 Tablette, 3/4 Tabletten oder auch im Wechsel 1 Tablette und anderntags 1/2 Tablette sein usw. Man muß sich da wie schon gesagt individuell an den jeweiligen Patienten herantasten ("heranpirschen"), und das kann oftmals eine zeitlang dauern! Man wird erst dann den Patienten endgültig mit der Therapie vertraut machen, wenn diese "Spielregeln" mit der Einstellung abgeschlossen sind. Soviel nur mal hierzu und ich hoffe, es war nicht zu kompliziert, habe versucht, es etwas vereinfacht darzustellen. Gute Besserung jedenfalls und Kopf hoch!

Was hier nur fehlt, ist, wie es im Urheberrecht und den Richtlinien von Webseiten (auch GF) steht, ist:

Die Quelle solcher Zitate muss genannt werden.

0

natürlich muß es ihm erklärt und der wert wöchentlich getestet werden, wenn er das marcumr für immer brauchen sollte, dann kann er sich ein gerät verschreiben lassen und zu hause selber testen, davor muß er dann einen kleinen lehrgang machen, wie man damit umgeht

Wo wird Dir denn etwas erklärt, Mir wurde neulich Erklärt beim Orthopäden was Ein Kassen Patient ist.Mich wundert nichts mehr.Macumar wird gegeben um Verklumungen vorzubeugen.Wenn es richtig eingestellt ist Darf ASS nicht mehr ohne den Arzt zu fragen genommen werden.

Suche Betroffene oder Erfahrungsberichte zum künstlichen Blasenschließmuskel "Flow Secure"

Hallo, meine Vater leidet seit einer Prostatakrebserkrankung und der damit verbundenen Total OP an einer postoperativen Harninkontinenz. Er hat sich schon mehrfach deswegen operieren lassen( Schlitzungen)Auch Reizstrom Therapie oder Beckenbodengymnastik halfen nichts. Nun überlegt er sich einen künstl. Blasenschließmuskel der Firma Flow Secure implantieren zu lassen. Nun hat er in fast allen einschlägigen Foren Kontakt zu Betroffenen bzw. nach Leuten zu suchen die diese OP bereits haben durchführen lassen. Leider ohne Erfolg. Ihm ist es halt wichtig vor der OP Kontakt zu Probanden zu bekommen um über die Vor- oder Nachteile der OP zu reden. Leider alles Erfolglos. Auch sehr spezielle Foren und Internetseiten brachten keinen Erfolg. Nun versuche ich halt auf diesem Wege Kontakt zu Betroffenen zu bekommen da sich halt niemand finden lässt der ihm dazu raten könnte oder halt nicht. Auch seine behandelnden Ärzte halfen ihm nicht weiter. Wichtig wäre halt zu wissen wie die Erfolgsaussichten dieser OP sind. Infos zur OP bzw dem Verfahren findet man halt in Broschüren aber sonst auch nichts weiter. Irgendwo muss es doch Patienten geben die diese OP bereits haben durchführen lässen und ihm Ratschläge geben können welche Kliniken dafür empfehlenswert sind und wie sich die Situation nach der OP dargestellt hat. Vielleicht findet sich ja hier jemand der ihm Ratschläge geben kann

...zur Frage

Sushi und Carpaccio - wer mag das nach solchen Meldungen noch essen?

Hallo,

mit dem Verzehr von rohem Fisch oder Fleisch steigt das Risiko stark an, sich mit gefährlichen Parasiten zu infizieren. Bekannt sind Infektionen mit Nematoden (Spulwürmern) sowie auch Bandwürmen.

Letztendlich legt man seine Gesundheit in die Hände eines Gastronomen und seiner Mitarbeiter. Wie grenzenlos muss das Vertrauen sein oder die Naivität, dass man glaubt, dass das, was man vorgesetzt bekommt, auch frei von Parasiten ist?

Hierzu eine aktuelle Meldung von dpa:

Wegen epileptischer Anfälle ging ein junger Chinese ins Krankenhaus. Dort machten die Ärzte einen seltenen Fund im Kopf des Patienten.

Ärzte in China haben aus dem Gehirn eines Patienten einen lebenden Bandwurm entfernt. Wie die Hongkonger Zeitung "South China Morning Post" berichtete, litt der 26 Jahre alte Mann an epileptischen Anfällen. Tests ergaben, dass sich ein zehn Zentimeter langer Bandwurm in das Gehirn des Patienten vorgearbeitet hatte.

"Der Wurm war noch am Leben, als wir ihn herausholten", zitierte die Zeitung den behandelnden Arzt Wang Chunliang vom Universitätskrankenhaus der südostchinesischen Stadt Nanchang. 

Häufig in Fleisch und Meeresfrüchten

Solche Bandwürmer werden dem Bericht zufolge bei Menschen gefunden, die halbgares Fleisch oder viele Meeresfrüchte essen oder nur Zugang zu unreinem Trinkwasser haben. Werde der Wurm oder sein Ei nicht durch richtiges Kochen getötet, könne er ins Gehirn und in andere Organe wandern.

In chinesischen Medien tauchen immer wieder Berichte von Patienten auf, denen ein Bandwurm entfernt wurde. Vergangenes Jahr entfernten Ärzte einem zwölfjährigen Mädchen einen 25 Zentimeter langen Wurm aus dem Gehirn. Ein 55-jähriger Mann wurde im Mai von einem 30 Zentimeter langen Wurm in seinem Kopf befreit.

All das ist seit Jahren bekannt und trotzdem erfreuen sich rohe und halbrohe Gerichte steigender Beliebtheit.

Ich komme selber aus der Lebensmittelbranche und würde nicht mal in einem Großteil der mir bekannten Lokale mein Geld für Essen ausgeben, geschweige denn, für solche "Spezialitäten". Der Grund: mangelnde Fachkenntnisse bei Betreibern und Personal.

Wie seht Ihr das?

LG Jürgen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?